Links fürs Wochenende

Lieber Sven Regener

Dirk von Gehlen antwortet auf Sven Regeners (Element of Crime) “Wut-Rede” im Interview mit dem Zündfunk zum Thema Urheberrecht in der digitalen Welt:

ikono.tv: „Was MTV für Musikvideos war, sind wir jetzt für die Kunst!“

In einem unscheinbaren Gebäude eines Werkhofes im Prenzlauer Berg produziert das 24-köpfige, multinationale Team von ikono.tv zusammen mit vielen freischaffenden Kreativen, vom Kameramann bis zur Kunsthistorikerin, in aller Stille Filme und Beiträge über zeitgenössische wie klassische Kunst, Kunstwerke, Werkschauen oder Ausstellungen einzelner Künstler.

Hinter den Kulissen des Fotojournalismus

Fotoserie

Komfortzone findet woanders Stadt

Aus Angst vor Sachschaden ziehen BMW und Guggenheim-Museum ein Kulturprojekt aus Kreuzberg ab. Berlin entgehe eine große Chance, heißt es. Aber worauf?

Faust-Statistiken

Eine schöne, kleine, quantitative Analyse des literarischen Klassikers.

FC Bayern A-Z

Launiges Mini-Glossar beim Freitag über Mythos und Wirklichkeit des FC Bayern München. Mal abgesehen davon, dass ich mich relativ wenig für Fußball interessiere, war das echt gut zu lesen, zumal mir dieser affektive Hass auf die Münchner schon immer etwas suspekt war.

7 Reasons it Sucks Living in an RPG World

Helden bestehlen sich, Shops verkaufen nur Abenteuerausrüstung, Bücher haben meistens nur ein paar Seiten und in deinem Keller leben überdimensionierte Tiere…ätzend!

You have forgotten to use a pen (Browsergame)

Unglaublich frustrierendes Geschicklichkeitsspiel für alle Tastatur-Veteranen…

Simple Motions (Browsergame)

Unglaublich befriedigendes Puzzle- und Rätselspiel, in dem ihr eine munter vor sich hinrollende Kugel durch das Setzen verschiedener Impulse dabei helfen müsst, Sterne einzusammeln und zur Zielfahne zu gelangen. Perfekte Physik, tolle Rätsel und schöne, simple Grafiken. Macht Laune.

Wie ein Belgier das Internet erfand…

Letztes Jahr auf Seite360:

Ein Filmabend, ein Filmabend! Der erste der Reihe und leider gab es davon in letzter Zeit viel zu wenige. Thema in diesem Fall: Dream a little Dream. Ansonsten stehen mal wieder Zeitreisen auf dem Programm: 90er Brit-Pop Nostalgie, 90er Comedy-Nostalgie, 90er Nu-Metal-Nostalgie, sowie ein Blick auf die besten Episodenfilme und Composite Films des selben Jahrzehnts. Außerdem setzen wir uns mit dem Western-Western True Grit auseinander und beschäftigen uns in einem mehr oder weniger aktuellen Filmabriss mit Bedways, Daybreaker, Für immer Shrek und Rampage von… Uwe Boll.

"Zurück ins Leben" – Sebastian Deisler und die Aufarbeitung einer Karriere

Als diesen November der Fall Enke das Thema Depression wieder für wenige Tage in die Medienlandschaft Deutschlands drängt, ist es gerade einen Monat her, dass Sebastian Deislers Buch „Zurück ins Leben“ erschienen ist. Sebastian Deisler, einer der wenigen Fälle von Depressionen im Spitzenfußball, die öffentlich diskutiert wurden. Im Jahr 2003 begibt er sich in stationäre Behandlung, bekennt sich zu der oft unterschätzten und noch häufiger belächelten Krankheit, im Januar 2007 schließlich beendet er seine Karriere als gebrochener Mann, zieht sich völlig aus der Öffentlichkeit zurück. Nach und nach kämpft er sich zurück ins Leben, in ein Leben abseits der Fußballwelt, mit der er im Laufe der Zeit immer mehr haderte, an der er schließlich zerbrach. Gemeinsam mit dem Sportjournalist Michael Rosentritt arbeitet er seine Vergangenheit in eben dieser Fußballwelt auf, lässt er ein Buch über seine kurze und steile Karriere schreiben. weiterlesen