Schlagwort-Archiv: Death Cab for Cutie

Indie-B(r)ands auf Lay`s Chipstüten

Der Chipshersteller Lay`s  hat auf einen seiner Seite einen Namensgenerator, mit dem man Chipstüten virtuell bedrucken kann. Alex Young von CoS hat sich schon ein paar Gedanken gemacht und Death Crap for Cutie-Krupuk, The Soy Formidable und Godspeed You Snack Emperor sind schon mal derbe lustige Einfälle. Hättet ihr noch weitere Ideen?

via Consequence of Sound

Hörenswertes Mai 2011 (III): Lady Gaga, Eddie Vedder, Death Cab For Cutie, Mona

So, heute gibt es weniger  Geschnetzeltes, sondern saftige Filestücke im Dreier-Pack. Ob das Angebot des Monats wirklich schmackhaft ist, Lady Gaga noch immer voll im Saft steht, wir zu Eddie Vedder Knödel empfehlen  oder das Frischfleisch von Mona mundet erfahrt ihr wie immer hier, kurz vor Ladenschluss. Weiterlesen

Indie Stars, bevor sie berühmt wurden…

Der Death Cab For Cutie Sänger als rumpelnder 90er Punk, Trent Reznor mit ekliger 80er Frisur und viele andere heute eher für cooles Auftreten bekannte Indie-Stars in Commercials und Filmprojekten, die sie weniger mystisch sondern so normal wie Otto Normalbürger auf einem Hochzeitsvideo dastehen lassen.

Hier nun ein kleiner Appetizer von 1993, der Ben Gibbard mit einer Schulband in den wilden Anfangs 90er zeigt, wo echte Jungs noch Topdeckel-Frisur und zu lange Shirts trugen.

weiter geht es auf Stereogum

Irgendwie fehlt da aber noch das Video dieser hoffnungsvollen Newcomer- Band, die einen gewissen  Maynard James Keenan als Sänger und ein Eddie Murphy Double am Bass hatte.

Death Cab for Cutie – Codes and Keys (Appetizer auf Soundcloud)

Am 31. Mai veröffentlichen Death Cab for Cutie ihr mittlerweile siebentes Studioalbum “Code and Keys”. Drei von der Band auf Sound Cloud gestellte Songs geben schonmal einen kleinen Einblick in das neue Material. Unten seht ihr den Soundcloud-Entry zu der Single “You are a Tourist”, die beiden anderen Stücke sowie die Tracklist des Albums folgen nach dem Klick.

DEATH CAB for CUTIE – You Are A Tourist [Album Version] by ATL REC.

Weiterlesen

Die 100 Alben des Jahrzehnts der User von Plattentests.de (Plätze 100 – 51)

Gestern hatten wir bereits an dieser Stelle die Plätze 200 – 101 veröffentlicht. Heute geht es weiter mit den beliebtesten 00er-Alben der Plattentestsleser.

Zum Einstieg ein kurzer Rückblick…

Weiterlesen

Owl City – Nr. 1 Electro Pop mit Fireflies und Postal Service Abklatsch ?

Owl+City+3277745353_58875334f3

Wie nennt man eigentlich diesen putzigen Synthie-Sound von Passion Pit, MGMT oder Miike Snow ? Fluffy Pop oder doch eher College Pop ? Keine Ahnung, aber “Fireflies” von Owl City ist so ein charmantes Liedchen, dass sich nicht nur anhört wie eine Schlafzimmer Produktion, sondern auch genauso visuell umgesetzt wurde. Das Sänger Adam Young auch noch genauso klingt wie  Ben Gibbard von Death Cab for Cutie ist sicherlich ein weiterer Pluspunkt, böse Zungen sprechen allerdings von einem dreisten The Postal Service Rip-Off. Weiterlesen

New Moon Soundtrack – Bestes Album 2009 ?

new-moon-1822

Stell dir vor alle kaufen nur den Soundtrack und keiner geht ins Kino.  Schön wärs, aber auch der zweite Teil des Teeniefilms „Twillight“ wird wohl eher im Mittelpunkt wegen Schnuckel Robert Pattinson stehen, der rein optisch aus der Charakterzeichung eines Southpark-Zeichners entlaufen sein muss.

Während also sämtliche weibliche Familienmitglieder allein schon bei dem  Gedanken an die am 20. Novemenber erscheinende Vampirschmonzette in sämtlichen Körpergegenden transpirieren, muss sich der geneigte Indiehörer zu allem Überfluss die Frage gefallen lassen, ob der Soundtrack zu New Moon Rising gar das beste Album des Jahres 2009 ist. Weiterlesen