Schlagwort-Archiv: Eugène Ionesco

Stühle, Gäste, Stühle!

präsentiert von blanco y negro

Manchmal erwache ich inmitten eines völligen Schweigens. Das ist das Absolute.

Ein Mann, eine Frau, der Trott. Jeden Abend sitzen sie da, hadern mit ihrem Schicksal, mit ihren verpassten Chancen, mit ihrem verschwendeten Leben. Doch heute Abend ist alles anders. Er hat ein komplettes System aufgestellt, eine Wahrheit, die er der ganzen Menschheit verkünden muss. Gäste werden erwartet, Stimmen sind zu hören. Sie kommen. Ein letztes Mal schwelgen beide in ihren Wunschvorstellungen von sich selbst, von dem jeweils anderen, von ihrem Platz in der Welt. Sie empfangen Gast um Gast, bieten Sitzplatz um Sitzplatz, Stuhl um Stuhl, bis sie schließlich von der Masse fast erdrückt werden. Aber die Anstrengungen lohnen sich, denn am Ende werden wir alles wissen; am Ende wird die Welt gerettet werden.

Die Stühle von Eugene Ionesco: Eine absurde, tragikomische Groteske mit vier Darstellern und 56 Stühlen.

Regie: Roland Wandel
Darsteller: Christiane Banneitz, Florian Bayer, Christian Lindner, Astrid Mathis

Eintritt: Eintritt 8€ / 5€ ermäßigt

http://www.theater-verlaengertes-wohnzimmer.de/index.php/2010/10/15/die-stuhle-von-eugene-ionesco-premiere/

In eigener Sache: Ionescos "Die Stühle" ab Oktober im Verlängerten Wohnzimmer in Berlin

Manchmal erwache ich inmitten eines völligen Schweigens. Das ist das Absolute.

Ein alter Mann, eine alte Frau, der Trott. Jeden Abend sitzen sie da, hardern mit ihrem Schicksal, mit ihren verpassten Chancen, mit ihrem verschwendeten Leben. Doch heute abend ist alles anders. Er hat ein komplettes System aufgestellt, eine Wahrheit, die er der ganzen Menschheit verkünden muss. Gäste werden erwartet, Stimmen sind zu hören. Sie kommen. Ein letztes Mal schwelgen beide in ihren Wunschvorstellungen von sich selbst, von dem jeweils anderen, von ihrem Platz in der Welt. Sie empfangen Gast um Gast, bieten Sitzplatz um Sitzplatz, Stuhl um Stuhl, bis sie schließlich von der Masse fast erdrückt werden. Aber die Anstrengungen lohnen sich, denn am Ende werden wir alles wissen; am Ende wird die Welt gerettet werden.

Die Stühle von Eugene Ionesco: Eine absurde, tragikomische Groteske mit vier Darstellern und 56 Stühlen ab Oktober im Theater Verlängertes Wohnzimmer in der Frankfurter Allee 91 in Berlin.

Eine blanco y negro Produktion

Regie: Roland Wandel

Darsteller: Christiane Banneitz, Florian Bayer, Christian Lindner, Astrid Mathis

Eintritt: 8€ / 5€ ermäßigt

Wenn ihr mich mal auf der Bühne sehen wollt, erscheint zahlreich. Wir freuen uns über jeden Besucher. Gerade Freunde des absurden, grotesken, surrealen Theaters dürften an dem Stück ihre helle Freude haben. Da die ersten Spieltermine sind erwartungsgemäß immer sehr gut besucht, daher vergesst nicht, rechtzeitig Karten zu reservieren. Das könnt ihr unter der Telefonnummer 030-453-063-51 oder per E-Mail direkt an mich (plorb@gmx.net).

In eigener Sache: Theater Verlängertes Wohnzimmer (Berlin) tauscht Freikarten gegen Stühle

Karikatur von Fewskulchor („cc-by-sa“)An alle Berliner: Wenn ich nicht schreibe, studiere oder drehe, bin ich hin und wieder auch als Schauspieler unterwegs. Derzeit arbeite ich am Theater Verlängertes Wohnzimmer an einer Interpretation von Eugène Ionescos absurder Groteske “Die Stühle”. Für diese Produktion benötigen wir noch Plastikklappstühle jeder Form und Farbe. Als Gegenleistung bieten wir Freikarten für das Theatertück, das vermutlich im Sommer oder Herbst dieses Jahres Premiere feiern wird.

Falls ihr also nicht mehr benötigte Sitzmöglichkeiten zu Hause rumstehen habt, meldet euch einfach bei plorb@gmx.net unter dem Betreff “Stühle”. Wir werden uns dann mit euch in Verbindung setzen. Dieser Aufruf gilt bis zum 31.Mai.

Vielen Dank im Voraus,

Florian.


http://www.theater-verlaengertes-wohnzimmer.de/