Super Mario Bros with lowest possibles Score…
…and some Speed Run Awesomeness

Wenn ich die Tage auf YouTube rumklicke und nicht genau weiß, auf welche Videoschnipsel ich gerade am meisten Lust habe, zieht es mich immer öfter zu den großartigen Speed Run Aufnahmen von den Awesome Games Done Quick Conventions. Daher haue ich hier gleich noch ein paar Videos mit Kommentaren meinerseits hier rein, wahrscheinlich auch, um mir selbst erstmal klar zu machen, warum es so faszinierend ist, Hardcore-Gamern dabei zuzusehen, wie sie ein Spiel so schnell wie möglich durchzocken. Zum Warmwerden seht ihr oben – via Kotaku – Super Mario Bros, einmal durchgespielt mit der minimal zu erreichenden Punktzahl. Neben dem Ausweichen von Feinden (Murder makes Points), dem Verzicht auf Münzensammeln (Money makes Point) und dem Warten vor der berühmten Exit-Fahne bis die Zeit auf 0 runter ist (Time is Money), gehören dazu auch ein paar echt anspruchsvolle Sprung-Passagen, die einen wie mich – der den ersten Teil der berühmten Reihe gerade so mit Ach und Krack durchspielt – einfach nur beeindruckt zurücklassen. Aber NotEntirelySure hat das einfach mal drauf! Und nach dem Klick geht es weiter mit Awesome Games Done Quick…

weiterlesen

Hadouken, verdammt! Hadouken!

Nur für all diejenigen, die da nicht bescheid wissen!) Und für alle anderen hat Flo ja schon beschrieben wie man sich eine Retrogame-Emulationstation selber bauen kann.

Via laughingsquid

The Future of Gaming is… now!

Interessanter – bei reddit aufgetauchter – Artikelscan aus irgendeinem populärwissenschaftlichen Sachbuch der early 80′s, das sich mit der potentiellen Zukunft der “Telespiele” auseinandersetzt. Interessant vor allem deshalb, weil der Bericht heutzutage extrem prophetisch wirkt und damit deutlich aus den teilweise kruden SciFi-Vorstellungen unserer Vorgenerationen heraussticht: Da werden mal schnell hyperrealistische Grafiken, Multiplayer-Onlinegames und Handhelds, die den stationären Konsolen in fast nichts nachstehen, vorausgesagt. Nur Virtual Reality hat sich bisher als Griff ins Klo entpuppt. Aber das könnte sich mit der Oculus Rift demnächst ja auch ändern.

via Zockwork Orange

XBox One und Playstation 4? …Kommen mir nicht ins Haus!

Weihnachtszeit, Geschenkezeit, Konsumzeit… und die neuen Konsolen sind mittlerweile auch auf dem Markt. Und was soll ich sagen? Ich habe gerade nicht die geringste Lust auch nur einen Cent in die XBox oder die Playstation 4 zu investieren. Im Gegenteil: Bei mir ist gerade das Ranting-Fieber ausgebrochen und ich muss an dieser Stelle einfach mal über den gesamten Launch der selbsternannten Next Gen ablästern. Dabei sah es Anfang des Jahres echt gut aus: Ich war heiß auf die neue Videospielgeneration, nachdem ich um die Vertreter der letzten Generation einen großen Bogen gemacht hatte und mittlerweile doch bereue so manches großes Spielerlebnis verpasst zu haben. Ja, ich hatte Bock auf schicke neue Grafiken, auf coole High End Technik, auf tatsächliche HD/3D-whatever Erlebnisse. Ich habe den Erstpräsentationen entgegengefiebert, war leicht ernüchtert bei der Vorstellung der PS4, war geschockt bei der versemmelten Party zur XBox One und ich habe mir das ganze weitere Jahr Gedanken gemacht: Playstation? Vielleicht doch noch die Box, wenn das Software-Lineup stimmt? Vielleicht doch sogar Nintendo? Ach nee, eigentlich will ich High End und nicht so ne Semi Next Gen? Also am ehesten Sony…? Ich war hin- und hergerissen. Und jetzt? Mehr als nur Ernüchterung… geradezu ein GAU für einen alteingesessenen, anspruchsvollen und in der Vergangenheit oft verwöhnten Gamer wie mich.

weiterlesen

Assassin’s Creed IV – Armageddon Game Glitch

Die Welt geht unter, die Menschen schreien um Hilfe und werden schließlich unter himmlischen Chorälen in den Himmel erhoben, während der Avatar des Spielers einsam zurückbleibt… Gott, wie ich Game Glitches manchmal liebe!

via Gamgea

Tropes vs. Women: Ms. Male

Anita Sarkeesian hat diese Woche ein weiteres Video ihrer kickstarterfinanzierten “Tropes vs. Women in Video Games” Reihe veröffentlicht. Nachdem sie sich doch ziemlich umfangreich an der Damsel in Distress abgearbeitet hat, kümmert sie sich in diesem um die Ms. Male, also die weiblich markierte, primär durch ihre Weiblichkeit charakterisierte und in dieser stereotypisierte weibliche Version von männlichen Protagonisten. Wieder informativ, wieder interessant und wieder Offensichtliches benennend, was viel zu viele Gamer einfach nicht sehen wollen. Dank neuem Thema auch mit neuem Schwung und dadurch auf jeden Fall unterhaltsam und sehenswert.

Ms. Male Character – Tropes vs Women

Warum Mario ein bösartiger Psychopath ist…

Noch mehr Horror-Content für die Halloween-Woche: Eine großartige Doppelfolge der Gametheoretiker, in der diese nachweisen, warum Mario alles andere als ein Held ist… viel eher ein sozial gestörter, grausamer, herablassender, mörderischer Psychopath, der locker in einer Reihe mit Ted Bundy, Hannibal Lecter und dem Joker stehen kann.

Mario is gaming’s biggest mascot, but what is he hiding? Is he really the hero everyone thinks he is? Have we overlooked one too many of Mario’s heinous crimes. In this two part series, we put Mario on trial to see just what is going on inside the head of this “paragon” of the video game industry.



 

Clueless Gamer: PC Horror Games

…Zeit für ein wenig Halloween-Content. Conan O’Brien, der als Clueless Gamer Slenderman, Amnesia und Outlast zockt, ist auf jeden Fall schonmal ein guter Start.

via Superlevel

Controlling or being your Game Avatar?

Sehr cooles Video vom Idea-Channel, das aufbauend auf der Frage, ob man denn nun seinen Game Avatar nur steuert oder tatsächlich darüber hinaus dessen Rolle annimmt, super spannende Themen der Videospielkultur von Immersion bis Simulation abhandelt.

via Geekosystem

Full Screen Mario

…und wo wir gerade bei Emulatoren sind: Das ist auch ein ziemlich cooler: Josh Goldberg hat den Nintendo-Klassiker Super Mario Bros (1985) in html5 nachgebaut und ordentlich gestreckt, so dass er die volle Breite eines 16:9-Monitors ausnutzen kann. Sieht schick aus, spielt sich sauber wie und je und macht selbst im Browser verflucht viel Spaß. Auch das Raunen über Performance-Probleme von einigen Seiten kann ich nicht teilen. Bei mir sind zumindest die ersten beiden Level problemlos und flüssig gelaufen (oller Laptop, Chrome). Nur den Jump-Button auf die ⇑-Taste zu legen ist imho ein ziemlicher fail. Ansonsten ist das Teil Dank perfekter Portierung, Level-Editor und komplett offenem Datensatz auf Github ein großartiges Geschenk für jeden Retrogamer.

Full Screen Mario (Browsergame) via Superlevel

RetroPie: Schritt für Schritt zur Retrogame-Emulationstation mit dem Raspberry Pi

So… ein Grund für meine derzeitige Blog-Vernachlässigung ist unter anderem, dass ich die letzten Tage damit beschäftigt war ein voll funktionsfähige Emulationstation mit dem Raspberry Pi in meinem Wohnzimmer zum Laufen zu bringen. Um ehrlich zu sein, war die Einrichtung und Installation gar nicht so aufwendig, hat mich allerdings in Folge so ziemlich jeden Tag an den Fernseher gefesselt, wo ich v.a. Super Bomberman nahezu obsessiv gezockt habe. Aber nur eigennützig soll meine Arbeit dennoch nicht gewesen sein und daher folgt nach dem Klick eine kleine Schritt-für-Schritt Anleitung, mit der auch ihr mit geringem finanziellen und zeitlichen Aufwand eine perfekte Retrokonsole in eurem Wohnzimmer zum Laufen bringen könnt. Das Tutorial hierfür richtet sich explizit an Einsteiger (so wie mich), die bisher noch gar keinen großen Kontakt zum Raspberry Pi oder Linux hatten. Daher werde ich alles (und damit meine ich wirklich alles!) so ausführlich erklären, dass im Prinzip jeder mit dieser Anleitung innerhalb kürzester Zeit eine voll eingerichtete Emulationsmaschine zum Zocken von NES, Mega Drive, SNES, Game Boy, Arcade-Roms, Neo Geo Spielen etc. am heimischen TV-Gerät angeschlossen haben sollte. Falls Fragen offen bleiben, haut sie einfach in die Kommentare.

weiterlesen

Betting Bad

Ich mach dann mal weiter mit dem “Oh my god, I am so fucking hyped”-Spam für die letzte Breaking Bad Staffel. Auf Betting Bad könnt ihr noch bis heute Abend eure Tipps abgeben, wen die letzten Folgen noch das Leben kosten könnten, wer was tun wird, und wie die Serie generell endet. Das ganze ist ein nonkommerzielles Fanprojekt: Zu gewinnen gibt es nichts außer die eigene Genugtuung, eine ziemlich unvorhersehbare Serie doch relativ gut eingeschätzt zu haben.

BettingBad.com is the first Fantasy TV experience that lets you place your bets on what will happen in the final season of Breaking Bad, earn points on correct bets, and compete with your friends throughout the last 8 episodes.

Ich kopiere dann mal schnell noch meine eigene Glaskugelschau hier rein, die ich beim René bereits in die Comments gehauen habe:

Ich denke, dass noch was richtig düsteres passieren wird:Wenn die Macher wirklich mutig sind, muss Walt Jr. wegen irgendwelcher “Altlasten” von Walt sterben. Der Racheakt eines Gus-Freundes, ein symbolischer Mord von Lydia, weil sie nicht will, dass Walt aufhört… irgendwas in der Art…
Jesse könnte ebenso wie Saul (man tötet den lustigen Sidekick einfach nicht) davonkommen. In meinem Wunschszenario flieht Walt, nachdem er erfährt, dass Hank ihm auf der Schliche ist. Hank verhaftet Skyler und die packt für einen großzügigen Deal über Walt aus. Hank verfolgt Walt und verhaftet ihn schließlich in einer der beiden letzten Folgen. In den letzten Minuten sehen wir (in einem Zeitraffer), wie Walt es im Gefängnis zuerst sau schwer hat, sich aber schließlich (durch irgendwelche intriganten Machenschaften) den Respekt seiner MItgefangenen “erarbeitet”. Die letzte Szene zeigt Walt im Knast, der seine lebenslange Haft dazu nutzt, wieder irgendeine Cook- and Deal-Aktivität in Gang zu setzen. Im Knast wird er schließlich zu DEM Drogenbaron, der er so lange sein wollte.

Fände ich auf jeden Fall spannender und vor allem auch origineller, als Walt sterben zu lassen. Damit rechnen immerhin so ziemlich alle Zuschauer. Außerdem wäre es sehr befriedigend, wenn Hank (als mittlerweile DER Sympathieträger in der Serie) seinen Heisenberg doch noch schnappen könnte.

Damsel in Distress: Part 3 – Tropes vs Women in Video Games

Im 4players-Forum zeigen sich viele Videospieler mal wieder von der schlimmsten Seite: Ich verzichte an dieser Stelle mal auf einen großen Einleitungstext: Sarkeesians drittes Video über die “Damsel in distress” ist sehr gut geworden (weitaus besser als Teil 2) und geht mehr in die Tiefe als der direkte Vorgänger.

Sehenswert!

Wenn Barbie die Maße einer durchschnittlichen Frau hätte…

Auch schon etwas älter, das. Aber man kommt ja zu nichts, wenn man akademisch arbeitet und gleichzeitig versucht zumindest ein wenig das sommerliche Wetter zu genießen: Künstler Nickolay Lamm hat anhand der Durchschnittsmaße weiblicher US-Teenager aus Kalifornien eine “Normal Barbie” erstellt, die im Gegensatz zum originalen Mattel-Produkt als echtes Lebewesen nicht mit zahllosen Krankheiten zu kämpfen hätte. Macht Sinn.

Some people say that we shouldn’t pay attention to the body proportions of Barbie because she is just a toy. On the surface, that sounds like a valid argument. But a closer look, through research, suggests that Barbie may lead to the following…

Heightened body dissatisfaction among young girls (Dittmar)
Unhealthy eating behaviors (Dittmar)
A desire to achieve a slim body and therefore eat less (Anschutz)

The above Barbie vs “normal” Barbie images were created with the help of a 3D printed model of a normal woman.

This white model was made using measurements that match up closely with CDC measurements of the average 19 year old woman in America.

The end result is what Barbie would look like if she was a healthy, beautiful, 19 year old woman.

What if Barbie looked like a real woman? via One360 und SZ

3LIND – Mystery-Browsergame

…Und… um der Hitze zu entkommen, ein herrlich unterkühltes Rätselspielchen für den samstägigen Morgen. Wer Mystery-Games wie Antichamber kennt, dürfte ungefähr ahnen, was ihn erwartet. Erst einmal gilt es, die Regeln herauszufinden, und dann ändern sich diese wiederum komplett, wodurch jeder neue Raum zu einer neuen Herausforderung wird. Mit seinen gerade einmal 20 Leveln hält der Spaß an 3LIND zwar nicht sonderlich lange an, dafür stimmt die Atmosphäre (Kopfhörer und verdunkelter Raum seien empfohlen), und auch wenn die Rätsel für geübte Querdenker keine wirkliche Herausforderung darstellen, so macht es doch Spaß dem Mystery-Eye auf dem Weg durch die Labyrinthe zu helfen. 30 Minuten, die alles andere als vergeudet sind.

3LIND (Browsergame) via nerd gold