Schlagwort-Archiv: Die Ärzte

Smashing_Pumpkins_-_Mellon_Collie_And_The_Infinite_Sadness

Die 90er Jahre: Die besten Alben des Jahrzehnts (Übersicht aller Artikel)

 smashing-pumpkins-mellon-collie

Poetisch, laut, grimmig, maskulin, feminin, naiv und abgeklärt. Das waren die 90er und hier noch einmal die große Retrospektive im Überblick.

Weiterlesen

Schreinachliebe

Aktion Arschloch – Schrei nach Liebe von den Ärzten zurück in die Charts!

Schreinachliebe

Es hat ja nach meinen Geschmack schon zu lange gedauert, bis sich endlich Bands gegen den Wahnsinn in unserem Land positioniert haben und bei der einen oder anderen Band hat es schon ein gewisses Geschmäckle, dass sie sich erst jetzt dem Gegenwind für rechte Arschlöcher anschließt oder leider immer noch schweigt, wo man sich sonst moralinsauer zu erkennen gibt.

Okay, aber bevor Deutschlands Lieblings-Blondie Helene Fischer irgendwann auch noch mit auf den Zug aufspringt, können wir doch in der Zwischenzeit, und in Abwesenheit einer Alternative, den leider wieder topaktuellen Song “Schrei nach Liebe” wieder als Statement zurück in die Charts bringen, oder?

Die Aktion Arschloch erklärt das hier noch einmal ganz genau wie das geht, also gibt es einfach keine Ausrede mehr.

Also lasst Itunes, Youtube und Google Play glühen…Auf jetzt!!! Momentan ist Schrei nach Liebe schon auf Platz 1 der Google Play-Charts und immer mehr Radios und Blogs schließen sich an.

Links fürs Wochenende

Komponieren heute

Johannes Kreidler macht sich Gedanken über den Aufwand und vor allem das Personal, das heutzutage für eine Komposition benötigt wird.

Sprechende und schweigende Malerei

„Heissest du die Malerei eine stumme Dichtung, so kann auch der Maler die Poesie eine blinde Malerei nennen. Nun sieh zu, wer der schadhaftere Krüppel sei, der Blinde oder der Stumme.“ (Leonardo Da Vinci)

Das Bild des Helden

Thomas Grüter aus der Gedankenwerkstatt schlüpft in die Rolle des Barden, der Siegfried bei seinen Abenteuern begleitete.

Kein Fisch, kein Fleisch

Jan Jasper Kosok für den Freitag über das Urteil im Fall GEMA vs. YouTube:

Das Landgericht Hamburg sollte heute im Streit zwischen der GEMA und YouTube klären, ob das Videoportal wirklich genug sperrt. Das Ergebnis: Ein bisschen tut es das nicht

Passend dazu auch Wir müssten mal miteinander reden, Vorläufige Stärkung, Gema nicht zu YouTube.

Euer Internet ist nur geborgt

Wer Facebook, Twitter oder andere soziale Netzwerke nutzt, ist im Netz nicht wirklich frei. All diese Dienste können von den Betreibern jederzeit verändert, verkauft, zensiert, geschlossen werden. Wer wirklich frei im Internet veröffentlichen will, braucht eine eigene Website.

Mir reichts jetzt!

Nach diversen #Nazigates bei den Piraten schlägt Marina Weisband mit der Faust auf den Tisch und macht eine großartig klare Ansage gegen rechtsradikale Störenfriede innerhalb der Partei.

Punk ist… Oder: wie viel sind 2000 Mädchen?

Mit jeder neu erschienenen Platte einer der (so genannten) deutschen Punkbands kommt die ebenso intelligente wie auch überlebensnotwendige Frage auf, ob das noch „Punkrock sei“. Seien es Die Ärzte oder die Toten Hosen, es spielt im Endeffekt keine Rolle, welche Band mit welcher musikalischen Ausprägung – die Frage bleibt stets dieselbe.

Gold Strike (Browsergame)

Keine Ahnung, wie sie das geschafft hat, aber meiner Freundin ist es gelungen, das wohl langweiligste Browsergame aller Zeiten im Internet auszumachen. Und das schlimmste daran, ich spiele das auch noch… jetzt schon seit ein paar Tagen, und jedes Mal überkommt mich der Ekel vor mir selbst, dass ich nichts besseres zum Prokrastinieren finde. Was mache ich also? Ich teile diese gähnende Flashgame-Hölle einfach mit euch. Aber behauptet nachher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

If Video Games were real:

Letztes Jahr auf Seite360:

Bei den besten Filmen der 90er Jahre kommt langsam die Frage auf: Kommt eigentlich noch Four Rooms? Nachdem diese mit ‘Nö’ beantwortet wurde, wirft Rinko einen Blick auf die besten Drogenfilme der Dekade, während Florian The Brave mit Johnny Depp zumindest kurz erwähnt haben will. Für weitere Nostalgieschübe sorgen die Deftones, die dann ja doch irgendwie auch Nu Metal sind, sowie ein filmabendliches Mashup, bei dem Walt Disney auf Zombies from Outer Space trifft und uns die Möglichkeit gibt, Parallelen zwischen Klassikern wie Dawn of the Dead und Arielle die Meerjungfrau zu suchen.

Rausgekramt: Als das FAZ-Feuilleton bei den Ärzten klaute…

So um die 2003 muss es gewesen sein, als die Redakteure des FAZ-Feuilletons komplett am Rad drehten und sich in Headlines und Bildunterschriften frei bei den Lyrics der Ärzte bedienten. Ob hier eine tiefe Punk-Verbundenheit zur Schau gestellt wurde, ob der zuständige Redakteur einmal zu oft auf einem Konzert der Berliner war oder ob irgendwelche subtilen Botschaften verbreitet werden sollten, ist bis heute nicht geklärt. Harald Schmidt und Manuel Andrack stießen damals jedoch auf die FAZschen Stilblüten und entlarvten deren Urheberrechtsverletzungen – wie es sich für investigative Journalisten gehört – in einer Ausgabe der Harald Schmidt Show. Der Ausschnitt zu der großen Enthüllung ist vor kurzem wieder auf YouTube aufgetaucht… und auch heute noch ziemlich amüsant.

via

Die 90er Jahre: Die besten deutschen Alben des Jahrzehnts V

Rinko hat in insgesamt vier Artikeln ja ganz schön gewütet in der deutschen Musiklandschaft der 90er Jahre. Ein paar kleine Perlen hat er mir aber dennoch übrig gelassen. Und so setze ich erstmal meine Unterschrift unter die meisten von ihm genannten Alben (außer Rammstein) und trage meinen Teil zu den besten deutschen Alben der 90er Jahre bei. Und wenn Rinko sich schon zu den Till Lindemanns bekennt, darf ich hier auch gegen alle möglichen Bedenken der Geschmackspolizei zwei Bands erwähnen, die wohl für viele 80er Jahrgänge lange gleichbedeutend mit “deutschsprachiger Musik” überhaupt waren. Jepp, auch die Mainstream-Punkrocker Die Toten Hosen und Die Ärzte haben in den 90ern verdammt starke Alben aufgenommen, die hier ohne Scham genannt werden dürfen. Daneben gibt es wunderbar e- und u-musikalisches von den Einstürzenden Neubauten, die von Rinko bereits erwähnt wurden sowie zum Krautrock der alten Schule formerly known as Avantgarde. In den 90ern vertreten durch die nicht tot zu kriegenden Faust. Und dann gibt es auch noch Jazzkantine sowie Such a Surge, die – trotz gelegentlicher Kritikerhäme – mit amtlichem Crossover begeistern können und – wie könnte man ihn vergessen – Reinhard Mey, der mit Flaschenpost mit einem nachdenklichen und bescheidenen Statement daherkommt und dabei angenehm reflektiert und unkitschig klingt.

Weiterlesen

Rockgiganten vs. Straßenköter: Rezension zum Ärzte/Terrorgruppe-Zweikampf von 1996

Neulich im Kuriositätenkabinett, zwischen der Dame mit Bart und einem gelungenen Van Damme Film fand der Schreiber dieser Zeilen ein kleines Schmuckstück der deutschen Musikkultur. Es versteht sich von selbst, dass gleich ein paar Euros investiert werden mussten, um den Silberling mit dem originellen Cover und dem vielsagenden Titel „Rockgiganten vs. Straßenköter“ mit nach Hause zu nehmen.

Weiterlesen