Schlagwort-Archiv: Berlin

In eigener Sache: Theater Verlängertes Wohnzimmer (Berlin) tauscht Freikarten gegen Stühle

Karikatur von Fewskulchor („cc-by-sa“)An alle Berliner: Wenn ich nicht schreibe, studiere oder drehe, bin ich hin und wieder auch als Schauspieler unterwegs. Derzeit arbeite ich am Theater Verlängertes Wohnzimmer an einer Interpretation von Eugène Ionescos absurder Groteske “Die Stühle”. Für diese Produktion benötigen wir noch Plastikklappstühle jeder Form und Farbe. Als Gegenleistung bieten wir Freikarten für das Theatertück, das vermutlich im Sommer oder Herbst dieses Jahres Premiere feiern wird.

Falls ihr also nicht mehr benötigte Sitzmöglichkeiten zu Hause rumstehen habt, meldet euch einfach bei plorb@gmx.net unter dem Betreff “Stühle”. Wir werden uns dann mit euch in Verbindung setzen. Dieser Aufruf gilt bis zum 31.Mai.

Vielen Dank im Voraus,

Florian.


http://www.theater-verlaengertes-wohnzimmer.de/

Bildbeute: Castingallee II>

Der hohe Straßenrand, auf dem wir lagen,

War weiß von Staub. Wir sahen in der Enge

Unzählig: Menschenströme und Gedränge,

Und sahn die Weltstadt fern im Abend ragen.

(Georg Heym)

Weiterlesen

Bildbeute: Castingallee I>

Die berühmt berüchtigte Castingmeile Kastanienallee verläuft vom Prenzlauer Berg bis Berlin Mitte. Neben ihr existieren noch sechs weitere Straßen mit dem Namen Kastanienallee in Berlin…

Weiterlesen

Berlin: Die Ladies erobern den Mai

Berlin: Weiblich musikalisch wird der Mai in unserer Hauptstadt. Gleich zu Beginn des Monats sorgen Rihanna (02.05.), Alicia Keys (07.05.) und Lady Gaga (11.05.) für ein ordentliches Live-Pop-Paket in der o2-Arena. Wem das zu schrill, bunt und mainstreamig ist, der darf sich auf ein Konzert der ehemaligen Lamb-Sängerin Lou Rhodes freuen. Die mittlerweile solo agierende Songwriterin wird am 06.05. ihr neues Folk-Album One Good thing im Lido präsentieren. Ebenfalls folkig kommt Joanna Newsom am 17.05. daher: Im Admiralspalast dürfen sich Freunde der ambitionierten Harfinistin auf ein ganz besonders exquisites Konzerterlebnis freuen. Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht auch das US-Duo CocoRosie: Folk an der Schwelle zum Indiepop und Soul, angereichert mit experimentellen Electronica spielen die beiden Schwestern gewohnt virtuos am 18. Mai ebenfalls im Admiralspalast.

Rihanna: 02.05.2010 (o2-World)

Lou Rhodes: 06.05.2010 (Lido)

Alicia Keys: 07.05.2010 (o2-World)

Lady Gaga: 11.05.2010 (o2-World)

Joanna Newsom: 17.05.2010 (Admiralspalast)

CocoRosie: 18.05.2010 (Admiralspalast)


Kultfilme, volle Fahrt voraus?

Auch 2010 hoffen die Produzenten und Filmstudios mit ganz speziellen Nischen-Filmen wieder eine Menge Staub aufzuwirbeln. Ob mit überzeichneter Gewalt, verrückten Geschichten, einer vertrackten Erzählweise, coolen Charakteren oder einfach durchgeknallten Szenarien. Seit den Erfolgen Quentin Tarantinos in den 90er Jahren wird bei jedem kruden, coolen, andersartigen Release auf raumübergreifende Mund-zu-Mund-Progpaganda gehofft. Immerhin verspricht das Label Kultfilm nicht nur erhöhte Credibility bei den Fans sondern darüber hinaus satte Einspielergebnisse und mittlerweile sogar Chancen auf begehrte Auszeichnungen. Seite360 wagt einen Blick auf kommende Highlights und klopft sie auf ihr Kultfilmpotential ab.

Weiterlesen

Die 00er Jahre: Die vergessendsten Alben des Jahrzehnts IV

Dieses mal mit floydeskem Goth-Rock, einer avantgardistischen  französisch-amerikanischen Traumkollaboration, düsterem und komplexen Alternative Hip Hop,  einem wüsten Crossover-Avantgarde-Metal-Bastard, minimalistischer postmoderner Kompositionskunst, der letzten Großtat eines Funk / Rap / Metal Klassikers, Berliner Elektronikspielereien und einem laut polternden Maskenzirkus.

Weiterlesen

Daniel Johnston – Live in Hamburg, Frankfurt und Berlin

Eine Meldung die uns ganz besonders freut: Auf seiner ausgedehnten Europatour mit dem Beam Orchestra legt Daniel Johnston auch in Deutschland einen kurzen Zwischenstopp ein. Zu sehen gibt es ihn sowohl im Astra in Berlin als auch im Monsoumturm in Frankfurt am Main und in der Fabrik in Hamburg. Begleitet wird der exzentrische, eigenwillige Songwriter dabei vom Beam Orchester, mit dem er sein aktuelles Album “Beam me up” aufgenommen hat und das die Klassiker des manisch depressiven Sängers in spannenden Instrumentalversionen vorträgt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Deutsche Tourdaten:

05.04. Berlin, Astra Kulturhaus

06.04. Frankfurt am Main, Mousonturm

12.04. Hamburg, Fabrik

Alle weiteren Tourdaten auf hihowareyou.com

Dissensions à trois – Tocotronic "Schall und Wahn" im Redaktions-Dreikampf

Ein Album, drei Meinungen: Von schlecht über sehr gut bis hin zu mittelmäßig. Am neuen Tocotronic-Album “Schall und Wahn” scheiden sich auch die Geister der Seite360-Redaktion und so stürzen sich Rinko Heidrich, Florian Bayer und Johannes Schramm in die Auseinandersetzung um die Deutungshoheit über den jüngsten Sprössling der Hamburger Schule…

Weiterlesen

Scheitern im Großen – Klaus Kinskis legendäre Rezitation „Jesus Christus Erlöser“ auf DVD

Du, der so ein großes Maul hat, kommst jetzt nach vorne – sagt Schauspieler Klaus Kinski und fixiert mit einem starren Blick einen seiner Zuhörer, die immer wieder durch laute Zwischenrufe das Programm stören. Ein nervöser, stiller Herr von den funkelnden Augen Kinskis malträtiert, betritt die Bühne. Zaghaft spricht er ins Mikrophon: Er denke, dass viele hier Jesus suchen würden, aber Klaus Kinski, Schauspieler, Rezitator, der Deutschen liebster Soziopath sei es mit Sicherheit nicht. Denn Jesus hätte Vergebung und Geduld gelehrt und er hätte, wenn ihm jemand widersprochen hätte, versucht diesen mit Argumenten zu überzeugen. „Nein“ ist die wütende Antwort Kinskis. „Er hätte eine Peitsche genommen und ihm in die Fresse gehauen“, brüllt er wie von der Tarantel gestochen, nur um den Störenfried im nächsten Moment mit einem cholerischen „Du dumme Sau!“ von der Bühne zu jagen.

Weiterlesen