Franz Kafkas Verwandlung gespielt von einem Androiden

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Roboter verwandelt…

Regisseur und Dramatiker Oriza Hirata hat gemeinsam mit dem Robotiker Hiroshi Ishiguro Franz Kafkas Parabel “Die Verwandlung” in einer Adaption für das digitale Zeitalter auf die Bühne gebracht. Der Protagonist Gregor Samsa wird in dieser Variante – La Metamorphose version Androide – von einem weißmaskierten, nackten Androiden verkörpert, während die restliche Besetzung aus menschlichen Schauspielern besteht. Das Stück soll auf französisch mit japanischen Untertiteln zuerst in Yokohama, später aber auch in Frankreich aufgeführt werden… und natürlich passt dieses Konzept der Reinterpretation des Kafka-Stoffes perfekt in das beginnende “Cyborg”-Zeitalter.

Hiroshi Ishiguro ist übrigens kein Unbekannter, wenn es um die Auslotung des Uncanny Valley und die Menschlichkeit der Robotik geht. Überzeugen könnt ihr euch davon in dem dctp-Beitrag “Doppelgänger und Avatare”, in dem es unter anderem um Ishiguros “Bühnen-Roboter” Maximal Human geht.

via The Telegraph

Schreibmaschinenskulpturen von Jeremy Mayer

Es gibt ja dieses gewisse Unbehagen, das einen Menschen instinktiv überkommt, wenn er mit künstlichen Humanoiden konfrontiert wird. Genau dieses Unbehagen löst auch die menschliche Schreibmaschinenbüste von Jeremy Mayer aus… dann Interesse… Faszination und schließlich pure Begeisterung. Es ist schon erstaunlich, mit wieviel Kreativität der Mann aus totem mechanischen Material etwas schöpft, was nicht nur lebendig sondern sogar beseelt aussieht. Da könnten sich so manche Entwickler humanoider Roboter eine große Scheibe von abschneiden. Oben sein neustes Werk Bust V (Grandfather). Nach dem Klick folgt noch ein Video des Entstehungsprozesses dieser beeindruckenden humanoiden Skulptur, sowie ein Kurzbericht von cnet über Jeremy Mayer.

weiterlesen

Links fürs Wochenende

2011 wird das Jahr, in dem uns alles gefällt

Basic Thinking Artikel zum Gernhaben…

Wider die sprachliche Kleingärtnerei

Stefan Niggemeier über eine Gegenpetition zu der irrsinnigen, von Ressentiments und Populismus geleiteten (und zudem vollkommen überflüssigen) Petition der BILD, die deutsche Sprache ins Grundgesetz aufzunehmen.

Bertrand Russell und die Geschichte der Logik als Comic

Viel nerdiger gehts natürlich nicht… Die Idee ist allerdings tatsächlich brillant, ebenso wie die Umsetzung, wenn man Florian Freistetter von Scienceblogs glauben darf.

Euroweb ändert Taktik?

Nachdem die Nerdcore Domain dank Denic wieder in den Händen ihres ursprünglichen Besitzers ist und der Shitstorm langsam verebbt (http://twitter.com/#!/search/euroweb), sieht Euroweb sich doch noch einmal dazu veranlasst, zurückzuschlagen. Robert Basic über den letzten Blogartikel Eurowebs zu dem gesamten Nerdcore-Komplex. Dazu wie schon beim letzten Mal noch ein wenig Videofutter….

…Und ob mans glaubt oder nicht: Euroweb hat René Walter  gleich noch einmal abgemahnt. Dieses Mal wegen eines Interviews für Futurezone. Inklusive falsch formulierter Unterlassungserklärung. Da können selbst die differenzierten und abwägenden Autoren von Netzpolitik nur noch zum Facepalm greifen.

Bernd Eichinger – Ein persönlicher Nachruf…

…von Nilz von den Fünf Filmfreunden. Weder eine der – mitunter leicht heuchlerisch wirkenden – Lobesarien, noch eine verkopfte Analyse Eichingers Schaffen. Stattdessen einfach ein sehr persönliches, unglaublich schönes Epitaph auf den streitbaren Produzenten.

Die 40 supertollsten Roboter aller Zeiten

Auch Nerds lieben Listen! Das Paste Magazin huldigt unseren blechernen Kameraden und macht klar,wie unterschiedlich ihre Eigenschaften sind. Wer käme schließlich darauf den gottgleichen HAL 9000 mit dem vertäumten Wall-E oder den Electro-Rockern von Daft Punk  zu vergleichen ?