Die 80er Jahre: Die besten Kriegsfilme des Jahrzehnts (“Zivile Kriegsfilme”)

maxresdefault

Gute (Anti-)Kriegsfilme müssen nicht zwingend aktive Soldaten im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit haben. Das beweisen gleich alle fünf hier vertretenen Meisterwerke, die man mit Fug und Recht auch als “zivile Kriegsfilme” bezeichnen könnte. Ihre Protagonisten sind einfache Bürger (The Day after), ums Überleben kämpfende Kinder (Reich der Sonne), Radiomoderatoren (Good Morning Vietnam), Reporter (The Killing Fields) und traumatisierte Kriegsheimkehrer (Rambo). In der ein oder anderen Form finden aber alle auf Schlachtfeldern statt, seien es die Postmilitärischen oder die Ungesehenen an der Peripherie. Und ebenso wie die Protagonisten sind in diesem Fall auch die Genres vielfältig: Von der Tragikomödie über das große Melodram, über den Action-Flick bis zum annähernd dokumentarischen Kriegspanoptikum ist alles dabei.

weiterlesen

Robin Williams (* 21. Juli 1951 ; † 11. August 2014 )

Worte folgen noch, es überwiegt momentan der Schock und die Trauer. Der Tweet der Academy treibt mir gerade zum wiederholten Male die Tränen in die Augen.

Robin Williams und seine Tochter: Zelda-Fans seit 1987

Sehr schöner 30Sekunden-Werbespot für das Nintendo 3DS-Remake des N64-Klassikers The Legend of Zelda: Ocarina of Time (1998). Robin Williams spielt in diesem mit und bekundet seine Verbundenheit zu der fantastischen Action-Adventure-Franchise, nach deren titelgebenden Prinzessin er seine Tochter benannt hat. Die nur leicht modifizierte Version des Fantasy-Klassikers erscheint morgen für den 3DS, und das Spiel ist auch heute noch trotz seines stolzen Alters von 13 Jahren mehr als spielbar.

via Gamgea