Schlagwort-Archiv: Electro

Die 00er Jahre: Die besten Pop-Alben des Jahrzehnts I

Wir unterbrechen unsere Reihe der vergessendsten Alben der 00er kurz für das genaue Gegenteil. In diesem zweiteiligen Special wollen wir euch die besten Pop-Alben des vergangenen Jahrzehnts vorstellen. Da Popmusik zu definieren, ein Mammutprojekt darstellt und es zu dem Thema ebenso viele Experten wie Meinungen gibt, begnügen wir uns zur Einleitung mit einer kleinen Checkliste, die ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit, unsere Definition von Pop für die hier genannten Alben deutlich machen soll. Und dann geht es auch gleich zur Sache: Mit einem frischen  britischen Comicteam, Helden der Neuen Neuen Deutschen Welle, einer jungen Songwriterin, Funk und Soul von der Insel, sympathischem Folk-Pop, den Gestrandeten des Brit-Pop, einem elektronischen Spielplatz und einem abtrünnigen Ex-Boygroup-Boy. Alles frei nach dem Motto: Gebt uns Melodien, gebt uns Hooklines, gebt uns Ohrwürmer, gebt uns Hits, gebt uns Musik für die Massen!

Weiterlesen

Goldfrapp – Rezension zum neuen Album "Head First"

Von wegen Kopfmusik! Nachdem Goldfrapp auf den letzten Album wieder eine Reise zurück zu dem immer noch wunderbar düsteren  Felt Mountain unternommen haben, gibt es nun wieder die volle Ladung Disco Trash mit Neonlichtern.  Die erste  Single “Rocket” entwickelt sich ja gerade zu dem größten Hit von Goldfrapp und ist mittlerweile schon aus dem Radio, ja selbst deinem ekligen Lokalradio, bekannt. So schlimm wie diese blöde unnötige Verneigung vor 80er Seichtpop Marke Billy Joel ist dann Head First aber doch nicht, auch wenn Goldfrapp kaum genug von dem wohl  neben den 70ern meistzitierten Jahrzehnt  bekommen können.
Weiterlesen

Die 00er Jahre: Die vergessendsten Alben des Jahrzehnts IV

Dieses mal mit floydeskem Goth-Rock, einer avantgardistischen  französisch-amerikanischen Traumkollaboration, düsterem und komplexen Alternative Hip Hop,  einem wüsten Crossover-Avantgarde-Metal-Bastard, minimalistischer postmoderner Kompositionskunst, der letzten Großtat eines Funk / Rap / Metal Klassikers, Berliner Elektronikspielereien und einem laut polternden Maskenzirkus.

Weiterlesen

Die 00er Jahre: Die vergessendsten Alben des Jahrzehnts II

Dieses mal mit Mash-Up-Pop aus Pennsylvania, New Yorker Electroclash, japanischem Anti-Folk, entspanntem Indie-Jazzrock, vertracktem Mathrock, deutscher Kabarettkunst, Lo-Fi-Americana-Sound, Melodic Death Metal aus Göteborg, kanadischem Progressive Metal und komplex, minimalistischen Electronica.

Weiterlesen

100 Elektroniktracks für die Ewigkeit: Die Ergebnisse

Wie bereits erwähnt fand eine Wahl zu den  100 besten Elektroniktrack für die Ewigkeit auf plattentests.de statt. Hier sind nun die Ergebnisse und wer hätte vorher mit dem sensationellen  zweiten Platz für den Querdenker Aphex Twin, den dritten Platz für den öffentlichkeitscheuen Newcomer Burial  oder den zehnten Platz für Orbitals verstörenden 90er Klassiker “The Box” gerechnet ? Weiterlesen

100 Elektroniktracks für die Ewigkeit

In dem Forum von  Plattentests.de findet momentan eine Wahl der “100 besten Elektroniktracks der Ewigkeit” statt.

Wer mitmachen möchte, schicke bitte seine von 01 bis 50 geordnete Liste bis 26.11.2009  an Quadratvogel@web.de, optimalerweise in folgender Form:

01 Artist – Song
02 Artist – Song
03 Artist – Song

(…)

Man darf gespannt sein, ob es nun am Ende Kraftwerk mit dem bahnbrechenden “Wir sind die Roboter” oder doch New Order mit “Blue Monday”  auf Platz 1 sein werden.

Felix Cartal – Electro aus Kanada

felix

Dass Kanada nicht nur eine erstklassige Hausnummer für großartigen Indie-Pop (Broken Social Scene, Arcade Fire, Feist) ist, sondern auch in Sachen Electro so langsam eine Grossmacht wird, dürfte nur die überraschen, die sich in den letzten Jahren auschliesslich auf Berliner Minimal Techno oder den Filter-House von Ed Banger aus Paris spezialisiert haben. MSTRKFT haben schließlich schon 2006 die Electroszene mit ihrem Debut The Looks aufgemischt, ebenso wie die Chrystal Castles zwei Jahre später mit ihrem C64 inspirierten Midi-Punk und Thunderheist dieses Jahr. Als neuestes Talent hat sich nun Felix Cartal hinzu gesellt und hat mit  der Single “Drone” gleich die nächste Electrobombe gezündet, vor der auch Boys Noize in Deckung gehen sollte.

Drone als Free MP3 Download hier

Pukkelpop 2009, Headliner Teil 2

Kraftwerk

„Ladies and Gentleman. Heute Abend: Die Mensch Maschine Kraftwerk“ Wann wird ein deutscher Act mit so großer Euphorie und lautem Beifall empfangen? Neben mir stehen 15 jährige Ravekids und haben absolut kein Problem zu den minimalistischen Beats der alten Herren in Neopren-Anzügen abzugehen. Warum auch? Hier steht immerhin die Band – zumindest noch ein Gründungsmitglied – auf der Bühne, die maßgeblich Electro und damit auch Hip Hop beeinflusst hat. Hip Hop Legenden wie Africa Bambaata und Jay – Z sampleten „Trans Europa Express“ und „Mensch Maschine“, Coldplay „Computerliebe“. Nur die schlichte Darbietung dürfte für Verwunderung bei den Event-verwöhnten Jugendlichen sorgen. Weiterlesen

Casiotone for the Painfully Alone Konzertbericht, Cafe Steinbruch Duisburg

DSC_8992

Wie bestellt regnet es ganzen Mittwochabend und der wolkenverhangene Himmel lädt auch nicht gerade dazu ein, um in das ein wenig abseits gelegene Cafe Steinbruch zu fahren. Zum Glück wird seit einiger Zeit ein Shuttlebuss angeboten, der einen vom Duisburger Hauptbahnhof bis zur Location bringt. Das Venue selber ist ein Cafe mit einem Konzertraum für ca. 100 Leute und hat sich mit einer wirklich sehr geschmackvollen Auswahl an Künstler bereits einen guten Namen gemacht. Oceansize, Chrystal Antlers und sämtliche international bekannte Post Rock Größen waren bereits alle dort.

Heute abend steht Casiotone for The Painfully Alone auf dem Programm. Weiterlesen