Schlingensief-Retrospektive IV: So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!

Wenn ein postmoderner Performancekünstler, Satiriker, Provokateur und Extremregisseur wie Christoph Schlingensief ein ganz persönliches Buch veröffentlicht, ist in erster Linie Obacht angebracht. Kann der Mann das überhaupt? Ohne Stilisierung, ohne Abstrahierung, ohne mit sich selbst zu spielen einfach nur sein Inneres nach außen kehren? Immerhin stand Schlingensief schon immer im Ruf, alle Mittel der Inszenierung zu nutzen, alles abzubilden bloß nicht die Realität in Reinform. Unabhängig, ob man dem Künstler nun positiv, negativ oder neutral gegenübersteht, sind doch ernste Zweifel an dessen Fähigkeit zur bloßen Abbildung angebracht… Und dann auch noch bei einem sensiblen Thema wie Krebs… dem eigenen Krebs, mit dem sich Schlingensief im Jahre 2008 durch “So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!” in Tagebuchform auseinandergesetzt hat.

weiterlesen

Die 00er Jahre: Die besten Fantasyfilme und Märchen des Jahrzehnts

Mit den vergessenen Alben und den besten Popalben des Jahrzehnts haben wir das musikalische Dekade ja bereits ganz gut abgeklappert. Das selbe werden wir nun auch mit den cineastischen 00ern anstellen. In der folgenden Veröffentlichungsreihe werden wir jedem Genre einen kleinen Artikel gönnen und die beachteten, vergessenen und vor dem Vergessen zu bewahrenden filmischen Glanzlichter der Jahre 2000 bis 2010 auflisten. Den Anfang machen die besten Fantasyfilme und Märchen des Jahrzehnts.

weiterlesen

Animated Short der Woche: Madame Tutli-Putli

Ein hochambivalentes, düsteres Meisterwerk stellt der animierte Kurzfilm  Madame Tutli-Putli dar. Herausragende Stop-Motion-Bilder, eine perfekte Integration realer, menschlicher Augen und eine melancholische, ruhige und chiffirerte Geschichte machen den kanadischen Film von 2007 zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Madame Tutli-Putli (K 2007)

Regie: Chris Lavis, Maciek Szczerbowski

Darsteller: Laurie Maher

Laufzeit: 17 Minuten