Tua – Keiner Sonst (Official Version)

Und ich so: Was macht denn Tua da? Eine wirklich ziemlich interessante Mischung aus Soul, Pop, ja auch Songwriting und Futuresoundgenerde, was zusammen mit dem Video eine großartige narrative Emulsion bildet. Der Drive der durch die Soundlandschaft erzeugt wird und einen gut breit macht, wird jedoch imho durch den späten Einsatz von komplett überflüssigen Trompeten leider unterlaufen.

Eine Hymne auf die 90er (Neo Magazin)

Screenshot 2014-03-21 11.20.08

Schnüff! Ja, so war das damals. Ich lutsche nun am Neon-Schnuller, hole die Vision Street Wear-Klamotten vom Speicher und ziehe mir die Nike Air Max an.

Jan Böhmermann ist momentan einfach die coolste Sau im TV und hat vollkommen zurecht den Grimme-Preis bekommen. So etwas versendet man dann bei den Öffis auch gerne mal um 23:00 Uhr auf dem Spartenkanal ZDF Neo.

via NeoMagazin

Books on Tape: Literatur im Elektroschrott

books-on-tape-woody-leslie

Books on Tape ist ein spannendes Projekt von Woody Leslie, bei dem aus den Resten obsolet gewordener Technik Buchcover hergestellt wurden. Ist natürlich ein Fest für jeden Bibliophilen: “Seht her! Während eure ehemals modernen Datenträger heute nur noch Schrott sind, besteht das klassische Medium Buch fort, kann sich den Bits und Bytes Müll gar zu Nutze machen, um in neuem Glanz zu erstrahlen!” Ich bin ja echt alles andere als ein Tech-Verachter… und das Papier möglicherweise irgendwann in naher/ferner Zukunft komplett von digitalen Datenträgern abgelöst wird halte ich sowohl für wahrscheinlich als auch durchaus erstrebenswert… kurz innehalten und dem traditionellen Buch Ehre erweisen, kann trotzdem nicht schaden, vor allem, wenn es so künstlerisch wie hier umgesetzt ist.

books-on-tape-woody-leslie-1

books-on-tape-woody-leslie-3

tumblr_myhiw8ofXd1salq0yo1_1280

Books on Tape via Book Patrol

Die Würde des Geldes ist unantastbar – CONSTI2GO

CONSTI2GO-Thibault-Brevet-2

Der Künstler Thibault Brevet hat einen Kassenzetteldrucker gehackt, sodass dieser die amerikanische Verfassung (Bill of Rights) ausdruckt. Ein großartiges Stück subversiver Kunst, das ganze Bände an kritischen Narrativen enthält.

consti2go auf vimeo

CONSTI2GO – Print copies of the US Constitution on the press of a button

via Nerdcore

First Kiss is fucking Advertisement and I hate it, hate it, hate it…

kiss-buy

…Dann also doch noch ein paar Gedanken meinerseits zum “First Kiss-Gate”, der unter Beweis stellt wie leicht sich Blogger und Qualitätsmedien – die sich in diesem Fall tatsächlich nicht viel nahmen – von Viral Videos hinters Licht führen lassen und ohne Reflexion Werbung für ein Modelabel teilen. Den Blogrebellen haben wir es zu verdanken, dass noch einmal hinterfragt wurde, ob wir Content-Sharing-Bloggern uns hier nicht einfach zu den Erfüllungsgehilfen einer Marketingindustrie machen, die freudig in die Hände klatscht, weil sie kein Geld mehr für Werbung ausgeben muss und sich stattdessen auf die viralen Mechanismen des Netzes verlassen kann. Mein erster Gedanke zu dem Fall wäre dann “Na und?”. Tatsächlich ist “First Kiss” bei weitem nicht das erste Mal, dass wir hier bei Seite360 Content teilen, der in irgendeiner Weise mit Advertisement in Verbindung steht oder von Marketingagenturen ausgeheckt wurde: Manchmal bewusst (wie im Fall der großartigen Tipp-Ex Werbung “A hunter shoots a bear”), manchmal unbewusst (wie im aktuellen Fall), bisher aber – Transparency-Info – ohne jemals Geld oder Geschenke oder ähnliches dafür erhalten zu haben.

weiterlesen

Introducing… Barbara

barbara-plakat-10

Seit nunmehr zwei Wochen sprengt eine gewisse Barbara (ichwillanonymbleiben) mein Facebook und seit ein paar Tagen, stolpere ich auch immer öfter in meinem Feed-Reader über sie…. und das vollkommen zurecht. Die minimalistischen, selbstgestalteten Plakate Barbaras gehören zu den besten Real Life Urban Hacks, die es derzeit im Internet zu sehen gibt. Zwischen albernen Kalauern, poetischer Prosa und wundervoller Meta-Meta-Streetart pendelnd, verschönert und kommentiert Barbara die Straßen ihre Heimatstadt und lässt uns alle online – leider nur via Facebook – daran teilhaben. Groß!

Auf Urban Shit findet sich ein knappes Interview mit Barbara, die darin zwar über ihre Motivation berichtet, ansonsten aber Gott sei Dank weiterhin ein Mysterium bleibt. Ein paar meiner Lieblings-Barbaras folgen noch nach dem Klick.

weiterlesen

Hörenswertes Frühling 2014: Ja Panik, Beck, Neneh Cherry, Against Me,Elbow

stahlgitter

So, Winter! Du wurdest vor ein paar Tagen von den Meteorologen für beendet erklärt und ganz ehrlich, vermisst hat dich doch eh keiner! So klingen die hier vorgestellten Alben alle nach Lenz, aufblühendem Leben und Sahne in den Adern. Bei soviel sich bewegenden Molekülen findet man plötzlich gefallen an ehemals wenig geliebten Bands wie Ja Panik, die beswingt auf einmal eine spannende Facette von sich präsentieren, oder wie wäre es mit Against Me, deren Protest-Songs auch nun endlich wieder spannende Geschichten erzählen, und wem es nun gar zu warm ums Herz wird, der kann sich großartigste Melancholie von Beck einflößen, der auf dem neuen Album  zu Sea Change zurück kehrt und wieder schillert wie einst im Mai.

Beck – Morning Phase

(Caroline / Universal, 28.02.2014)

beck-morning-phase-608x608Der Morgen. Zeit des Anfangs, des Ankommen in der Realität, der leisen Euphorie oder auch der Niedergeschlagenheit, ob der Dinge die einen noch erwarten. Alles davon klingt wie das neue Album von Beck, der sich von seinem Eklektizismus wieder weg zum Songwritertum der 60er wendet und dem damit auch wieder tatsächlich etwas großes gelungen ist. Sea Change von 2003 war schon ein gewaltiges Album, passte aber nicht zum Image des ewig Jugendlichen mit seinen Flausen im Kopf. Zu altklug und zu schwer klang es für die Fans des sonst so infantilen Querdenkers. Auch wenn Beck immer noch aussieht wie gerade vom College geflogen, klingt seine Stimme doch gereift., folgt keinen Funk-Verrücktheiten, sondern orientiert sich an dem ätherischen Folk von Simon & Garfunkel und dem Entrückten der frühen Progrocker, als man mit King Crimson noch durch entfernte Traumwelten flog. Ein wunderbar homogenes Album, endlich wieder ein Klassiker der dem Ruf von Beck Hansen als Genie gerecht wird.


weiterlesen

Full Nerd Jacket – Was tun mit dem neuen alten Konservatismus?

clockwork

Als würden Matusseks homophobe Auschweifungen, und Sarrazins dümmliche Verdrehtheiten nicht ausreichen, wird jetzt auch das drölfte (oder so) Gebot “Du sollst nicht Hand an dich legen” von der Büchnerpreisträgerin Sibylle Lewitscharoff wieder zum neuen Schwarz erklärt. Roman Herzog hat 1997 mit seiner “Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen”-Rede zwar was völlig anderes gemeint, aber das hier ist doch ein Ruck, oder? Flo hat sich ja schon an einer Typologisierung der neuen konservativen Publizisten versucht. Nun untersuchen wir mal wie Menschen mit mehreren Gehirnzellen darauf reagieren und sich dazu verhalten. 

weiterlesen

“Kung Fury” könnte großartig werden!

“Kung Fury” könnte das werden was “Iron Sky” nie war, nämlich wirklich guter trash. Das Problem bei “Iron Sky” war, dass die crowdfunder Ideen in die Produktion einbringen durften. Meiner Meinung nach, hat das den Film kaputt gemacht. Er verkam zu einer Aneinanderreihung von Zitaten und Ideen, ohne eigene Seele. Etwas was “Kung Fury” nicht braucht, weil es nämlich das Kung-Fu-Chi hat! HADOUKEN… Über Kickstarter hat die Produktionsfirma bereits 630.000 Euro zusammenbekommen und irgendwie scheint die Sammelaktion ausgelaufen zu sein, dennoch heißt es, dass man 1 Mio. zusammenkratzen wolle um einen full-lenght-feature-movie daraus zu machen. Wenn das nicht klappt wird es auf jeden Fall einen 30-Minuten-Film geben, der den Usern dann als Stream zur Verfügung gestellt wird.

WebTV-Highlights: Die Mondverschwörung, Homs, Nachrichten vom Großen Krieg, Kids react

kino

Jaja… im Moment sind wir alle wieder etwas faul, was Blogging-Aktivitäten betrifft. Marcus hat letzte Woche seine letzte Prüfung hinter sich gebracht, ich grüble im Moment über dem Seite360-Redesign (was für einen Nicht-Designer echt mal die Hölle ist) und Rinko entschwebt uns irgendwo auf Wolke 7. Anyway, hier ein kleines Lebenszeichen mit einigen wirklich sehenswerten Filmen, die sich derzeit in diesem Internet finden lassen, das trotz gegenteiliger Behauptungen alles andere als langweilig ist. Auf SPIEGEL.TV gibt es im Rahmen der Open Doku die großartige tragikomische Realsatire Die Mondverschwörung zu sehen, bei Arte+7 ist der herausragende, vor allem tragische, Homs – Ein zerstörter Traum reingerauscht und auf dctp.tv  gibt es im Catch-up Service Nachrichten vom Großen Krieg 1914-1918, Und als Goodie zum Abschluss noch eine tolle Kids React Episode, in der sich Kinder mit einem klassischen, traditionellen Wählscheibentelefon auseinandersetzen. Volles TV-Programm für einen ganzen Abend. Nach dem Klick…

weiterlesen

Die neuen konservativen Publizisten – Versuch einer Typologie

615px-Anker_Der_Gemeindeschreiber

Thilo Sarrazin veröffentlicht ein neues Buch, Matthias Matussek legt sich zuerst mit den Homosexuellen, dann mit Stefan Niggemeier, dann mit dem gesamten Internet an, Harald Martenstein schreibt nicht mehr, dass ihm nicht mehr einfällt, worüber er schreiben soll, sondern über das harte Los der armen, weißen, männlichen Besserverdiener und Jan Fleischhauer entdeckt im schwarzen Kanal die Satire von rechts. Auch 2014 setzt sich ein Trend fort, der bereits in den Jahren zuvor begonnen hat: Der Konservatismus, die Rechte strebt zurück in die Feuilletons und die Publizistik, um den Political Correctness Enthusiasten, Gutmenschen und linken Tugendterroristen zu zeigen, wo der Hammer hängt. Aber woher kommen plötzlich all diese konservativen Publizisten, was schreiben sie so, lohnt es sich sie zu lesen und wie am besten auf sie reagieren? Versuch einer Typologie*:

weiterlesen