Hörenswertes Frühling II: Eels, Skrillex, Tycho, Cloud Nothings, Todd Terje, Damon Albarn

flowers

Eine große Einleitung? Nee, diesmal nicht. Der Artikel hier muss schnell raus und ich auch. Blasenentzündung und so. Was die Alben angeht: Der Frühling ist mächtig!

weiterlesen

Disclosure – Help Me Lose My Mind @ Boiler Room

Help Me Lose My Mind ist so mein persönlicher und bis jetzt strengst geheimer Sommer-Hit. Ich bin aber nicht so und ihr dürft nun alle am BBQ-Grill, Baggersee oder ganz einfach in der Bude dazu mitwippen.

Savages – Silence Yourself (Stream)

Um die britische Band Savages wird momentan ein großer Indie-Hype veranstaltet und nicht wenige sehen hier schon die Nachfolger von Siouxsie and the Banshees. Der Auftritt beim Coachella-Festival dieses Jahr war jedenfalls schwer umjubelt und ihr könnte euch nun per Stream entscheiden ob die Vorschusslorbeeren die Aufregung rechtfertigen.


P.S: Chrome zickt manchmal bei Flash-Sachen rum. Einfach noch einmal neu laden, falls es Probleme gibt.

Musikvideo der Woche: Blur – Music Is My Radar

Am letzten Freitag erschien das tolle und leider nicht so ganz billige Boxset von Blur. Vor 12 Jahren erschien bereits eine Best-Of Sammlung, die als neuen Song “Music Is My Radar” hatte und dessen Video kommerziell nicht zu erwerben war.

“Music Is My Radar” is a song by British band Blur. It was released as a single in support of the band’s Best of album, Blur: The Best Of, on which it also appears, reaching Number 10 in the UK. Along with 1992’s “Popscene”, it is one of two Blur singles never to have been included on a studio album. Peculiarly, the promotional video for the song is not included on the DVD/VHS version of the compilation and remains the only UK Blur video never to have been made commercially available.

(wikipedia)

Blur – Music Is My Radar (2000)

Regie: Don Cameron

Album: The Best Of Blur

 

Musikvideo der Woche: Casiokids – Olympiske Leker

In ein paar Stunden steigt die Eröffnungsfeier für die Olympischen Spiele in London und wir stimmen uns schon mal mit dem handgezeichneten Video von den Casiokids drauf an. Ich freue mich übrigens wie ein kleines Kind auf die Party heute abend, die kein Geringerer als Danny Boyle entworfen hat und wenn ein Volk Eier in der Hose für ausgefallene Ideen abseits der Norm hat dann sind es die Briten.

Casiokids – Olympiske Leker(2012)

Regie: Chad Blevins

Album:Aabenbaringen Over Aaskammen

Muse – Survival (Official Olympics 2012 Song)

In London finden vom 27. Juli bis 12. August 2012 die Olympischen Sommerspiele statt und wer passt zu so einem Großereignis besser als die pathetischen Prog-Rocker von Muse.

Ich bin gerade immer noch nicht sicher ob ich hier einem Hoax aufsitze oder ob der Song tatsächlich so unfassbar scheiße klingt. Wer es einfach nicht glauben mag…

Queen + Andrew Lloyd Webber + Kiss+ WTF?????

The XX: Five New Songs (Live-Bootleg)

Auf dem Tumblr-Blog von MTHRFNKR sind 5 neue Songs von The XX aufgetaucht. Da sie während eines Konzerts mitgeschnitten wurden sollte man allerdings nicht allzu große Sound-Qualität voraussetzen.

I don’t think anyone even understands how much I love The xx. I love this band so much that I’ve paid 100 pounds to get my hands on unreleased bootleg material. So, here they are all 5 brand new The xx songs from their performance at Battersea in London on May 18th. Note, that the track “Strangers” might actually be 2 songs in one. The xx have not stated how the tracks are called, I made the names up as it’s easier to differentiate between them when playing them in Itunes. But every track name is inspired by their lyrics. Four of the new songs haven’t been released anywhere in full on the internet yet, so you better kiss my ass for this post!

Link

Street Artist Banksy @ Occupy London

Der Urban Artist Banksy hat für die Occupy London Bewegung ein bisschen gebastelt. Monopoly Land ist abgebrannt, während der Monopolist mit Schnauzer, niedergeschlagen bettelnd vor den Ruinen seines einstigen Reichtums sitzt. Passt.

via Neatorama

Links fürs Wochenende

Dieses Mal satt viele Links, die sich in den letzten 14 Tagen angesammelt haben. Das dürfte auch für zwei Wochenenden reichen…

God’s Blog

Der Herr ist sehr zufrieden mit seinem sechstägigen Werk und präsentiert das Ergebnis der Community. In dieser wiederum tummeln sich Fanboys, Trolle, Kritiker und Klugscheißer. Wie im echten Leben…

Hallo Charlotte

Offener Brief Alice Schwarzers an Charlotte Roche angesichts ihres Zweitwerks Schoßgebete. Christian Buß von SPON hat darauf mit einem Replik geantwortet. Der Kampf um den besseren und echteren Feminismus geht in die zweite Runde.

Spoiler Alert: Stories are not spoiled by Spoilers

Die UC San Diego hat anhand von klassischen Kurzgeschichten untersucht, inwiefern sich Spoiler auf das Lesevergnügen auswirken… mit überraschendem Ergebnis.

Großartig! Verstörend!! Ja!!!

Christoph Schröder über die Qualität von Klappentexten bei den aktuellen literarischen Neuerscheinungen: “Sind wir wirklich von drastischen, sezierenden, dichten Meisterwerken umgeben, die alle ihresgleichen suchen?”

Filmszene Relaunch

Der Dinosaurier unter den Filmreview-Seiten Filmszene wagt den großen Relaunch. Während der Betaphase können Leser sich an das neue Design gewöhnen und nach Fehlern suchen. Erster Eindruck: Aufgeräumt, stimmig, mit Drupal umgesetzt und weiterhin mit dem Primat des Textes versehen. Filmszene gehört nach wie vor zu den besten Kinoportalen im Netz.

Trainingshose als Symbol  der Resignation

Tyler Brûlé von Merian entdeckt in dem Einheitslook der Londoner Krawall-Teenies ein Politikum und ein Versagen der englischen Gesellschaft.

We have been here before

…Und der Economist stellt fest, dass die Jugend schon immer gewaltbereit, verwahrlost, assozial und respektlos war. Dass früher immer alles besser war (auch früher), und dass die Tradition des Kulturpessimismus eine feste Konstante in konservativer Gesellschaftskritik ist.

Post-Conflict Potter

Voldemort’s dead, but the struggle’s not over. How Harry Potter and the magical world of J.K. Rowling might begin the long process of reconciliation and reform.

Liebe Geisteswissenschaftler

Polemischer, überspitzter offener Brief zur Rolle der Geisteswissenschaftler in der digitalen Welt. Enthält durchaus einige Wahrheiten, vor allem die hiesige Kulturwissenschaft betreffend.

Wie funktioniert die “Incredible Shade Illusion”?

Derzeit macht eine erstaunliche Videoumsetzung einer klassischen optischen Illusion in den Blogs die Runde. Frank Nagel versucht dem ebenso genialen wie infamen Spiel mit der menschlichen Wahrnehmung auf die Schliche zu kommen.

Letztes Jahr auf Seite360:

Da wir letzte Woche wegen Urlaub, Arbeitsstress und xyz (beliebige Ausrede bitte hier einfügen!) nicht zu unseren Links fürs Wochenende gekommen sind, können wir heute auf gleich zwei Wochen aus dem Jahr 2010 zurückblicken. In diesen haben wir uns unter anderem mit Hypes und Anti-Hypes im aktuellen Popdiskurs auseinandergesetzt, uns die besten Animationsfilme der 00er Jahre sowie die besten Superheldenfilme des selben Jahrzehnts zur Brust genommen und die Suburbs von Arcade Fire rezensiert. Rinko hat sich noch einmal den Post-Metal-Klassiker Panopticon von Isis vorgeknöpft und nach Soundtrends von 2010 auf SoundCloud gesucht.

Miniatur-Street Art aus London

Oha, für die Street Art Führung durch London dürfte es wieder heftige Sellout Vorwürfe hageln. Aber spätestens seit der Banksy Doku ist das Thema ohnehin in den Mainstream gerückt, und wie man sieht, erfreut sich die Street-Art Ikone zahlreicher Nachahmer, von denen Pablo Delgado zu den Einfallsreicheren gehört. Er kopiert zwar  letztendlich auch nur die Schablonen-Graffiti-Technik seines Vorbilds, aber Bordsteinschwalben und Eingänge in Miniatur-Form sind sicherlich mal eine gelungene Variation der urbanen Kunst.

via StreetArtLondon

Royalty>

God save the queen
‘Cause tourists are money
And our figurehead
Is not what she seems

(God Save The Queen, Sex Pistols)

Es ist falsch, wenn nur eine Familie das Oberhaupt eines Staats stellen darf. Es ist falsch, diese Sippe mit Schlössern, Ländereien und Apanagen auszustatten, damit jeder der Ihren vor Arbeit bewahrt bleibe und im Luxus lebe. Es ist falsch, den Windsors und von Freitag an auch der reizenden Kate Middleton zu huldigen als “Eure Königliche Hoheit” oder gar als “Eure Majestät”. Falsch, sie als etwas anderes zu sehen denn als Menschen aus Fleisch und Blut, wie du und ich.

 

weiterlesen

Oasis Special: Die 90er Alben im Rückblick

Auf Plattentests fand mal wieder ein Voting statt (ja, die haben auch alle zuviel Zeit) und nach “Elektronik-Tracks für die Ewigkeit” und ” 100 besten Filmen” waren nun Oasis dran. Oasis sind wohl der Verein, bei dem man beim ersten Stadionbesuch weiß, daß einen diese Leidenschaft nie wieder los lassen wird, egal welch schwere Zeiten man mit dieser Band und ihrem Weg vom meistverkauften Uk Act über den krassen Beliebtheitsverlust der Post-Britpop Ära zurück zum versöhnlichen Comeback mitmachen muss.

Hier noch einmal alle Alben im Schnelldurchlauf:

Definitely Maybe

VÖ: 30.08.1994

1994 bringt sich Kurt Cobain um und beendet die Ära der amerikanischen Grunge-Bands aus Seattle. Ungefähr zur gleichen Zeit findet auch in Großbritannien ein Umbruch statt. Nach den eiskalten Thatcher -und den drögen Major-Jahren betritt ein junger charismatischer Labour Kandidat namens Tony Blair die politische Bühne und ruft nach seinem Wahlsieg  “Cool Britannia” aus. weiterlesen