Schlagwort-Archiv: Island

Hörenswertes Mai/Juni 2012: Sigur Ros, Die Toten Hosen, Laurel Halo, Japandroids, Maximo Park

Ich verzichte mal auf einen größeren Einstieg zu einem der leider momentan seltenen Hörenswert-Artikel und nutze die Pause zwischen dem hochklassigen Spanien/Italien Spiel und trabe danke akuter Biernot für einen Ausflug zur nächsten Tanke (Anmerkung des Lektors: Das kommt davon, wenn man die Einleitung zu früh schreibt und den Artikel erst einige Zeit nach dieser veröffentlicht ;- ) ). Ich wünsche viel Spaß mit den nicht mehr irdischen Sigur Ros, den ungestümen Japandroids, der wunderlichen Laure Halo und den bodenständigen Hosen. Selbst Maximo Park haben sich leicht verändert, was allerdings in diesem Fall weniger das Album selber betrifft.

Weiterlesen

Of Monsters And Men – My Head Is An Animal (Pre-Listening)

Hier könnt ihr schon mal in das Debütalbum von Of Monsters And Men, die ja derzeit schon als die neuen Arcade Fire gehandelt werden, ein wenig reinhören. Der Einfluss der großen Vorbilder aus Montreal ist erkennbar, aber auch Sigur Ros oder Florence & The Machine dürfen als Referenz genannt werden. In den USA ist My Head Is An Animal schon ein großer Erfolg und auf Platz 6 eingestiegen. Wir in Deutschland sind am 27.04. dran und mal schauen wie sich das hier entwickelt.
 


Of Monsters and Men – Little Talks von universalmusicdeutschland

Sigur Ros – Inni (Video)

Hm, erst einmal lauter Jubelschrei durch die Wohnung, weil Sigur Ros wieder da sind und ein Video namens “Inni” auf ihre Homepage gestellt haben. Die Recherche ergibt das Inni altnordisch ist und anscheinend “drinnen” bedeutet, was das kryptische Video auch nicht weniger mystisch macht…

Update: Mir ist gerade aufgefallen, dass es auch auf dem letzten Album ein Song namens Inní Mér Syngur Vitleysingur (engl. Übersetzung: Within me a lunatic sings) gab, aber erkenne da bisher noch keinen Zusammenhang.

Die 00er Jahre: Die besten Filme für Musikliebhaber II

Thank you for the music again…. und damit tatsächlich unsere allerletzte Filmretrospektive der 00er Jahre. Einen kleinen TV- und Seriennachschlag gibt es zwar noch, das Kinojahrzehnt ist hiermit aber tatsächlich (wirklich) endgültig abgehakt. Viel Spaß…

Weiterlesen

Musikvideo der Woche

Schäfchen, Bärchen und Häschen haben wir zwar auch dieses Mal nicht im Programm, dafür aber spielende Kinder in einer postapokalyptischen, schwarzen Schneelandschaft. Das ist aber ebenfalls – man mag es kaum glauben – harmonisch, wunderschön und einfach herzergreifend. Und das nicht nur, weil die Musik von den Elfen unter den Postrockern Sigur Ros stammt, sondern weil der Clip zeigt, dass es auch nach dem Ende der Welt noch so etwas wie kindliches Glück geben kann.

Sigur Rós – Untitled #1 (a.k.a. Vaka) (2003)

Album: ()

Regie: Floria Sigismondi