Aktion Arschloch – Schrei nach Liebe von den Ärzten zurück in die Charts!

Schreinachliebe

Es hat ja nach meinen Geschmack schon zu lange gedauert, bis sich endlich Bands gegen den Wahnsinn in unserem Land positioniert haben und bei der einen oder anderen Band hat es schon ein gewisses Geschmäckle, dass sie sich erst jetzt dem Gegenwind für rechte Arschlöcher anschließt oder leider immer noch schweigt, wo man sich sonst moralinsauer zu erkennen gibt.

Okay, aber bevor Deutschlands Lieblings-Blondie Helene Fischer irgendwann auch noch mit auf den Zug aufspringt, können wir doch in der Zwischenzeit, und in Abwesenheit einer Alternative, den leider wieder topaktuellen Song “Schrei nach Liebe” wieder als Statement zurück in die Charts bringen, oder?

Die Aktion Arschloch erklärt das hier noch einmal ganz genau wie das geht, also gibt es einfach keine Ausrede mehr.

Also lasst Itunes, Youtube und Google Play glühen…Auf jetzt!!! Momentan ist Schrei nach Liebe schon auf Platz 1 der Google Play-Charts und immer mehr Radios und Blogs schließen sich an.

Ohrwurm: Arkon Fly – Through The Fire

Sorry für meine Schreibfaulheit momentan (ach komm, du schriebst eh nicht so viel! Anm. des Redakteurs an sich selber). Es könnte aber auch an diesem unfassbaren funky Song liegen, der so aus der Post-Dubstep-Ecke kommt und gerade in London nen ziemliches Thema ist. Es kommt momentan absolut keine Infos,wer eigentlich hinter Arkon Fly steckt, was die Blogosphäre natürlich noch mehr anfixt. Maximale Begeisterung!

Ohrwurm: Pale – Town Called Malice

Hm, mal kurz einen Blick in das Redaktionsbüro werfen: Der Staub liegt meterhoch und die Pizzaschachteln stapeln sich. Ich war im Urlaub in Berlin (siehe Redaktionsticker zum Cl-Finale) und haben den Winterurlaub bei gefühlten 5° in Bayern nachgeholt. Nun ist aber endgültig Schluß mit der Frühlingsdepression und ich widme den Ohrwurm meiner ehemaligen Jugendliebe Pale, die auf ihrem besten Album Razzmattaz einige großartige Hits wie A Town Called Malice oder Teenage Heaven hatten.

Uli Hoeneß und das Geld (Extra 3)

Sorry, aber gutes Wetter bedeutet leider auch meist Abstinenz von dem schrillen Web-Chaos und Tiefenentspannung irgendwo in einem Eis-Cafe. Dort habe auch ein paar Bayern-Fans (soll es ja geben) belauscht, die schon ausgerechnet haben welchen Verein Buyern Munich demnächst noch alles leer kauft. Der hier ist für euch, Jungs :)…

via

Ohrwurm: Euroboys – One Way Street

Also getz mal ehrlich: Hat hier wirklich jemand Bock bei so einem Traumwetter depressive Musik zu hören? Nee, oder ? Ich entschuldige mich dann auch mal für den Rest des Tages und lasse euch noch einen Ohrwurm aus dem Jahr 2000 hier.

Die Euroboys sind das Projekt von Turbonegro-Gitarrist Kurt Schreiner, der hier ausnahmsweise keinen rotzigen Death-Punk spielte sondern melodieverliebten 60er Jahre Rock, zu dem man einfach irgendwo liegen und mal gar nichts machen braucht.