Schlagwort-Archiv: Mashup-Germany

Mashup-Germany – Top of the Pops 2012 (Scream & Shout)

Mashup-Germany hat wie bereits 2011 mal wieder einen sehr schicken Mashup aus den erfolgreichsten Popsongs des Jahres zusammengestellt. Und wie letztes Jahr muss ich wiederum konstatieren, dass ich viel zu wenig Radio höre, viel zu wenig MTV sehe und generell was Hits betrifft ziemlich hinterher hinke. Klar, die Künstler und Interpreten kenne ich so ziemlich alle, aber der einzige Ohrwurm, den ich auf Anhieb wiedererkannt habe, ist der Gangnam Style. Immerhin gibt dieser Mix noch einmal Gelegenheit, auch als Unwissender das Pop-Jahr Revue passieren zu lassen, ohne sich exzessiv durch die Charts klicken zu müssen. Wie man es von Mashup-Germany gewohnt ist, sauber gemixt, großartig homogenisiert und dennoch den einzelnen Versatzstücken genug Raum zum Atmen lassend.

Mixing:
Mashup-Germany mixing:

Mat Zo, Arthy – Mozart
Klangkarussell – Sonnentanz
Tacabro – Tacata
Jennifer Lopez feat. Pitbull – Dance again
Owl City feat. Carly Rae Jepsen – Good time
Katy Perry – Part of me
Kelly Clarkson – (What doesn’t kill you) Stronger
Rihanna – Diamonds
Flo Rida – Whistle
Adele – Set the world on fire
Calvin Harris – Let’s go
Will.I.Am feat. Britney Spears – Scream & Shout
The Wanted – Glad you came
Jessie J. – Domino
Carly Rae Jepsen – Glad you came
Dada Life – Kick out the Epic Motherf****er
PSY – Gangnam Style
Asaf Avidan & the Mojos – One Day / Reckoning Song (Wankelmut Remix)
Of Monsters And Men – Little Talks
Damian Marley feat. Skrillex – Make it bun dem
Fun – We are young
Linkin Park – Burn it down
Sean Paul – She doesn’t mind
Gym class Heroes – Ass back home
Ellie Goulding – Lights
Nicki Minaj – Starships
Rihanna – You da one
Justin Bieber – As long as you love me
Lady Gaga – You and I
DJ Fresh feat. Rita Ora – Hot right now
Adele – Skyfall
Lykke Li – I follow rivers
Coldplay – Paradise



via Mashup-Germany 

Mashup-Germany – Top Of The Pops 2011 – [What the Fuck]

Okay… das ist an für sich schon alles ziemlich schlimm, was sich 2011 offensichtlich im Musikfernsehen und in den deutschen Charts getummelt hat. Im Mashup-Supercut von Mashup-Germany kommt es allerdings trotzdem ziemlich groß, fetzt gerade zu und lässt diesen kalten Samstag Morgen amtlich beginnen. Jetzt bin ich wach.

Mashup-Germany mixing:

Taio Cruz – Hangover
LMFAO – Party Rock Anthem
Adele – Rolling in the deep
David Guetta feat. Usher – Without you
David Guetta feat. Sia – Titanium
Snoop Dog – Sweat
Bruno Mars – Grenade
Avicii – Levels
Rihanna feat. Calvin Harris – We found Love
Jennifer Lopez – On the floor
Swedish House Mafia – Miami 2 Ibiza
Martin Solveig feat. Dragonette – Hello
Aura Dione – Geronimo
Sak Noel – Loca People
DJ Antoine – Welcome to St. Tropez
Britney Spears – Till the world ends
LMFAO – Sexy and I know it
Maroon 5 – Moves like Jagger
David Guetta feat. Flo Rida – Where dem Girls at
Jason Derulo – Don’t wanna go home
Enrique Iglesias – Tonight
Pitbull feat. Neyo – Give me everything (tonight)
Alexandra Stan – Mr. Saxobeat
Mono & Nikitaman – Dezibel
Black Eyed Peas – Just can’t get enough
Rihanna – S&M
Foster the People – Pumped up kicks
Coldplay – Paradise
Lady Gaga – Judas

Mashup-Germany – Top Of The Pops 2011 [What the Fuck] via Captain Obvious