Was passiert, wenn man über den Rahmen bekannter Plattencover hinausschaut?

album_covers_02

Yeah! Alberne Dekonstruktionskunst, die in diesem Moment genau mein Fall ist und geradezu nach einer Clickbait-Überschrift schreit. Ähnlich wie die Dark Sides of the Cover schert sich die Kreativfabrik Aptitude bei ihrer Spekulation über das Geschehen neben den berühmten Coverbildern weder um Ernsthaftigkeit noch um einen sozialkritischen Anspruch. Stattdessen gibt es infantilen Nonsens voll auf die Fresse. Und der passt in dem Fall einfach mal: So plantscht also das Nevermind-Baby hier mit Hai und Delphin, so latschen die Beatles entspannt über die Route 66, Michael Jackson erhält düstere Prophezeiungen von einem zukünftigen Macaulay Culkin und die Parklife-Hunde rennen vor einem gigantischen Hasen davon. Subtil geht anders. Aber wer braucht schon subtil?

weiterlesen

Espacios occultos – Die Leere der Leinwand

artist_repaints_classics_removing_characters_261114_7

In seiner Reihe Espacios occultos, zeichnet der spanische Künstler José Manuel Ballester berühmte Gemälde der Kunstgeschichte nach, verzichtet dabei jedoch auf sämtliche Personen, die auf den Originalen zu sehen sind. Die Enthumanisierung der Kunstwerke öffnet so den Blick des Betrachters für den Hintergrund, für das, was sonst hinter den Porträtierten verschwindet. Im wahrsten Sinne des Wortes versteckte Plätze kommen so plötzlich zum Vorschein: Eine einsame im Wasser treibende Muschel, die ihrer Rolle als Geburtsort der Venus beraubt ist, ein Hügel, einzig belebt von einer Blutlache, die ihn zum verlassenen Tatort der Erschießung der Aufständigen von Madrid werden lässt, eine verlassene Tafel, an der das letzte Abendmahl nur noch eine blasse Erinnerung zu sein scheint und ein inhumanes Chaos abstrakter Formen, die ein Guernica bilden, das die Menschen, die es einst bevölkerten, komplett vernichtet hat….

artist_repaints_classics_removing_characters_261114_4

artist_repaints_classics_removing_characters_261114_5

weiterlesen

CIA-Folter im Stile der Gemälde von George W. Bush

Torture_paintings_lead

Großartige, beklemmende Meta-Fuckup-Gemälde zwischen Politik- und Kunstkritik von Prachi Gupta von AnimalNY. Wie würden die Verhörmethoden der CIA wohl aussehen, wenn sie in George W. Bushs infantiler Wohlfülromantik gemalt wären…? So ungefähr, und damit ist wirklich schon verdammt viel über die Selbstwahrnehmung und das Wesen des konservativen Kerns der amerikanischen Terrorismusbekämpfung gesagt.

Since President Bush never fully looked into the details of the program he put into action, we thought it might be helpful to illustrate some of the gruesome examples of torture mentioned in the report and have him bear witness to them. In recent years, Bush has brushed away his crimes and revamped his public image with silly, innocent paintings. To be sure the president can understand the atrocities committed under his watch, we’ve represented them in an approximation of his own child-like painting style. This is what torture might look like through Bush’s eyes.

bubbles_bush_

HERE’S WHAT THE CIA’S TORTURE TECHNIQUES WOULD LOOK LIKE IF GEORGE W. BUSH PAINTED THEM via Nerdcore

Heiteres Nasenbluten

tumblr_mv314rfzZ11skc68ao1_400

Die Erhabenheit der Mona Lisa besteht vor allem darin, dass selbst eine idiopathische Epistaxis sie nicht in ihrem heiteren Posen stören kann. Von der russischen Künstlerin Svetlana Malygina. (via Boing Boing)

Super Smash Bros. auf nem Taschenrechner

SmashGameplayDiesen Monat erscheint das neue Super Smash Bros und erweitert damit die Gründe, sich eine Wii U unter den Christbaum zu stellen um +1. Wer keine 300 € für eine neue Konsole ausgeben will, hat aber Ausweichmöglichkeiten: So z.B. einfach das Demake für Texas Instruments TI-83 oder TI-84 zu ordern (die es bei Amazon (Partnerlink) bereits für schlappe 100 € gibt). Das zu programmieren, ist dem Entwickler Hayleia gelungen: Genau genommen handelt es sich bei dem Spiel um ein Demake des Klassikers Smash Bros. ti84Melee für Nintendo Gamecube (das für die meisten Smash Bros. Profis nach wie vor das Referenzwerk der Serie ist), und das Teil läuft auf allen Taschenrechnern mit dem Zilog Z80-Chip (wozu die genannten Texas Instruments gehören). Dass man das Game so wie das Original zu viert spielen kann, ist wohl eher unwahrscheinlich (geschweige denn zu acht, wie es im aktuellen Wii U Teil der Fall ist), dafür gibt es das Ganze dann aber auch zum kostenlosen Download auf tiplanet.org. Coole Sache, und als nächstes dann bitte ein Demake des selben Spiels für NES, SNES oder Atari VCS 2600. Wäre ein guter Grund selbst für mich Emulatorenzocker die alten Konsolen mal wieder zu entstauben.

Smash Bros. Open für Taschenrechner via engadget

Super Flemish – What if the Hulk was a Duke

joker-flemish

Großartige Serie von Sacha Goldberger, der Superhelden, Super-Villains und Ikonen aus dem Star Wars Universum im Stil von europäischen Gemälden des 16. Jahrhunderts gemalt hat. Seine Bilder sind nicht nur wundervolle Mashups aus Pop und traditioneller Malerei, sondern zudem superdetailliert und ein wahrer Schmaus für die Augen.

Die Bilder wurden vor kurzem – neben den ebenfalls grandiosen Superhelden-Omis in der School Gallery Paris ausgestellt. Surft auf jeden Fall zu Goldbergers Website um weitere tolle Bilder dieser Serie bestaunen zu können.

Sacha’s discovery of these characters, which goes back to childhood, gave birth to a desire
to re-appropriate them, to take them back to a time forming the cornerstone of modern western art. Sacha wants to confront these icons of American culture with contemporary painters of the Flemish school. The collection demonstrates the use of 17 century techniques counterpointing light and shadow to illustrate nobility and fragility of the super powerful of all times. It also invites you to celebrate the heroes of your childhood. These characters have become icons to reveal their humanity: tired of having to save the world without respite, promised to a destiny of endless immortality, forever trapped in their character.
The superheroes often live their lives cloaked in anonymity. These portraits give them a chance to « fix » their narcissism denied. By the temporal disturbance they produce, these images allow us to discover, under the patina of time, an unexpected melancholy of those who are to be invincible.

hulk-flemish

batman-robin-flemish

starwars-flemish

Super Flemish via Dangerous Minds

Eclectic Method – 2001 : A Remix

Schöner Remix von Eclectic Method, in dem “Also sprach Zarathustra” zu Bildern und O-Tönen aus Kubricks Science Fiction Klassiker ordentlich durch den E-Mixer gejagt wird. Passt! Und ich habe mal wieder unfassbare Lust auf den Film…

Eclectic Method – 2001 : A Remix via Progolog

Dogs playing Pen & Paper Role-Playing-Games

dogs-dnd

Wird aber auch echt mal Zeit, dass diese armen Hunde von C. M. Coolidge nicht mehr dazu missbraucht werden, Zigarren und Glücksspiel zu promoten. That’s the real Game!

Dogs playing D&D by Johannes Grenzfurthner via Geeknative

The Empire Strikes Back Uncut: Fully Fanmade Awesomeness

empire-strikes-back-uncut

That’s it. Und ich hätte das Teil eigentlich schon viel früher hier reintackern sollen. Der zweite Teil der Star Wars Uncut Reihe, Episode V der Weltraumsaga, zusammengesetzt aus von Fans nachgestellten Szenen. Wie schon in Teil 1 kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus: Großartige Animationen stehen neben verwackelten Homevideo-Aufnahmen, stehen neben trashigen Reinterpretationen, stehen neben skurrilen, gewitzten, absurden und kreativen Ideen. Besser als jede von George Lucas gepimpte “Darth Vader schreit “Nooooo'” Neuauflage.

With more than 480 fan-made segments culled from over 1,500 submissions, The Empire Strikes Back Uncut (also known as ESB Uncut) features a stunning mash-up of styles and filmmaking techniques, including live action, animation, and stop-motion. The project launched in 2013, with fans claiming 15-second scenes to reimagine as they saw fit – resulting in sequences created with everything from action figures to cardboard props to stunning visual effects. Helmed by Casey Pugh, who oversaw 2010’s Emmy-winning Star Wars Uncut, the new film has a wonderful homemade charm, stands as an affectionate tribute to The Empire Strikes Back, and is a testament to the talent, imagination, and dedication of Star Wars fans.

Star Wars Uncut via Boing Boing

The Great Martian War – Der Erste Weltkrieg als Krieg der Welten

Großartiges Viral vom History Channel zu “The Great Martian War”, eine Art History/SciFi-Mashup Mockumentary, in der die Alliierten im ersten Weltkrieg monströsen Alien-Tripods gegenübertreten.

On its 100th anniversary, The Great Martian War tells the story of the catastrophic events and unimaginable horrors of 1913-17, when Humankind was pitted against a savage Alien invasion.

With powerful and detailed First World War parallels, The Great Martian War fuses sci-fi fantasy with specialist factual history to explore the real-world tragedies and unique horror of World War One.

via Interweb

Mr.BeanCeption klassischer Gemälde

Rowan-Atkinson-Inserted-into-Famous-Paintings-10

Irgendwie haben mich die Malkovich-Fotografien, die vor einer Woche durch sämtliche Nerd- und Kulturblogs durchgerauscht sind ziemlich kalt gelassen. Liegt vielleicht daran, dass ich insgeheim gehofft habe, rechtzeitig bevor der Trend vorbei ist eine genialere, nicht ganz so naheliegende Celebrity-Inception klassischer, ikonischer Bilder zu finden. There it is! Künstler/Karikaturist Rodney Pike mixt Mr. Bean aka Rowan Atkinson aka Mr. Blackadder in klassische Gemälde und das Ergebnis ist einfach nur fantastisch. Und gerade wenn man Atkinson in seiner Rolle als Blackadder-Repräsentanten durch die verschiedensten Jahrhunderte kennt und schätzt, sogar weitaus konsequenter als die Idee John Malkovich ikonische Bilder infiltrieren zu lassen.

Rowan-Atkinson-Inserted-into-Famous-Paintings-1

Rowan-Atkinson-Inserted-into-Famous-Paintings-5-600x733

Rowan-Atkinson-Inserted-into-Famous-Paintings-8-600x712

Rodney Pike (Deviantart) via Visual News

Sin Springfield

UnReal-Estate-81__700

Fantastische, dunkle und abgründige Zeichnungen von Tim Doyle, in denen Springfield als Stadt mit düsteren Geheimnissen dargestellt wird. Das Ganze erinnert vom Stil ein wenig an klassische Pulp Noir Comics (ja, so etwas gab es auch schon vor Frank Miller), ohne das zu sehr auf die edgy Atmosphäre draufgedrückt werden würde. Die Heimat der Simpsons als potentieller Sündenpfuhl, als Stadt im Zwielicht. Stark.

Springfield-reimagined-as-a-deadbeat-town-__700

UnReal-Estate-31__700

UnReal-Estate-21__700

UnReal-Estate-11__700

UnReal Estate via Bored Panda

Die Körper von Jon Jacobsen

tumblr_mwhwyl8nXY1qhaxf5o2_r1_500

Ob statisch oder als Gifs animiert, in der Remixkunst von Jon Jacobsen zwischen Fotografie, Farbe und digitaler Technik dissoziieren menschliche Körper im Rausch der Kunst, lösen sich auf im Spiel der Farben und Formen, werden aufgefressen von surrealen kreatürlichen Artifikationen und kämpfen dennoch immer weiter, um ihre Menschlichkeit zu erhalten. Es hat dabei schon immer etwas Inhumanes, wie die Kunst hier der Körper und Subjekte Herr wird, den Individualismus zur Farce, den Menschen zur Leinwand erklärt. Gleichzeitig besitzt Jacobsen aber dieses spezifische Augenzwinkern, das seine künstlerischen Übergriffe vor jeder Prätention, vor jedem artifiziellen Rumgewichse schützt. Und bei Gott, sehen die daraus entstandenen Bilder großartig aus…!

tumblr_mpdfq7q7VR1qhaxf5o1_1280

Jon-Jacobsen4

Jon-Jacobsen7

tumblr_mwhwyl8nXY1qhaxf5o5_r1_500

tumblr_n2dvsbUZk01qhaxf5o1_1280

Jon Jacobsen via art fucks me

Albencover als Animated Gifs

nofx

Wenn ihr ein paar wirklich coole Animationen diverser Albencover sehen wollt, schaut auf jeden Fall mal in JBs Tumblr vorbei: Einmal das gesamte Programm von 70’s Glam Rock und 80er Metal, über 90er Punk bis zum aktuellen Pink Floyd Album. Mein Favorit ist die derbe Vitalisierung von NOFX’ I heard they suck life.

tumblr_mv5ld2SrCM1sm0jo0o1_500

tumblr_n9edi5h6WI1sm0jo0o1_500

tumblr_na0arl0G9I1sm0jo0o1_r1_500

via Boing Boing

Dieser Bullterrier ist ein Star…

rafael-mantesso-bull-terrier-1-680x500

…und dieser Titel kompletter Clickbait-Bullshit. Drauf geschissen (und in die Hundekottüte gepackt). Denn im Prinzip ist das ganze Thema Clickbait par excellence: Dogcontent: Checked! Popkultur-Referenzen: Checked! Unfassbare Niedlichkeit: Checked! A bisserl Humor: Checked!

Aber die Instagram Fotos, auf denen Rafael Mantesso seinen Hund ins rechte Licht rückt, sind einfach mal so fantastisch, putzig und perfekt arrangiert, dass ich an dieser Stelle gar nicht anders kann, als den Klickfänger im Blog zu verewigen. Take this, Clickbait-geile Meute!

rafael-mantesso-bull-terrier-4-680x679

rafael-mantesso-bull-terrier-5-680x679

rafael-mantesso-bull-terrier-9-680x677

rafael-mantesso-bull-terrier-13-680x679

rafael-mantesso-bull-terrier-680x396

Weitere Fotos von Rafael Mantesso (Instagram) via boingboing