Schlagwort-Archiv: Graham Coxon

Nach dem Festival Auftritt in Berlin: Kleine Retrospektive über Blur

Wir haben ja schon ewig lange keine Retrospektive mehr gestartet und nachdem wir schon Radiohead, Oasis und R.E.M einen Rückblick gegönnt haben, kommt nun eine weitere große Band in unsere Hall Of Fame. Blur waren wohl neben Oasis DAS Britpop-Phänomen der 90er Jahre und wo sich die Gallaghers doch immer eher wertkonservativ gaben, konnten sich Graham Coxon und Damon Albarn immer wieder für neue Einflüsse begeistern, die sie gerade in ihren Spätwerken konsequent verarbeiteten. Auch wenn die Band immer als typisch britisch galt, so waren es doch stets Lo-Fi-Einflüsse von amerikanischen Bands wie Pavement, die den besonderen Sound von Blur ausmachten.

Weiterlesen

Graham Coxon – A + E (Stream)

Graham Coxon ist zurück und veröffentlicht sein achtes Studioalbum A+E.  Das Albumcover ist zwar übelst von den Los Campesinos und ihrem Albumcover zu Romance Is Boring geklaut, aber aufgeschürfte Frauenbeine sind wohl der neue Indie-Chic. A+E kingt geht jedenfalls zurück zu den Noise-Wurzeln von Coxon und weg von der etwas beliebigen Beatles-Schluffigkeit des letzten Albums “The Spinning Top”.

via Testspiel