Regisseur Sidney Lumet gestorben

Gestern ist der amerikanische Regisseur Sidney Lumet im Alter von 86 Jahren gestorben und hinterlässt damit eine große Lücke in der amerikanischen Filmszene. Lumet gehörte zu jenen Regisseuren, die über die Jahrzehnte hinweg unermüdlich drehten, sich selbst nie verrieten, neue Filmkonzepte und Bewegungen in ihre Arbeit aufnahmen und dennoch ihrem eigenen Werk treu blieben. Davon zeugt seine beeindruckende Filmographie, deren Beginn in den 50er Jahren liegt und die bis in das 21. Jahrhundert reicht. Ein kleiner Rückblick…

weiterlesen

Zombiefilm Pontypool auf Arte+7 online

Vor kurzem noch in eine Reihe von aktuellen Zombiefilmen gestellt, die dem Genre neue Impulse geben, wurde Pontypool vorgestern auf Arte ausgestrahlt… und ist – Freude, Freude – daher für die nächsten 7 6 Tage auf Arte+7 im Stream verfügbar. Der kanadische Film hat zwar gerade gegen Ende seine Schwächen und kann seine Low Budget Herkunft nie so ganz verbergen, begeistert aber über weite Strecken als grimmiger Zombiestreifen, bei dem sich der Schrecken größtenteils akustisch und durch vage Informationshäppchen entwickelt. Also ansehen, so lange noch die Möglichkeit dazu besteht!

Direktlink via Nerdcore

Und wo ich gerade dabei bin, kann ich via Filmfreunde noch schnell auf das auf dem Film basierende Hörspiel der BBC hinweisen, das wie der Film viel zu lange an mir vorbeigegangen ist. Habe noch nicht reingehört, aber als “Radiofeature” funktioniert das Teil vielleicht sogar noch besser als visuell:

Worldplay: Pontypool for World Drama

 

Trailer zu Melancholia (Lars von Trier)

Nachdem sich das Publikum mittlerweile von dem Antichrist-Schock erholt haben dürfte, sickern peux a peux Informationen zum neuen Film von Lars von Trier durch. In Melancholia trifft mal wieder ein hochkarätiger Cast (unter anderem Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland und John Hurt) auf die melodramatische, groteske Inszenierungswut des kompromisslosen Regisseurs. Die Geschichte unterliegt (natürlich) strengster Geheimhaltung und auch der hier zu sehende Trailer lässt den Zuschauer eher verwirrt zurück. Es geht wohl um eine Hochzeit, Familienklüngel, einen Planeten auf Kollisionskurs zur Erde und das Ende der Welt. Zumindest dem Trailer nach eine Mischung aus Festen, Bis ans Ende der Welt und Antichrist, an den nicht nur das Titeldesign sondern auch die wunderschönen, verstörenden Bilder erinnern. Wir sind gespannt.

via Cinematze

Nintendo 3DS Safety Manual

Was ist eigentlich aus den großartigen Big N Lineups geworden? Zum NES-Launch gab es Super Mario Bros, Ice Climber, Duck Hunt, Excitebike und 14 weitere Titel. Das Super Nintendo startete mit Super Mario World, F-Zero und Pilotwings. Zum Nintendo64 gab es mit Mario64 (Achja…), Wave Race, Star Wars und Pilotwings64 auch gleich einige Hochkaräter zum Veröffentlichungstermin. Und selbst der vielgescholtene Game Cube hatte mit Luigi’s Mansion und Wave Race wenigstens zwei spannende – wenn auch enttäuschende – Launchtitel. Doch bereits da ging es bergab. Das einzige wirklich herausragende DS-Launch-Game war ausgerechnet das Mario64 Remake, die Wii-Erstkäufer wurden mit Sports und Play abgespeist, erhielten aber immerhin zeitnah ein semineues Zelda…

Und beim 3DS sieht es jetzt erstmal so richtig düster aus. Lego Star Wars, Nintendogs und zigtausend Remakes von Street Fighter bis Rayman? Come on! Das ist ärgerlich, vor allem weil die kommenden Releases für den DS-Nachfolger so einiges versprechen.  Dagegen steht ein Launch-Lineup, das nicht im geringsten dazu verleitet die neue Konsole gleich zu Beginn abzugreifen. Gerade bei einer so potenten Hardware darf echt mehr erwartet werden. Naja, wenigstens gibt es wie immer unzählige Sicherheitshinweise zum Launch des Handhelds. Und wem die immer noch zu wenig sind, der kann sich bei diesem Entwurf von Steve Napierski gleich doppelt und dreifach absichern. Beim alten Game Boy war es übrigens kein Problem, das System nach Mitternacht zu füttern. Zeiten ändern sich.

From Duelinganalogs via Zockwerk Orange

Links fürs Wochenende

Getestet: KommtEssen – Der Selbstkoch-Lieferservice

Herr Paulsen von NutriCulinary testet das hervorragende und ausgewogene DIY-Essenspaket von KommtEssen.

Retro-TV Folge 55

Fernsehprogramm vom April 1988. Mit Vorsicht: Kinder aus der Kiste, Mord ist hier Hobby und Denver Clan

Behind Facebook

Das düstere Generationen-Portrait The Social Network hatten wir hier schon mal im Zuge der Oscar Nacht genauer beleuchtet, aber auch die für ihren investigativen Stil bekannt MTV Redaktion hat sich mal im Reich des Zuckerbergs umgeschaut.

Storify – Create Stories using Social Media

Die Idee ist simpel wie genial, so dass es verwundert, dass noch niemand zuvor auf die Idee gekommen ist: Nachrichten schreiben, indem man Tweets, Facebookbeiträge, Videos etc. sammelt und kommentiert. Ist natürlich mal wieder DIE Zukunft der Medienbranche. In diesem Fall aber tatsächlich vielversprechend.

10 Jahre Wikipedia

Interessante Infografiken zum 10jährigen Bestehen des legendären Weblexikons von der Deutschen Welle

Und vor drei Tassen Kaffee läuft bei mir gar nichts…

…ist eigentlich das Credo von Florian, aber auch der britische Musiker Bob Geldof scheint nicht ohne leben zu können. Ein angenehm entspanntes Interview, in dem der Sänger immer wieder viel Humor zeigt und bodenständig knorrig wirkt. Von Papi können die beiden Geldof Töchter ihren Gehirnschwund also nicht vererbt haben.

Marc Fischer ist tot

Marc, who? Eher weniger Leute werden aus dem Stuhl gefallen sein, als diese Nachricht auftauchte. Erst als die Meldung auf Spiegel, Welt und Musikexpress erschien, fühlte man sich ein wenig an den Fall Rocco Klein erinnert und merkte das uns doch ein Großer verlassen hat. Noch vor 2 Jahren gedachte Fischer auf einestages Michael Jackson, nun sind es seine Freunde und Kollegen die den Nachruf auf den Journalisten und Autoren verfassen müssen. R.I.P.

Wie ein Rufer in der Betonwüste…

So wirklich Spaß macht es eigentlich nicht über irgendwelche gute gemeinten Pott-Projekte zu schreiben, die von Seiten der Betreiber viel Motivation, dafür umso weniger Resonanz erfahren. Immerhin liest sich der derzeitige Versuch “DU it yourself”  auf dem Papier Monitor  relativ vielversprechend.

Letztes Jahr auf Seite360:

Mit dem ersten Musikvideo der Woche ist unsere Weekly-Rubrik so gut wie vollständig.  Florian findet Gefallen an hervorragendem Post Jazz vom Portico Quartet, rezensiert The Limits of Control von Jim Jarmusch und Herr Jensen steigt aus von Jakob Hein. Rinko entdeckt die Schwarzen Gedanken des Marsipulani Schöpfers André Franquin und die hellen Seiten des Lebens durch The Middle East. Ostern steht vor der Tür und beschert uns depressive, suizidale Häschen von Andy Riley; Malcolm McLaren stirbt und hinterlässt ein großes Loch in der Musikindustrie.

Filmabriss: Greenberg, Unknown Identity, Frozen

Noch ein paar Filme, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Auch alles andere als hochaktuell. Greenberg wollte ich schon ewig rezensieren, bin ich aber nie so richtig dazu gekommen. Unknown Identity ist auch schon etwas länger her – da hätte es eigentlich sogar für eine zeitnahe Kinostartrezension gereicht – habe den aber irgendwie verdrängt, was gegenüber diesem grundsoliden, unterhaltsamen Thriller schon etwas ungerecht ist. Achja und den Direct-to-DVD Survivalthriller Frozen. Den habe ich als Letztes gesehen. Und würde ihn dann doch gerne so schnell wie möglich vergessen.

weiterlesen

Superhelden-Alphabet

ABC Superheroes via Minds Delight

Der modebwusste Nerd von heute trägt nicht einfach ein Shirt mit dem Konterfei seiner angebeteten Comichelden oder ein lausiges Sleeve, das gerade mal einen Star würdigt, sondern schnappt sie sich gleich alle. Und wenn er dazu noch was für die alphabetische Erziehung seiner Kinder tun will, liegt er mit diesem Superheldenprint goldrichtig. Zu kaufen gibt es das Ganze hier in Klamottenform (nö, wir kriegen keine Provision). Flickr sei Dank, folgen nach dem Klick noch einmal alle verewigten Helden in, wie sollte es auch anders sein, alphabetischer Reihenfolge.

weiterlesen

Harry und Sally 2?

Von wegen… Dieser großartige Romcom/Surprise-Mashup-Trailer hängt im wahrsten Sinne des Wortes am Zahn der Zeit, dürfte den Nerv eines jeden Cineasten treffen und ist einfach nur übergroß. …Will… ganzen Film sehen! …Jetzt! …Sofort!

Direktlink via Filmfreunde

Animated Short der Woche: Ex-E.T.

Auf einem Planeten, auf dem die Konformität regiert, sorgt ein etwas aus der Art geschlagenes Kind für Ärger. Die Pointe dieser schönen, kleinen Computeranimation soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Aber auch ohne sie funktioniert dieser putzige Anarchostreifen prächtig…

Ex-E.T. (Frankreich 2011)

Realisiert durch: Benoit Bargeton, Rémy Froment, Nicolas Gracia und Yannick Lasfas.

Website zum Film

via Seitvertreib

 

Echte Männer tanzen nicht!

Passend zu unserer Retrospektive der besten Komödien der 90er Jahre und der berechtigten Einordnung von “In & Out” in diese Ecke… Kevin Kline will survive: Eine der schönsten, lustigsten, bewegendsten und echtesten Tanzszenen der Filmgeschichte. “Truly menly men do not dance!?” – Shut the fuck up and dance!

 

Die 90er Jahre: Die besten Komödien des Jahrzehnts IV

Ähm… ganz kurz noch mal durchgehen: Parodien, checked! Grotesken, checked! Slacker, checked! Okay, wir sind tatsächlich bei der vierten Komödien-Retrospektive der 90er angelangt. Ganz schön beachtlich, wenn man bedenkt, dass wir den 00er Komödien gerade mal einen kläglichen Artikel spendiert haben. Diese hier wird – so viel darf schonmal verraten werden – nicht die letzte 90er Komödien-Retrospektive bleiben. Allerdings gibt es ab sofort keine Subgenres mehr, auch wenn die meisten der hier genannten Filme sich in die ein oder andere Unterkategorie einsortieren ließen. Stattdessen einfach das volle Programm, direkt auf die Lachmuskeln. Wie immer kurz in den höchsten Tönen gelobt und mit Videomaterial unterfüttert…

weiterlesen

R.I.P. Kurt Cobain * 20. Februar 1967; † 5. April 1994

Alle Jahre wieder und trotzdem immer wieder faszinierend traurig..

Hier eine Dokumentation, die auf Phoenix lief und noch einmal Bekannte, Freunde und Wichtigtuer zu Wort kommen lässt:

weiterlesen