Schlagwort-Archiv: Whoopi Goldberg

Berühmte Schauspieler in ihren Filmdebüts

Sehr schön geschnittenes Supercut-Essay von Flavorwire, in dem berühmte Schauspieler in ihren Filmdebüts gezeigt werden: Famous Faces in Their Feature Film Debuts. Ich kopiere mal faulerweise die Teilnehmenden rüber und verzichte auf weitere Ansagen. Am besten einfach selbst sehen:

Mit: Jack Nicholson, Johnny Depp, Nicolas Cage, Anthony Edwards, Eric Stoltz, Woody Harrelson, Wesley Snipes, John Krasinski, Zach Braff, Jon Hamm, Ted Danson, Whoopi Goldberg, Mark Wahlberg, Madonna, Matthew McConaughey, Renee Zellweger, Jack Black, Jamie Lee Curtis, Michelle Pfeiffer, Robert Duvall, Rob Lowe, Shirley MacLaine, Sylvester Stallone, Emma Thompson, Sharon Stone, Luke Wilson, Owen Wilson, Richard Pryor, Jonah Hill, Matt Damon, Halle Berry, Robert DeNiro, Woody Allen, Tom Selleck, Eddie Murphy, Kevin Bacon, Leonardo DiCaprio, Denzel Washington, Jeff Goldblum, Drew Barrymore, William Hurt, Clint Eastwood, Harvey Keitel, Samuel L. Jackson, Natalie Portman, Anne Hathaway, Jake Gyllenhaal, Seth Rogen, James Franco, Zooey Deschanel, Ellen Page, Jesse Eisenberg, Kate Bosworth, Steve Carell, Alison Brie, Cuba Gooding Jr., Bryan Cranston, Arnold Schwarzenegger, Melissa McCarthy, Maya Rudolph, Jason Bateman, Michael Keaton, Jamie Foxx, Kate Beckinsale, Edward Norton, James Earl Jones und Chevy Chase.

via Cinematze

Klassiker des selbstreflexiven Kinos – Klappe die Sechste: Robert Altmans "The Player" (1992)

Normalerweise beleuchten Meta-Filme den kreativen Schaffungsprozess: Klassiker des selbstreflexiven Kinos nutzen den Blick der Regisseure, der Crew oder gar des Rezipienten, um die Möglichkeiten des Films auszuloten, aufzuzeigen und in kreisförmigen Bewegungen zu ihrer Ader zurückzuführen. Aber das Konzept des Films als Kunst, als Erweiterung des Geistes und als Medium zwischen Realität und Fiktion wird dabei konstant aufrecht erhalten. Mit seinem 1992er Film „The Player“ beschreitet Robert Altman einen anderen Weg: Film als Produkt, Film als Kommerz, Film als Tod der Kreativität. Willkommen in Hollywood. The Player ist ein zynischer Abgesang auf die Mechanismen des Big Business und die Ohnmacht der daran beteiligten Künstler.

Weiterlesen