Best! Game Trailer! Ever!

Keine Ahnung, ob ich STRAFE jemals spielen werde. Und Geld für dieses Projekt gegen Kickstarter werfen, werde ich wohl auch nicht. Ich mag nicht einmal das Genre des klassischen 90er Jahre Egoshooters. Beim Spielen von derlei Trash wurde ich damals regelmäßig von Motion Sickness heimgesucht. Außerdem ist es eigentlich ganz gut, dass wir diese Epoche der Videospielgeschichte hinter uns gelassen haben. Und mittlerweile können Videospiele ja weitaus mehr, sind mitunter sogar Kunst und so… Aber, bei Gott… dieser Trailer! Ein Meisterwerk!

The future of video games: the fastest, bloodiest, deadliest, most adjective-abusing, action-packed first-person shooter of 1996.

STRAFE (Kickstarter) via polygon

SAFI – Sagen und Denken

Einer meiner Vorsätze für das Jahr 2015: Mal wieder etwas mehr neue Musik kennenlernen. Von SAFI habe ich bis dato noch nie gehört (obwohl sie wohl schon etwas länger dabei sind) und der Vorbote ihres kommenden Albums “Sagen und Denken” klingt verdammt spannend. Irgendwo zwischen Postcore, deutschem Indie-Rock mit leicht kryptischen Texten und verträumter Noise-Attitüde… Die großartige Stimme von Sängerin Safi scheint immer ein bisschen zu brüchig, zu fragil, sowohl für die eindringlichen Lyrics als auch das sie begleitende Saiteninferno. Genau dadurch schafft sie aber eine unheimlich enervierende Spannung, die sich konsequent durch diesen fantastischen Shoegaze/Rock/Core-Song zieht. Erscheinen soll das Album im Mai… Man darf gespannt sein.

SAFI via Plattentests

Super Mario als künstliche Intelligenz

mario-ai

In einem Forschungsprojekt der Universität Tübingen wird eine Super Mario AI in Java programmiert, die dazu in der Lage ist, neue Informationen abzuspeichern, logisch im Spielverlauf anzuwenden und dadurch generell autonom zu lernen. Dabei wird dem künstlich intelligenten Mario ein eigener Charakter gegeben, indem ihm zum Beispiel ein “Hunger” nach Münzen einprogrammiert und die Fähigkeit gegeben wird, je nach eigener Gemütslage und Motivation, eigenständig Ziele anzustreben.

weiterlesen

Direkt aus Helge Schneiders Experimentierkeller

Man vergisst ja allzu gerne im Angesicht – der zugegeben wirklich genialen – Blödelfilme und von Katzeklo was für ein Multitalent Helge Schneider doch ist. Wenn er einfach mal nur er selbst sein kann, dann geht er auf jeden Fall ab wie Schmidts Katze (oder so…). Meine Top3 der Helge’schen Veröffentlichungen sind btw.:

1.) Die Arbeiten mit Alexander Kluge 
2.) Seine Jazzalben
3.) Doc Snyder

…aber Katzeklo schafft es auch in die Top10.

via Dressed like Machines

Newcomer 2015 – Seite 360 wagt einen Ausblick in die Zukunft

orakles

Ach, der Blick in das Orakel war eigentlich schon immer ganz lustig und irgendwie habe ich diese Rubrik schleifen lassen, weil meine Musikleidenschaft sich schon seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich auf Newcomer konzentrierte, bei denen ich eh gelangweilt nach 5 Sekunden die unüberhörbaren Vorbilder und viel zu wenig Eigenständigkeit heraushören kann.

Aber ich habe mich  für Anfang 2015 mal seit langer Zeit wieder durch massig Blogs gegraben und eine kleine Auswahl an Künstlern gefunden, die mich dann doch überzeugt haben, wenngleich auch kein massiver Hit wie “Wonderful Life” von den damals unbekannten Hurts dabei ist. Das macht aber nichts, wenn die vorgestellten Künstler danach eher durch Substanz auffallen als im Frühstücksfernsehen enden.

weiterlesen

Die Oscar-Nominierungen 2015

Academy_Award_trophyMeine 25,3 Cents: Wer braucht schon die Academy Awards? Meine anderen 23,7 Cents: Bombardiert dieses Jahr doch bitte den Herrn Linklater mit den goldenen Statuetten. Nicht nur weil sein Boyhood jede erdenkliche Auszeichnung verdient hat, sondern auch weil der gute Mann mit anderen Meisterwerken in den letzten Jahren bei den Academy Awards viel zu oft viel zu leer ausging.

Die Liste aller Nominierten folgt nach dem Klick.

weiterlesen

10 gute Gründe, genau jetzt eine Wii U zu kaufen…

wiiuu

Vor gut 12 Monaten noch hieß es allerorten: “Nintendo is doomed!”. Abgesänge auf den einstigen Videospielgiganten wurden angestimmt, die Wii U wurde verlacht wegen ihres Softwaremangels, wegen ihrer technischen Unterlegenheit gegenüber der Konkurrenz von Sony und Microsoft, Mr. Miyamoto wurde nahegelegt, doch ab sofort für PC, Playstation oder XBox zu entwickeln und es wurde gar darüber spekuliert, ob sich Nintendo ganz aus dem Konsolengeschäft zurückziehen und fortan nur noch auf den in Japan florierenden Handheldmarkt konzentrieren sollte. Dann kam das Jahr 2014, die E3, Mario Kart, die letzten beiden Quartale… und plötzlich fanden gar PSX und XBox-Anhänger ihren verlorenen gegangenen Respekt für Nintendo wieder.

Kein Wunder: Während auf den anderen beiden großen Konsolen – abgesehen von HD-Remakes und missglückten AAA-Hypes à la Driveclub im ersten Jahr nach Erscheinen relative Ebbe herrschte, verzauberte die Wii U ihre Besitzer mit einem Knaller nach dem anderen. Und doch, trotz verbessertem Image, trotz Metacritic-Heiligsprechung, trotz zahlloser großer Titel, rangiert sie nach wie vor auf Rang 2 im aktuellen Console War, demnächst wahrscheinlich sogar nur noch auf Rang 3. Die Gründe dafür sind vielfältig: Frage zehn leidenschaftliche Videospieler, warum sie noch keine Wii U besitzen, und du erhältst zehn verschiedene Antworten: Vom fehlenden Third Party Support über die hardwaretechnische Unterlegenheit und die vielleicht bereits in zwei Jahren erscheinende neue Nintendokonsole bis zum Warten auf ein neues Zelda oder Metroid wird alles dabei sein. Dabei gibt es auch im Jahre 2 nach dem Erscheinen der Konkurrenz mehr als genug Gründe, warum JEDER, der Videospiele liebt, Nintendos kleine unterschätzte Game-Schatzkiste besitzen sollte… und hier sind die 10 wichtigsten. Achtung! Fanboytum auf 3, 2, 1….

weiterlesen

Awesome Games Done Quick 2015

png

Für ein wenig – derzeit vielleicht auch irgendwie notwendigen – Eskapismus lohnt es sich die Tage wieder sehr, auf YouTube nach den Aufzeichnungen des aktuellen Awesome Games Done Quick zu suchen (oder gleich das ganze live zu schauen). Bei dem großartigen Speedrunner-Charity-Event gab es dieses Jahr bereits unter anderem ein spannendes Zelda-Rennen zu sehen, einen wahnsinnig guten Lost Levels Run, eine nette glitchy Super Mario Bros 3 Lösung und ein verdammt beeindruckendes Bilndspiel von einigen Yoshis Island Levels.

Highlight waren aber – wie bereits im letzten Jahr – die wirklich verrückten tool-assisted Bot-Runs: 2015 wird von den spielenden Robotern Super Mario World mit eigenem Code infiltriert und so quasi live on Stage ein komplett neues Spielerlebnis geschaffen. Mario Kart 64 wird in einen Alptraum aus Bananenschalen, Panzern und rollenden Steinen verwandelt und zu guter Letzt wird dann auch noch Pokemon reprogrammiert… mit einem ziemlichen Mindfuck/Matrix/Inception Ergebnis. Alle drei Videos nach dem Klick.

Games Done Quick is a bi-annual charity gaming marathon. Volunteers play games at incredible speed (“Speedrunning”) for entertainment. The event is streamed live online, non-stop, and all donations go directly to the charity. This is the winter event, with a summer event starting around July.

Awesome Games Done Quick noch bis zum 13. Januar statt. Spenden die währenddessen gesammelt werden (wohl wieder über eine Million Dollar) kommen der Prevent Cancer Foundation zu gute.

weiterlesen

Why House of Cards sucks… a little bit

HOUSE OF CARDS

Serien-Sucker Artikel Nummer 4. Nach The Walking Dead, American Horror Story und Game of Thrones muss dieses Mal das politische Treiben von Frank Underwood dran glauben. Warum? Weil es wahrscheinlich noch einige Zeit dauern wird, bis ich mich von meinem persönlichen Breaking Bad Hype erholt habe. Bis dahin wird jede aktuelle und kommende große Big Budget AAA TV-Serie erst einmal mit Argusaugen betrachtet, unabhängig davon, wie gut sie ist. Auch House of Cards hat mich in seinen ersten beiden Staffeln prächtig unterhalten. Auch House of Cards habe ich regelrecht weggesuchtet (so wie man es heutzutage halt bei guten Serien macht). Ändert nichts daran, dass sich in dem Netflix-Exklusivprodukt eine Menge kleiner und größerer Schwächen finden lassen, dass es immer wieder Momente gibt, in denen man sich einfach nur fragen kann “Warum?”. Jepp, House of Cards, der erste wirklich überzeugende Politthriller seit Jahren, rockt… gewaltig. Die Serie nervt aber auch ein bisschen. Und die Gründe dafür folgen auf den Fuß. Why House of Cards sucks. Nitpicking auf 3… 2…. 1….

weiterlesen

Die besten Filmszenen 2014

quicksilver-2

Drüben bei pewpewpew hat Sascha seine liebsten Filmmomente 2014 aufgelistet und irgendwie scheint mir das eine gute Art zu sein, das Filmjahr 2014 noch einmal Revue passieren zu lassen. Remember: Das sind die Filmszenen, die mich im vergangenen Jahr am meisten bewegt und begeistert haben, nicht notwendigerweise die Filme. Und so finden sich hier auch ein paar extrahierte Momente, deren Gesamtwerke ich nicht notwendigerweise in einer Liste der besten Filme des Jahres stehen hätte, mitunter gesamt betrachtet sogar als eher mäßige Filme ansehen würde. Achja, und zur Vorwarnung sei noch gesagt, dass die Liste mittelwarme Spoiler für verschiedene Filme dieses Jahres enthält. Major Spoiler sind aber eher nicht zu erwarten. Und noch ein kleines PS für alle Nitpicker. Ich habe mich am Deutschlandstart orientiert. Daher dürften ein, zwei Filme in der Liste gelandet sein, die manch anderer 2013 verorten würde.

weiterlesen

SciFi Filmabriss: The Congress, Interstellar, Young Ones, Apollo 18, Alles eine Frage der Zeit

bg

Zum Start von 2015 und Rückblick auf das vergangene Jahr, noch einmal Science Fiction satt. Nicht alle der hier rezensierten Filme stammen aus dem Jahr 2014, aber alle habe ich irgendwann in den letzten Monaten gesehen. Und so ziemlich alle – abgesehen von Interstellar – findet Ihr auch mittlerweile in eurer Videothek des Vertrauens. Wenn es also für das Ende von 2014, für den Beginn von 2015 noch einmal futuristisch, spacig, prophetisch werden soll, werdet Ihr hier bestimmt den ein oder anderen potentiellen Kandidaten für einen gemütlichen Filmabend zwischen den Jahren zum Jahresauftakt finden.

weiterlesen

Das Jahr 2014

Welch tolles compendium des vergangenen Jahres. Wer, so wie ich, nicht alles wiedererkennt, findet auf beutlerink.com, was auch die Quelle ist, eine Liste der Ereignisse plus ein kleines making-of und hier das Bild in größer. Was mich dennoch stört: die Welt ist mir hier viel zu heile. Das Wiedererkennungsspiel ist lustig, aber es ist auch ziemlich verniedlicht und viel Relevantes ausgespart, während man auf anderes hätte verzichten können. Kurz: 2014 war ein krasseres Jahr (im Sinne von “unschön”) , als dieses Bild vorgibt.

Beutler_Ht2014

via this isn´t happiness

Nintendo goes Pulp Fiction

864630

Fantastische Remix-Kunst von Astor Alexander (Behance, Tumblr, und DeviantArt): Nintendo-Ikonen als klassische Pulp Fiction Novels, inklusive Femmes Fatales, räudigen Ermittlern, sexy Bounty Hunter Science Fiction und abblätternden Groschenroman-Seiten. So und nicht anders!

864626

864628

PulpNintendo via The Escapist