Schlagwort-Archiv: Meme

Merkel-Rauten Hacks

Bin gerade titeltechnisch/bezeichnungstechnisch unkreativ… Anyway, seit heute Morgen geht ein grafischer Hack der Merkel-Raute von Anatol Stefanowitsch viral. Mittlerweile hat die Idee auch ihre Nachahmer gefunden und der passende Tumblr ist auch schon von unbekannter Seite eingerichtet. Mal sehen, ob mir auch noch ein passender Hack einfällt. I feel so meme today.

Merkelraute-Tumblr via Interweb3000

Animated Neon-Gifs mit klassischen Filmmemen

Fantastische animierte Gifs von klassischen Filmszenen im US-Neonröhren-Leuchtreklame-Look. Mr Whaite hat in seinem Blog noch mehr von den Teilen und es besteht berechtigte Hoffnung, dass weitere nachrücken. Daher unbedingt bei ihm vorbeisurfen. Nach dem Klick auch hier noch zwei weitere Favourites.

Weiterlesen

Links fürs Wochenende

Memetic Chic: Revolution und Struktur nach dem Ende der Moderne

Struktur -> Antistruktur -> Struktur? Geht es wieder zurück zum Idealismus, zum Holismus und zur Ideologie? Welchen natürlichen Bewegungsgesetzen unterliegt die Kultur? Und welche Rolle spielen die Meme bei dieser Bewegung?

Blöd on Blöd

Lukas Heinser ärgert sich über einen Brisant-Bericht zu Bob Dylans 70. Geburtstag:

Bis hierhin ist es ein peinlicher, ahnungsloser Beitrag. Doch jetzt wird der Jubilar nicht mehr nur von Schlagerbarden besungen, jetzt werden ihm haltlose Vorwürfe gemacht: “Ohne ihn hätte es die deutsche Rockband BAP womöglich nie gegeben.”

Ein Niemand seiner Stimme

Und als Kontrastprogramm wirklich gelungene Geburtstagsglückwünsche von Thomas Groß an den “ewigen Avantgardisten”

Don’t watch Annie Hall (First)!

Plädoyer an Nichtkenner und Kennenlernwoller für einen gemäßigten Einstieg ist das herausragende filmographische Werk Woody Allens.

Oh mein Gott! Es ist so lustig, es ist so verdammt lustig… Ist That Guy with the Glasses natürlich immer. Aber in diesem Fall umso… ach was. Einfach anschauen! Jetzt, sofort! Los!

Letztes Jahr auf Seite360:

Rinko freut sich auf neues Material von Liam Gallagher und über klassische visualisierte Sounds von Orbital. Florian beleuchtet in der 00er-Retrospektive die besten Erotikfilme des Jahrzehnts, beäugt kritisch den neusten Anathema-Output We’re here because we’re here und rätselt über das Ende von LOST, das so ziemlich jeden Fan der Mysteryserie etwas ratlos zurück lässt. Außerdem verdient der Eurovision Songcontest 2010 eine kleine Nachlese, in der noch einmal ordentlich in den Lena-Hype eingestiegen werden darf.

Royalty>

God save the queen
‘Cause tourists are money
And our figurehead
Is not what she seems

(God Save The Queen, Sex Pistols)

Es ist falsch, wenn nur eine Familie das Oberhaupt eines Staats stellen darf. Es ist falsch, diese Sippe mit Schlössern, Ländereien und Apanagen auszustatten, damit jeder der Ihren vor Arbeit bewahrt bleibe und im Luxus lebe. Es ist falsch, den Windsors und von Freitag an auch der reizenden Kate Middleton zu huldigen als “Eure Königliche Hoheit” oder gar als “Eure Majestät”. Falsch, sie als etwas anderes zu sehen denn als Menschen aus Fleisch und Blut, wie du und ich.

 

Weiterlesen