Schlagwort-Archiv: IDM

Casey_Spooner_Jan_2005_photo_shoot

Die 00er Jahre: Die besten elektronischen Alben des Jahrzehnts I

Casey_Spooner_Jan_2005_photo_shoot
Wie peinlich das ist. Ich würde so gerne krasse Storys aus der City erzählen, wie ich verstrahlt 3 Tage im Berlin getanzt und dann in einer Bar an der Spree ausgenüchtert habe. Ja, wäre nett gewesen. Ich begebe mich ab diesem neuen Teil der besten Alben der 00er selber auf die Reise. Auch wenn ich natürlich viele der Alben schon kenne, habe ich zu dem Zeitpunkt lieber Zeug wie Metalcore (Gott bewahre uns vor dieser Rubrik) gehört.

Während also in den 90ern Techno (heute wieder EDM genannt) auf immer größeren Kommerz-Events stattfand, begann in den 00er Jahren der Rückzug in die Clubs und an den Laptop. Das Besinnen auf den eher reduzierten Sound der 80er, mit Daft Punk sogar direkt zurück zu den Wurzeln der Disco-Musik, war natürlich auch ein großes Thema.

Weiterlesen

Konzertbericht: Open Source Festival 2012

“Einfach mal selber besser machen”, zischt mein Nachbar in der ungewöhnlich großen Schlange vor dem Presse-Eintritt. Grund hierfür ist mein Genörgel über die gefühlt dreimal so lange Menschenansammlung vor dem normalen Eintritt. Das gute Wetter hat die Konzertbesucher in Scharen zu dem eher kleinen Open Source Festival gelockt, das mit dem Indie-Darling Beirut einen namhaften Headliner hat und ansonsten auf innovative Club-Acts und interessante Newcomer setzt. Weiterlesen

Musikvideo der Woche

Heute ein kleiner, unaufdringlicher Beitrag der schottischen Combo Boards of Canada mit der Überschrift: “So ist das Leben gemeint!”

Boards of Canada – dayvan cowboy (2005)

Album: The Campfire Headphase

Regie: Melissa Olson

Musikvideo der Woche

Spike Jonze, Chris Cunnigham und Michel Grondry… Wer die drei Namen nicht aus dem Stand runterbeten kann, hat sich nie ernsthaft mit Clip Kultur und deren Historie auseinander gesetzt. Alle drei gehören zu den großen Schrittmachern der Clipkultur der 90er und dürften eine ganze Generation mit ihren verstörenden und wundervollen Videos geprägt haben. Hyperballad ist in der – schon an Höhepunkten ohnehin nicht armen –  Werkschau von Michel Gondry der Clip, dem es hier endgültig gelingt, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität aufzuheben und einfach nur das Video und die Kunst für sich sprechen lässt. Wie sollte man auch sonst etwas großartig erklären, das noch 16 Jahre später nicht wie von dieser Welt und von Menschenhand erschaffen wirkt?

Björk – Hyperballad

Album: Post (1996)

Regie: Michel Gondry

Musikvideo der Woche

Während Conor Oberst uns  letzte Woche riet das Leben zu genießen, verordnet uns Chris Cunningham davon gleich eine Überdosis. Die kongeniale Zusammenarbeit des wegweisenden Videokünstlers Cunningham mit dem musikalischen Wunderkind Aphex Twin war äußerst fruchtbar. Das Video zu Windowlicker stammt aus dem Jahr 1999 und setzte Maßstäbe in Sachen digitaler Videobearbeitung.

Aphex Twin – Windowlicker

Album: nur als Single

Regie: Chris Cunningham