Erste Bilder vom animierten Batmanfilm “The Killing Joke”

Alan Moores “The Killing Joke” von 1988 ist ein Klassiker der Comicgeschichte. Im Laufe dieses Jahres soll ein Animationsfilm dazu erscheinen. Ehrlich gesagt steht Moores Comic noch auf meiner must read Liste, schon allein weil da eine Joker Origin erzählt wird. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Comicfiguren liegt die im Dunkeln. Tim Burtons Version aus dem 1989er “Batman”, bei der der Joker der Mörder von Bruce Waynes Eltern ist, ist zwar für den Film storytechnisch clever, aber insgesamt lame. Mal sehen was Moore sich da ausgedacht hat.

via Minds Delight

Spider-Mans neuer Kumpel: Bathroom Boarder

Animationskünstler Russell Etheridge hat wieder mal was kurzweiliges ge-… äääh -ollied! Videoportal Vine zeigt ja schon seit einigen Jahren, dass kleine Geschichten nicht nur super funktionieren, sondern dieselben sich auch an der zusammengeschrumpften Aufmerksamkeitsspanne anschmiegen. Vielleicht ist das aber auch eine Huhn-oder-Ei-Frage.

via Seitvertreib

Animated Short: Mythopolis

Im animierten Kurzfilm Mythopolis versetzt Alexandra Hetmerova (Hier ihr Portfolio) antike Figuren und Orte in eine urbane Umwelt von Heute. Sie legt sich mit sweeten oldschoolig-wackelnden Zeichnungen mythologischen Stoff neu zurecht. Da wird Kerberus schon mal zu einem dreiköpfigen Hamster, Medusa Mutter von Minotaurus und Polyphem zu ihrem neuen Liebhaber. Diese Neuerzählungen gibt es ja schon seit dem es Mythen gibt. Mythopolis, dessen Vertonung großartig ist, ist ihre Abschlussarbeit für den Bereich Film.

Mythopolis from Alexandra Hetmerova on Vimeo.

via kuriositas

Don Hertzfeldt und der Simpsons Couch Gag

Erinnert sich der ein oder die andere noch an Don Hertzfeldt, der für seinen genialen Animation-Short “Rejected” einen Oscar bekam? Nein? Schade… Er hat mal einen Blick in die Zukunft der Simpsons geworfen. Siehe oben. Ach ja, und “Rejected” ist ein mustsee! Also:

via Polygon

Dutch Delight – Niederländische Gemälde animiert

Um ehrlich zu sein, ich habe schon schönere/poetischere/kreativere Animationen klassischer Gemälde gesehen. Diese Form der Remake-Kunst ist aber noch so frisch und allein von ihrer Idee her schon absolut, exakt, genau mein Fall, dass ich auch auf diese animierten Reinterpretationen berühmter Gemälde aus dem Rijksmuseum Amsterdam gerne verlinke.

Direktlink via Faith is Tornment

Trailer zum Simpsons/Lego-Crossover

simpsons-lego

Lego rockt gerade… aber so richtig. Eigentlich schon 2013 mit der ziemlich abgefeierten GTA-Parodie Lego City Undercover für Wii U, und dann natürlich so richtig mit dem noch mehr abgefeierten Lego Movie, der 2014 auch endlich in den deutschen Kinos zu sehen ist… Vielleicht sogar DAS Comeback des Jahrzehnts in der “erwachsenen” Popkultur. Da war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die kleinen Steinchen auch von den Simpsons gewürdigt werden. Das geschieht in diesem Fall sogar auf radikalste Art und Weise: Eine komplette Episode der gelben TV-Familie soll im Lego-Glanz erstrahlen, inklusive Meta-Ebenen und Brick-Humor. Gesendet wird diese spezielle 550. Episode – “Brick like me” – heute im amerikanischen Fernsehen und der schräge Trailer gibt schon einmal einen guten Vorgeschmack dafür, dass das Crossover auf epische Weise gelingen dürfte…

Homer wakes up in a world where his family and everyone in Springfield are made of Legos. Can he “put together” how he got there, and figure out how to get home before he’s stuck in a world of bricks forever?

Brick like me via Blogbuzzter

Zombies! Ninja-Rapper! Knarren!: Doctor P and Adam F feat. Method Man – The Pit (Video)

So Kinder, damals vor ca. 100 Jahren habe ich mir in einem Müller um die Ecke die The Anti Acoustic Warfare von Adam F. geholt. Wie der Titel vermutet war das keine Ansammlung von Folkies, die Vögel und Bäume besingen, stattdessen gab es lautige krachige Beats und ein paar angesagte Rapper. Die neuerliche Zuammenarbeit von Wu Tang Member Method Man und Adam F. ist auch mal wieder subtil wie Miley Cyrus, aber hey…das Video bläst mal alles Weg! Zombies! Roboter! Rapper-Ninjas! Fette Knarren! Hell yay!!!!

Musikvideo der Woche: Pale blue Jak – Mr Ace

Eigentlich ist das ja nicht für die Views gut, aaaaber geht bei dem Wetter mal ruhig bei einem Eis oder kühlem Bier irgerndwo chillen. Bitte aber vorher noch das wirklich lustige und sehr charmante Video von Pale blue Jak anschauen!

Pale blue Jak – Mr Ace (2013)


Regie: Aidan McAteer
Album: Faces

This Land is mine

Großartiger Animated Short von Nina Paley, der derzeit immer wieder meine Facebook-Pinnwand heimsucht. Jetzt habe ich mich doch noch entschlossen, ihn endlich zu verbloggen. Mal abgesehen von dem treffenden, pointierten politischen Inhalt ist es vor allem diese wunderbare Musical-Dekonstruktion, die die Animation auch über politische Kunst um der Politik Willen hinaus zu einem echten Hingucker werden lässt. Klar, die Pointe ist erwartbar, in ihrem düsteren Pathos vielleicht ein bisschen naiv, aber das Drumherum, die Dramaturgie und der Schluss funktionieren… und versprechen sogar ein wenig Gänsehaut…

A brief history of the land called Israel/Palestine/Canaan/the Levant.
Who’s-killing-who viewer’s guide here: blog.ninapaley.com/2012/10/01/this-land-is-mine/

Animated Short der Woche: La mano de Nefertiti

Ich verstehe zwar kein Wort Spanisch, aber dieses kurzweilige Video macht auch so eine Menge Spaß. Mir ist das zwar auf Dauer etwas zu viel Slapstick, aber der Kurzfilm kann dafür mit viel Charme punkten. Wer also einen leicht mauligen Papagei, einen naiv-blöden Hund und die Hand einer verstorbenen Pharaonin nachts im Museum erleben möchte darf hier auf Play drücken.

La mano de Nefertiti (Spanien, 2012)

Regie: Guillermo García Carsí

Einer der ersten computeranimierten Filme…

… wenn nicht sogar der erste überhaupt, stammt aus dem Jahr 1963 von Edward E. Zajac und erklärt in Bild und Ton wie sich ein bestimmter Typus von Satellit durch den Weltraum bewegen könnte. Dazu programmierte Zajac die mathematischen Kalkulationen in der Programmiersprache FORTRAN und nutzte für die grafische Umsetzung der Berechnungen ein Programm namens ORBIT, für das sein Kollege Frank Sinden verantwortlich war. Interessant dabei ist, dass die Intention hinter dem Projekt weder eine künstlerische noch grafik-demonstrative war: Zajac ging es primär darum, eine Möglichkeit zu finden, seine Berechnungen in einem visuellen Echtzeit-Modell umzusetzen. Die Geburt einer unglaublich bedeutenden Kunsttechnik aus dem Geist der Wissenschaft und damit gar nicht so anders wie das Medium des Films oder Computerspiels. Weitere Videos gibt es in den AT&T Archives.

Zajac didn’t make the film to demonstrate computer graphics, however. Instead, he was interested in real-time modeling of a certain theoretical construct. At the time, The Bell System was still deeply engaged in satellite research, having launched Telstar the previous year, with plans to continue developing communications satellites. Zajac’s model is of a box (“satellite”), with two gyroscopes within. In the film, he was trying to create a simulation of movement — the pitch, roll, and yaw within that system. He gives these particulars in an article in the Bell System Technical Journal, from 1964.

via Visual News

Animated Short der Woche: OBEN

Wow! Ich habe selten einen animierten Kurzfilm erlebt, der so gekonnt mit der Kadrierung des Mediums arbeitet. Gerade in den ersten Minuten ist dieser schwindelerregende Wechsel von Cinemascope zu Vertical Video zu 16:9 schon über-episch. Aber auch darüber hinaus ist Oben einfach nur fantastisch: Dramaturgie, Storytelling, die Bilder, das Sounddesign…. einfach nur groß und mitreißend. Unbedingt im Vollbildmodus genießen und entführen lassen.

Erzählt wird die Geschichte eines Sterbenden in einer großartigen Montage aus Krankenhaus-Szenen und Bergbesteigung, allegorisch für den Weg zum Ende des Tunnels. Mag abgedroschen klingen, aber dank der fantastischen Umsetzung mehr als würdevoll und ehrfurchtseinflößend.

OBEN (Frankreich, 2012)

Graduation film of EMCA (animation school/ FRANCE) by

Thierno Bah – bahthierno.blogspot.fr/
Noé Giuliani – coprolitre.blogspot.fr/
Pierre Ledain – lamaingauche.blogspot.fr/
David Martins da Silva – martinsdasilvadavid.blogspot.fr/

Sound design by Prince N’Gouda Ba
EMCA 2012

via