Die Spiele der Zelda-Reihe II: Link in 3D

Nachdem wir uns im ersten Teil den 2D-Titeln der Zelda-Franchise gewidmet haben, folgt nun das Land Hyrule im Polygonenlook. Seit Ocarina of Time für das Nintendo64 ist Link auch in drei Dimensionen unterwegs. Dabei haben die 3D-Ableger atmosphärisch Dichtes, Spannendes, aber auch Unterhaltendes und Kurzweiliges hervorgebracht. Vielleicht hat an ihnen der Zahn der Zeit etwas stärker genagt, primär, da sie sich vom Artwork-Konzept mit Polygonmonstern von heute messen müssen, im Gegensatz zu den früheren Pixelabenteuern, die durch ihr hohes Alter bereits mit einem Stück Nostalgie-Segen belegt sind. Anyway, auch die 3D-Abenteuer in Hyrule machen nach wie vor Spaß, können nach wie vor mitreißen und gehören teilweise fest in der Videospielgeschichte verankert. Meisterwerke und Ausscherer, Neuerungen und Traditionalismus… alles in 3D und nach dem Klick. Und im dritten Teil der Zelda-Retrospektive widmen wir uns dann den richtigen Kuriositäten und schwarzen Schafen…

weiterlesen

Robin Williams und seine Tochter: Zelda-Fans seit 1987

Sehr schöner 30Sekunden-Werbespot für das Nintendo 3DS-Remake des N64-Klassikers The Legend of Zelda: Ocarina of Time (1998). Robin Williams spielt in diesem mit und bekundet seine Verbundenheit zu der fantastischen Action-Adventure-Franchise, nach deren titelgebenden Prinzessin er seine Tochter benannt hat. Die nur leicht modifizierte Version des Fantasy-Klassikers erscheint morgen für den 3DS, und das Spiel ist auch heute noch trotz seines stolzen Alters von 13 Jahren mehr als spielbar.

via Gamgea