Schlagwort-Archiv: Cover

ryanadamscoverssummerof69

Endlich? – Ryan Adams covert “Summer of 69″ von Bryan Adams

ryanadamscoverssummerof69

Wenn es eine Frage gibt, die den wahren Songwriter-Fan vom uninformierten Radiohörer separiert, dann ist es wohl diese: “Was ist dein Lieblingssong von Ryan Adams?”. Es müssen die ersten Buchstaben des Vornamens nicht einmal genuschelt werden, um dem Banausen ein wie aus der Pistole geschossenes “Summer of 69″ zu entlocken. 30 Jahre Konditionierung durch einen großen Radiohit können leider so einiges ausmachen.

Weiterlesen

Musikvideo der Woche: MGMT – All We Ever Wanted Was Everything

Ein sympathisches und auch etwas melancholisches Video von MGMT, die sich mit ihrem letztem Album von dem mittlerweile mehr als nervigen Electro-Pop-Welle emanzipiert haben und auch in der Late Night Tales-Reihe ihr Können unter Beweis stellten, indem die das Orginal von den Düster-Rockern Bauhaus zu einer gelungenen Psych-Folk-Nummer umwandelten.

MGMT – All We Ever Wanted Was Everything (2011)

Regie: Ned Wenlock

Album: Late Night Tales

Lana Del Rey – Born To Die (Damon Albarn Remix)

Ob man es möchte oder nicht, aber an Lana Del Rey führt zumindest diesen Monat mal nichts vorbei. Ich habe gerade den Promo-Stream bekommen und werde meinen Eindruck auch noch diese Woche in der Hörenswert-Rubrik widergeben. Bis dahin gibt es einen Remix von Born To Die und an dem war nicht irgendjemand beteiligt, sondern Damon Albarn (Blur, Gorillaz).

via Paste

Wo wir schon bei Damon Albarn und Blur sind sollte folgender Tweet von William Orbit ( Produzent von 13 ) nicht unerwähnt bleiben:

Damien Rice “One” (U2 Cover)

Ja, sogar der Flo, der ja sonst U2 so doof findet, kann nichts wirklich Negatives über Achtung Baby sagen. Wir haben dem Album ja schon bei den besten Alternative Rock Alben der 90er gehuldigt und ein paar nicht so unbekannte Künstler wie Depeche Mode (WTF???), Damien Rice und Patti Smith taten uns es gleich und covern jeweils ihre Lieblings-Song von diesem wichtigen 90er Album. Hier nun die wunderschöne und richtig, richtig, richtig großartige Cover-Version von Damien Rice.

One by u2mexico

Die CD mit den Coverversionen wird AHK-toong BAY-bi Covered heißen und erscheint am 25.10.2011 als Beilage des englischen Q Magazine.

2Cellos covern “Welcome to the Jungle” von Guns N’ Roses

Schon das Smooth Criminal Cover von den 2Cellos alias Luka Sulic und Stjepan Hauser war eine Klasse für sich. Nach dem Michael Jackson Klassiker wagen sich die beiden Cellisten nun an die Guns N Roses Hardrock-Hymne “Welcome to the Jungle”. Und wie schon zuvor gelingt ihnen der Dreh des Rocksongs durch den Streichinstrumenten-Fleischwolf ausgesprochen gut. Heraus kommt ein reduziertes und zugleich spannungsgeladenes Stück Crossover zwischen Pop, Metal und E-Musik. Auch das dazu gehörige Musikvideo ist außergewöhnlich gut inszeniert und fotografiert. Verantwortlich für die Bilder war Kristijan Burlovic. Einen Plattenvertrag haben die beiden auch mittlerweile und so dürfen wir uns in Zukunft wohl noch auf ein paar mehr zünftige Reinterpretationen bekannter Hits freuen. Für die, die es nicht kennen, gibt es nach dem Klick noch einmal das Smooth Criminal Cover zu bestaunen.


via i-ref

Weiterlesen

Trent Reznor und Karen O. covern Led Zeppelin für David Finchers Verfilmung von Stieg Larssons Verblendung (The Girl with the Dragon Tattoo)

Überlange Überschrift für epische Kollaborations-Polygamie von ihrer schönsten Seite: Trent Reznor (Nine Inch Nails) der zusammen mit Atticus Ross schon für The Social Network einen Oscar für die beste Filmmusik für sich verbuchen konnte und Karen O., Frontfrau der Yeah Yeah Yeahs, deren liebreizende Musik unter anderem in der wunderschönen Fantasyadaption Where the wild things are zu vernehmen war, kollaborieren für den Soundtrack von “The Girl with the Dragon Tatoo”. Und dieser stammt von niemandem geringeren als David Fincher. Um den traumhaften Künstlerreigen zu vervollständigen: Die beiden spielen nicht irgendein Lied, sondern covern “Immigrant Song” von Led Zeppelin.

Weiterlesen

Hörenswertes Mai 2011 (IV): Arch Enemy, Bohren & der Club of Gore, TesseracT, This will destroy You

Jaja, wir freuen uns ja alle auf den Sommer. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle als Kontrastprogramm zum sonnestrahlenden Indie Rock und Pop der letzten Wochen ein wenig düsteres, lebensverneinendes Kontrastprogramm durch die Boxen jagen. Hart, schleppend, dunkel… aber auch schillernd in dieser Dunkelheit.  Und so tauchen wir tief und vor allem langsam hinab im tranceartigen Doomjazz von Bohren & der Club of Gore, schlagen hart auf auf dem wüsten Avantgarde Progressive Metal von TesseracT und lassen uns gleich darauf vom Drone und Postrock von This will destroy you überwälzen. Zurück ans Tageslicht kämpfen wir uns mit traditionsbewusstem Melodic Death Metal von Arch Enemy. Und dann dürfen die Sonnenstrahlen auch schon wieder kommen. Versprochen!

Weiterlesen

Paranoid Android – Radiohead-Cover von Weezer

So ganz sind wir noch nicht durch mit Radiohead an diesem Wochenende. Nach der großartigen Compilation der schönsten von Radiohead gespielten Coverversionen spendiert uns Stereogum noch ein Youtube-Video von Weezer, wie diese den OK Computer Klassiker Paranoid Android covern… und zwar ziemlich gut.

via Stereogum (Dort gibts den Song auch als MP3-Download)

Radiohead’s 20 best Cover Songs

Radiohead machen nicht nur ausgezeichnete Musik, sondern haben darüber hinaus auch noch einen exzellenten Musikgeschmack, der immer wieder in ihren Coverversionen zum Vorschein kommt. Stereogum hat nun die besten dieser Cover-Songs gesammelt und bietet sie zum kostenlosen Download an. Das meiste davon war mir zwar schon bekannt, aber schön, dass ganze noch mal so geballt vor sich zu haben.

Tracklist:
20. Radiohead – “Wonderwall” (Oasis Cover)
19. Radiohead – “Down By The River” (Neil Young Cover)
18. Radiohead – “Sing A Song For You” (Tim Buckley Cover)
17. Radiohead – “I’ll Wear It Proudly” (Elvis Costello Cover)
16. Radiohead – “Cinnamon Girl” (Neil Young Cover)
15. Radiohead – “Shot By Both Sides” (Magazine Cover)
14. Radiohead – “On The Beach” (Neil Young Cover)
13. Radiohead – “Tell Me Why” (Neil Young Cover)
12. Radiohead – “Rhinestone Cowboy” (Glen Campbell Cover)
11. Radiohead – “The Thief” (Can Cover)
10. Radiohead – “Unravel” (Björk Cover)
09. Thom Yorke – “All For The Best” (Miracle Legion Cover)***
08. Radiohead – “The Rip” (Portishead Cover)
07. Atoms For Peace – “Love Will Tear Us Apart” (Joy Division Cover)
06. Radiohead – “Nobody Does It Better” (Carly Simon Cover)
05. Sparklehorse (Feat. Thom Yorke) – “Wish You Were Here” (Pink Floyd Cover)
04. Radiohead – “Union City Blue” (Blondie Cover)
03. Radiohead – “Ceremony” (Joy Division Cover)
02. Thom Yorke – “After The Gold Rush” (Neil Young Cover)
01. Radiohead – “The Headmaster Ritual” (The Smiths Cover)

DOWNLOADLINK

.

via Testspiel

Musikjahr 2010 – Ein Nachschlag aus der Heimat

Jau… das Musikjahr ist zu Ende, die Musikveröffentlichungen wurden nochmal überflogen, die Bestenlisten wurden ausgewertet, die Kanons erstellt. Wir haben ihr trotzdem noch einen kleinen Nachschlag… und zwar komplett aus deutschen Landen. Denn neben den wie immer kassenträchtigen Neuveröffentlichungen von Wir sind Helden und Reinhard Mey und den erst seit neustem – aber auch wenig überraschend – kassenträchtigen Alben von Tocotronic und Unheilig gab es auch so manches unabhängige Kleinod. In dem ein oder anderen Falle so unabhängig, das es beinahe komplett übersehen wurde. Kristof Schreuf, Hans Unstern und Bratze: Deren drei eher am Rand des deutschen Musikbetriebs stattgefundenen neuen Alben soll hier nachträglich ein wenig Gerechtigkeit widerfahren…

Weiterlesen