Über Musik reden ist wie zu Architektur tanzen

015_bjork

Selten hat der der Satz von Frank Zappa besser gepasst als zu diesen schönen Postern, die Bands als Gebäude darstellen. Ich würde gerne in das retrofuturistische Björk-Haus einziehen oder doch lieber das Mosaik-Haus von Radiohead?

archdaily2

weiterlesen

Neneh Cherry – Blank Project (Stream)

Neneh, who? Ja selbst ich als alter Sack mit 34 habe an die Schwedin, mit der ich das Geburtsdatum teile, eher verschwommene und ehrlich gesagt nicht so wirklich beeindruckende Erinnerungen, auch wenn ihr 80er Ouevre doch ziemlich interessant ist und ich Seven Seconds immer noch zu meinen 90er-Favoriten zähle. Der wahre Grund für eure vollste Aufmerksamkeit sollte aber die Zusammenarbeit mit Four Tet sein, der auch hier auf unserem Blog absolut zurecht gehypt wird. Das zeugt von Mut auf beiden Seiten und ich bin höchst gespannt!

Stream

Björk- Biophilia (Stream)

Björk ist mit seit vielen Jahren und Alben ein wenig fremd geworden und doch ist der Release eines Albums immer mit etwas Spannung verbunden, weil die Frau eben ständige Veränderung zur ihrer einzigen Konstante erklärt hat. Das neue Album Biophilia erscheint heute und wir haben den Album-Player.

Musikvideo der Woche II: Björk – Moon

Sorry, heute sprenge ich mal unser Weekly-System und haue noch schnell ein zweites Musikvideo der Woche rein. Warum? Weil der Clip zu Björks erster Single des kommenden Albums Biophilia einfach wunderbare, verquere, schön selbstverliebte Space-Eso-Kunst ist und ich nicht die geringste Lust habe, bis nächste Woche zu warten, um dieses audiovisuelle Kleinod zu teilen.

Björk – Moon (2011)

Regie: Björk und Damian Taylor

via The Fox is Black

Links fürs Wochenende

As such, washroom signs are very telling of the way societies construct gender. They identify the male as the universal and the female as the variation. They express expectations of gender performance. And they conflate gender with sex.

weiterlesen

Musikvideo der Woche

Spike Jonze, Chris Cunnigham und Michel Grondry… Wer die drei Namen nicht aus dem Stand runterbeten kann, hat sich nie ernsthaft mit Clip Kultur und deren Historie auseinander gesetzt. Alle drei gehören zu den großen Schrittmachern der Clipkultur der 90er und dürften eine ganze Generation mit ihren verstörenden und wundervollen Videos geprägt haben. Hyperballad ist in der – schon an Höhepunkten ohnehin nicht armen –  Werkschau von Michel Gondry der Clip, dem es hier endgültig gelingt, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität aufzuheben und einfach nur das Video und die Kunst für sich sprechen lässt. Wie sollte man auch sonst etwas großartig erklären, das noch 16 Jahre später nicht wie von dieser Welt und von Menschenhand erschaffen wirkt?

Björk – Hyperballad

Album: Post (1996)

Regie: Michel Gondry

Verwobene Gesänge, verschrobene Klänge – CocoRosies neues Album "Grey Oceans"

Sie waren schon immer offen für allerlei Musikstile und Genres… CocoRosie die beiden Schwestern aus Frankreich. Das hat sich auch auf ihrem aktuellen Album Grey Oceans (vö: 10.05.) nicht geändert. Ganz im Gegenteil: Mehr denn je schrauben sie die folkigen Pop-Sounds zurück und widmen sich experimentellen, verschrobenen Klangfeldern. Dennoch geht es hier alles andere als stillos zur Sache. Wo andere Bands Schicht auf Schicht legen würden, blitzt bei CocoRosie trotz aller Experimentierfreude immer ein Hang zum raffinierten Nebeneinanderstellen auf. Dieses Konzept äußert sich bei Grey Ocean vor allem im Spiel mit den Kontrasten und Gegensätzen. Hell und dunkel, zurückhaltend und schrill, apokalyptisch und optimistisch, melancholisch und lebenslustig… Wie sich in den einzelnen Songs die Stimmen der Schwestern abwechseln, wechseln auch die Stimmungen und Stile…

weiterlesen

Die 100 Alben des Jahrzehnts der User von Plattentests.de (Plätze 50 – 11)

Samstag Abend hat Quertz die Top50 00er Alben der Plattentests-Leser veröffentlicht. Wie schon bei den Plätzen 200 – 101 und 100 – 51 wollen wir euch an dieser Stelle das Ergebnis nicht vorenthalten, da es sich bei Plattentests.de um eine der wichtigsten (wenn nicht gar die wichtigste) Online-Musikzeitschriften im deutschsprachigen Raum handelt.

Dieses Mal ohne große Vorrede, die beliebtesten Alben der 00er Jahre, gewählt von über 100 Plattentestslesern:

weiterlesen