Schlagwort-Archiv: Eastcoast

Smashing_Pumpkins_-_Mellon_Collie_And_The_Infinite_Sadness

Die 90er Jahre: Die besten Alben des Jahrzehnts (Übersicht aller Artikel)

 smashing-pumpkins-mellon-collie

Poetisch, laut, grimmig, maskulin, feminin, naiv und abgeklärt. Das waren die 90er und hier noch einmal die große Retrospektive im Überblick.

Weiterlesen

Die 90er Jahre: Die besten Hip Hop Alben des Jahrzehnts III

New York Skyline 2015

Hip Hop, Teil 3. Irgendwie bleibe ich gerade beim Eastcoast-Rap hängen. Aber warum auch nicht, schließlich war New York die Hauptstadt der Golden Era of Hip Hop. The Roots und Jay-Z, sind natürlich auch heute noch allen Hörern ein Begriff, während Black Moon leider nie den Status erreichten, den sie verdient hätten. Gang Starr sind nach dem Tod von Guru traurigerweise auch Geschichte und Mobb Deep sind auch weitaus weniger aktiv als in den 90ern. Hier im mittlerweile dritten Teil bringen wir sie alle nochmal zurück ins rap-affine Gedächtnis.

Weiterlesen

Die 90er Jahre: Die besten Hip Hop Alben des Jahrzehnts II

Der erste Teil der 90er Hip Hip History fiel ja doch sehr Eastcoast-lastig aus… Nummer Zwei wird ebenfalls von einem New Yorker Rapper eröffnet, der heute gar nicht mal so sehr als Musiker bekannt ist sondern vor allem durch Filmrollen, die bisher alle nicht unbedingt Oscar-würdig waren. Das war es dann aber fast mit Eastcoast, auch wenn Biggie hier noch einmal im Schwergewichtskampf ordentlich Punkte klar macht und sich trotzdem bereit erklärt sterben zu wollen. Mit so viel trüben Gedanken hatten die funkigen Weastcoast Rapper nicht so viel am Hut und produzierten  lieber ihre eigenen aufgeblasenen Gangstafilme, die mehr an 70er Blaxploitan erinnern als an eine heruntergekomene Metropolenkulisse.

Weiterlesen

Die 90er: Die besten Hip Hop Alben des Jahrzehnts I

Flo hat ja meine Lahmarschigkeit und kreative Blockade ausgenutzt und ist schon mal mit den 80er Filmen vorgeprescht. Dabei habe ich hier noch eine 90er-Retrospektive zu einem Genre, das mir sehr am Herzen liegt, bei dem bestimmt die Hälfte eurer Freunde heftigen Ausschlag bekommen und euch dabei mindestens soviel Klischees um die Ohren hauen, wir mir wiederum zu Manowar-Alben einfallen würden. Hip Hop, das ist doch die Musik, bei der so Typen die ganze Zeit “Yo!” sagen und Frauen mit dem Hintern rumwackeln. Ja, auch, aber wer bei dem bisher fast 30 jährigen Bestehen von Hip Hop immer noch nicht mitbekommen hat, wie vielfältig Hip Hop geworden ist, wie vielfältig Hip Hop seit jeher sein kann, dem ist eh nicht zu helfen und der darf gerne weiterhin in seiner Dorfkneipe “Smoke On The Water” hören bis er verschimmelt. Wir hingegen zeigen unser aufgeschlossenen Leserschaft ein paar der großartigen Hip Hop Alben der 90er, die manche vielleicht nicht ganz zu unrecht als Golden Era of Hip Hop bezeichnen. In dem ersten Teil überwiegen die Eastcoast-Rapper, die sich durch einen urbanen und subtilen Style auszeichnen. Eure sportlichen Zigarren könnt ihr dann rollen, wenn wir in den nächsten Teilen auch die Westcoast näher betrachten. Jetzt erstmal viel Spaß mit Wunderkind Nas, den Jazz-Rappern von A Tribe called Quest, den legendären Beastie Boys, Schwerenöter D`Angelo und einer spannenden Geschichtsstunde mit Miss Lauryn Hill.

Weiterlesen