Schlagwort-Archiv: Superhelden

Das geheime Leben der Superhelden-Actionfiguren

superhero-action-figure-toys-photography-hrjoe-4

Fantastische, geeky Superhelden-Installationen von Edy Hardjo, der mit Hilfe klassischer Actionfiguren, viel fotografischem Gespür und ein wenig Photoshop-Unterstützung dem Leben der Marvel- und DC-Ikonen jenseits des üblichen Kinderzimmergebrauchs auf den Zahn füllt. Der Künstler zu seiner Arbeit: ““I use my daily experience as source of ideas… All I do is replace the ‘usual’ thing with the ‘unusual.’” … eigentlich macht er ja genau das Gegenteil, aber genau das macht diese Reihe auch so großartig. Mehr davon gibt es beim gelangweilten Panda zu sehen.

superhero-action-figure-toys-photography-hrjoe-8

superhero-action-figure-toys-photography-hrjoe-7

Mehr von Hrjoe: Facebook | Instagram

Langweiligkomische Superhelden

2014-12-03edit1

In Nerdkreisen wird gerne darüber gestritten, wer der langweiligste/blödeste Superheld ist. Es gibt keine Einigkeit darüber, ob dieser Titel nun Aquaman oder Daredevil gebührt. Ich finde den Witz ganz gut, dass Daredevils Superkraft darin besteht blind zu sein. Obwohl das auch nur die halbe Wahrheit ist… Jedenfalls was ich großartig finde, sind wirklich sinnlose Superhelden, so wie Powdered Toast Man von der Ren and Stimpy Show, oder Meerjungfraumann, dabei hab ich Sponge Bob nie wirklich geschaut, oder Jesse Pinkmans ausgedachte Superhelden aus ich-weiß-nicht-mehr-welcher-BreakingBad-Staffel. Wirklich outstanding dooflustig sind diese Superhelden hier. Favorit: Can-Predict-The-Second-Fastest-Lane-At-The-Supermarket-Man.

via The Doghouse Diaries

Russland fordert Bulgarien auf, die Superheroisierung sowietischer Denkmäler zu verhindern

1280px-Паметник_на_Съветската_армия_18.06.2011

Das auf dem oberen Bild zu sehende Denkmal für sowjetische Soldaten in Sofia ist nicht das einzige Monument aus sozialistischer Zeit, das von unbekannten Künstlern einen ziemlich cleveren Remix – manch einer würde es Vandalismus nennen – erhalten hat. Aber es ist mit Sicherheit das Beeindruckendste. Die auf den Sockel hinzugesprayte Botschaft lautet frei übersetzt “Mit der Zeit Schritt halten” und ist in Verbindung mit dem neuen Superhelden-Anstrich ein sehr schönes Sinnbild dafür, wie die westliche Kultur in den ehemaligen Ostblock mehr und mehr an Einfluss gewinnt.

Wie die Moscow Times berichtet, fordert die russische Regierung nun vehement Bulgarien dazu auf, die “Verschändelung” ihrer Denkmäler zu unterbinden, härter gegen die “Vandalisten” vorzugehen. Zuvor wurde bereits ein Denkmal sowjetischer Soldaten von unbekannten Guerilla-Artists in den Farben der ukrainischen Flagge eingefärbt, August 2013 erhielt ein anderes Denkmal eine rosa Färbung, als künstlerische Entschuldigung für die bulgarische Unterstützung beim Niederschlag des Prager Frühling. Und während dies alles geschieht, schneit die Meldung rein, dass in Moskau Mc Donalds Filialen geschlossen werden, angeblich aus hygienischen Gründen. West versus East, Round Two?

via Slate (Image by Ignat Ignev: CC By 3.0; via wikimedia)

Das Leben und Wirken eines gealterten Superhelden

Sehr schöne Impressionen eines gealterten Superhelden gibt es auf den opulenten – sanft ironischen – Ölmalereien von Andreas Englund zu bestaunen. Dessen greiser und dennoch verantwortungsbewusster Held kämpft nicht nur gegen Superbösewichte sondern ebenso gegen altersbedingte Erschöpfung und Lethargie, jedoch ohne dabei seine Würde zu verlieren.



Andreas Englunds Oil Paintings via colossal

Comic Collage Art by Mike Alcantara

Schon ein paar Tage in meinem rss-Reader gespeichert… vorenthalten möchte ich euch diese großartigen Superhelden-Collagen allerdings nichts. Mike Alcantaras Arbeiten sprühen geradezu vor Leben, stecken voller Dynamik und transferieren das visuelle Chaos einer Comic-Collage perfekt in postmoderne Helden-Ikonographie. Zu bestaunen und zu kaufen gibt es die Teile bei etsy oder gleich auf Alcantaras Facebook-Page, wo man auf dem Laufenden bleiben kann. Und so einen Joker würde ich mir jetzt gerade echt gerne an die Wand hängen.

All pieces are done on canvas and are made from 100% comic….no pencil, marker, paint…..etc.

ComicCollageArt via Maik

Gekritzelte Superhelden-Dekonstruktionen von Hardy Hinrichs

Der spielerische, postmodern verspielte Umgang mit klassischen Ikonen ist ja per se schon mal großartig. Und wenn dann auch noch ein gewisser Nerd-Faktor mit ins Spiel kommt, ist definitiv die Grenze zur Genialität überschritten. So geschehen bei Hardy Hinrichs, der Superhelden des 20. Jahrhunderts aus ihrem pathetischen Comic-Ambiente herausreißt und in einen neuen, im besten Sinne des Wortes kindlich naiven Kontext rückt. Seine liebevoll gekritzelten Superheroes sind weniger Weltenretter und Rächer im Kampf gegen das Böse als viel mehr niedliche Kleinkinderfantasien, deren Diskrepanz zwischen Ambition und zeichnerischer Wirklichkeit gar einen leicht melancholischen Hauch versprüht. Übergroße Köpfe, süße Gesten, Kaffeeflecken… und schon ist die entzückende Trivialität hinter jedem Heldenmut entlarvt. Ganz fantastisch!

Superhero by Hardy Hinrichs via thaeger

Animated Short der Woche: What makes a Hero?

Ausnahmsweise mal nichts aus dem Bereich Fiction sondern wundervolles, klassisches Infotainment: Matthew Winkler beschäftigt sich in seinem TED-Vortrag What makes a Hero? mit traditionellen Helden-Motiven: Natürlich geht es dabei um Joseph Campbell, um den Weg des Helden, um die klassische Struktur einer Abenteuergeschichte und um die Verwandtschaft von Herkules mit Harry Potter… Doch selbst wenn man Den Heros in tausend Gestalten (Partnerlink und unbedingte Leseempfehlung an dieser Stelle) kennt, kann man mit dem um den Vortrag gestrickten, abstrakten Animated Short eine Menge Freude haben. Wundervolle, symbolische Fantasy und ein Ritt durch die europäische Kulturgeschichte in kompakten viereinhalb Minuten. Kulturelles Pflichtprogramm!

What trials unite not only Harry Potter or Frodo Baggins but many of literature’s most interesting heroes? And what do ordinary people have in common with these literary heroes? Matthew Winkler takes us step-by-step through the crucial events that make or break a hero.

Lesson by Matthew Winkler, animation by Kirill Yeretsky


via 

Heilige Superhelden von Igor Scalisi Palminteri

Dass die Ikonographie der Superhelden im 20. und 21. Jahrhundert sowohl ästhetisch als auch strukturell sehr viel mit der Darstellung klassischer Heiligen-Ikonen gemein hat, dürfte jedem Freund der Marvel’schen und DC’schen Recken bekannt sein. Sei es die Märtyrer-Ästhetik eines Batman, die Erlöser-Metaphorik, die ihm vom Himmel gesandten Superman steckt, oder die “Große Macht, große Verantwortung”-Metaphorik des zum Helden mutierten Spider-Man. Superhelden gehören mit zu den signifikantesten, säkularreligiösen Erscheinungen des “Pop-Zeitalters”. Umso erstaunlicher, dass bisher noch niemand auf diese Idee gekommen ist: Der italienische Künstler   Igor Scalisi Palminteri bemalt Heiligenfiguren im Stil klassischer Comic-Helden und erschafft so eine gewaltige und zugleich ironisch gebrochene Bildästhetik der postmodernen, pop-modernen Heldenverehrung. Andererseits kann man diese großartigen Figuren auch einfach nur “nerdy” nennen…

Weiterlesen

Trailerprogramm: The Raven, VS, Norman, My Week with Marilyn, Tim und Struppi, Lulu

My Week with Marilyn [Richard Curtis]

Und hier haben wir dann auch gleich einen heißen Favoriten für die Academy Awards 2012. My Week with Marilyn, der von der kurzen und heftigen Romanze zwischen Marilyn Monroe und dem jungen Colin Clark erzählt, bringt alles mit, was die Academy derzeit und auch grundsätzlich liebt: Geschichte des 20. Jahrhunderts, ein Clash of the Cultures von Amerika und Großbritannien, edle Sets und Kostüme, große Darsteller (u.a. Kenneth Branagh und Judi Dench) und natürlich den notwendigen Schuss Menschlichkeit, Emotionalität und Big-Budget-Pathos. Ist mir fast zu sehr auf Oscargewinn gebürstet, sieht aber nichts desto trotz fantastisch aus. Michelle Williams funktioniert als Norma Jean, auch wenn sie nicht gerade meine Traumbesetzung für die Verkörperung der Hollywood-Legende wäre. Die Geschichte scheint erlesen, nicht zu effekthaschend erzählt, die Bilder sind natürlich episch… und hoppla, da stolpert ja auch eine deutlich gereifte Emma Watson durchs Bild, die hoffentlich nun auch jenseits der Potter-Reihe beweisen darf, dass sie eine verdammt gute Schauspielerin ist. Doch… das will ich sehen. Andererseits habe ich The King’s Speech (2010) bisher auch ausgespart. Angst vor der Academy Award Formel

Weiterlesen

Die 90er Jahre: Die besten TV-Serien des Jahrzehnts I

Serien-Unterhaltung die Erste: Wie schon in der 00er Retrospektive will ich zum Abschluss der 90er Kanonisierungs-Tour-de-Force noch einen kleinen Blick auf die TV-Landschaft des Jahrzehnts werfen. Gleich zu meiner Entschuldigung: Die meiste Zeit über in den 90ern war ich ein Jugendlicher, die andere Zeit ein Kind. Dementsprechend nostalgisch ist dieser Rückblick gefärbt. Es gibt mit Sicherheit mehr als genug Kandidaten, bei denen man heute denken könnte: What? Wieso gehören die da rein? Sollten hier nicht die besten Serien stehen? Nun, die TV-Erzeugnisse der 90er Jahre sind tatsächlich um einiges ruppiger gealtert als die cineastischen Perlen. Und ja, dieser Rückblick ist durch die rosarote Nostalgie-Brille geschrieben. Aber was solls. Ich habe diese Serien geliebt. Und die meisten liebe ich auch heute noch. Manche – wie die Batman Zeichentrickserie – habe ich sogar weitaus später erst für mich entdeckt. Aber den Großteil machen eben doch die Nostalgiehits aus: Star Trek TNG, Are you afraid of the Dark?, Alfred J. Kwak, Picket Fences… Gott, was habe ich die abgefeiert, was habe ich jeder neuen Folge entgegen gefiebert! Insofern teile ich an dieser Stelle auch einfach ein Stück Erinnerungskultur… Ähm, ja: Viel Spaß damit.

Weiterlesen

9/11 – Superhelden im Schock

Zum Zehnjährigen der Terroranschläge des 11. Septembers bietet es sich natürlich an, einen Rückblick auf die kulturelle Verarbeitung der Katastrophe zu werfen. Ganz hervorragend geschieht dies auf dctp.tv in dem 45minütigen Interview mit Ulrike Sprenger, die die Reaktionen der klassischen US-Superhelden auf den Anschlag betrachtet.

US-Superhelden (Hulk, Spiderman, Captain America, Iceman, Ironman, The Big Four u.a.) reagierten mit Trauer auf das Attentat gegen die Twin Towers. Feuerwehrhelden mussten sie trösten. Die bedeutendsten Super-Heroe-Creators der Welt haben die neue Arbeitsgemeinschaft zwischen Super Heroes und Realhelden in Bildern festgehalten.Woraus bestehen Super Heroes? Warum konnten sie den Schlag vom 11.9. nicht verhindern, können ihn aber so machtvoll vergelten? Dr. Ulrike Sprenger berichtet.

Superhelden-Alphabet

ABC Superheroes via Minds Delight

Der modebwusste Nerd von heute trägt nicht einfach ein Shirt mit dem Konterfei seiner angebeteten Comichelden oder ein lausiges Sleeve, das gerade mal einen Star würdigt, sondern schnappt sie sich gleich alle. Und wenn er dazu noch was für die alphabetische Erziehung seiner Kinder tun will, liegt er mit diesem Superheldenprint goldrichtig. Zu kaufen gibt es das Ganze hier in Klamottenform (nö, wir kriegen keine Provision). Flickr sei Dank, folgen nach dem Klick noch einmal alle verewigten Helden in, wie sollte es auch anders sein, alphabetischer Reihenfolge.

Weiterlesen

Die 90er Jahre: Die besten Zeichentrickfilme des Jahrzehnts I

Die 90er Jahre waren das letzte große Jahrzehnt für den Zeichentrickfilm vor der – man kann es nicht anders sagen – folgenreichen Wachablösung durch Computeranimationen. Auch wenn es in den 00ern, vor allem Dank des Studio Ghibli – noch herrausragende Trickfilme der alten Schule geben sollte, so erreichten diese doch nie wieder das Publikum wie die Jahre zuvor. Aber das ist kein Grund zur Trauer: Denn die 90er haben ein großes Erbe hinterlassen, stellen sie doch einen Höhepunkt des gezeichneten Films dar. In keinem anderen Jahrzehnt wurde eine solche Dichte an herausragenden Trickfilmproduktionen erreicht, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, sowohl was massentaugliche Familienunterhaltung als auch was düstere Trickfilmvisionen jenseits des klassischen Schemas betrifft. Und hier kommt die erste Ladung…

Weiterlesen

Die 00er Jahre: Die besten Comicverfilmungen und Superhelden-Filme des Jahrzehnts

Nachdem die Superhelden- und Comicverfilmungsausbeute in den 90er Jahren ziemlich dünn war, sind die 00er diesbezüglich derart stark durchgestartet, dass wir gar nicht anders können, als diesem Genre eine eigene Kategorie zu widmen. Überraschend ist vor allem, wie bunt und vielfältig das Ergebnis ausfällt: Es gibt Düsteres, Schweres, Spannendes, ebenso wie Parodistisches, Schräges, Skurriles. Es gibt Helden und Anti-Helden, Retter, Märtyrer, aber auch Versager, traurige Gestalten und vom Schicksal Geschlagene. Hier sind sie nun versammelt: Vom Comic auf die Leinwand, oder für diese extra erdacht: Welten zerstörend, Welten rettend, vielleicht auch hin und wieder nur ihren Alltag überstehend. Aber immer einen Blick wert. Die Besten und Tapfersten des Jahrzehnts, direkt nach dem Klick.

Weiterlesen