Kategorie-Archiv: Featured

Die 90er Jahre: Die besten Horrorfilme des Jahrzehnts I

Im Vergleich zum 00er Horrorjahrzehnt stinken die 90er schon gewaltig ab… Während es im neuen Jahrtausend ein großartiges Zombie-Revival, eine neue Torture-Welle und ausgezeichnete asiatische Spukgeschichten gab, bleiben die 90er Jahre diesbezüglich genretechnisch ziemlich diffus und heterogen. Ein paar Gothic-Horror-Schinken, ein kurzes Slasher-Revival gegen Ende des Jahrzehnts, und das wars auch schon. Ansonsten viel Mittelmäßiges, Uninteressantes, Vergessenswertes… Kein gutes Jahrzehnt für den Horrorfan. Und dennoch findet sich auch in den 90ern die ein oder andere Genreperle. Wir haben sie für euch ausgegraben und sogar so viel gefunden, dass wir das Ganze wider Erwarten in zwei Teilen veröffentlichen können. Das erste satte Horrorpaket steht schonmal hier. Teil 2 in Kürze…

Weiterlesen

Die 90er Jahre: Die besten Fantasyfilme und Märchen des Jahrzehnts

Man kann es drehen und wenden wie man will… Die 00er Retrospektiven waren der Publikumsmagnet auf Seite360 im vergangenen Jahr. Und da sie nebenbei sowohl beim Stammpublikum als auch neuen Besuchern hervorragend ankamen, haben wir uns gedacht: Joa… es gibt ja noch so einige Filmjahrzehnte, die sich hervorragend kanonisieren lassen. Also räumen wir – wenn wir schon mit den 00ern angefangen haben – das Feld gleich von hinten auf. Los gehts mit den 90ern, und wie schon bei den 00ern beginnen wir mit den besten Fantasyfilmen dieses Jahrzehnts.

Weiterlesen

Interpretation zu Gareth Edwards “Monsters”

Letztes Jahr überraschte uns Neill Blomkamp spektakulär mit „District 9“. Mit seinem relativ geringen Budget von 30 Millionen Dollar spielte der Film über 115 Millionen wieder ein. „Monsters“ wird auch mehr einspielen als er gekostet hat, und zwar nur lächerliche 15.000 Dollar (IMDb gibt hier jedoch 800.000 Dollar an). Ebenso wie „District 9“ geht es auch bei „Monsters“ um auf der Erde lebende, außerirdische Lebewesen.

Weiterlesen

Nu Metal Retrospektive II (Pioniere): KoЯn – Eine Liebesgeschichte

1999! Ich liege im Krankenhaus. Es ist das Jahr als MTV wieder über Satellit ausgestrahlt wurde und in meinem Krankenzimmer waren zwei Fernseher angebracht. Man musste sich mit dem der neben einem liegt auf ein Programm einigen. Als ich merke dass der Prostatakrebs rechts neben mir sediert und sabbernd wegnickt, ergreife ich die Möglichkeit von Ilona Christen nach MTV zu zappen. Dies war vermutlich die beste und folgrenreichste Entscheidung die ich jemals in meinem Leben traf.

Weiterlesen

Oasis Special – Die 00er Jahre im Rückblick

Standing On The Shoulder Of Giants

VÖ: 28.02.2000

Aufgeben gilt nicht nicht, erst Recht nicht ehemalige Arbeiterklassen-Kids aus Manchester. Doch trotz des gewohnt großmäuligen Albumtitels muss man erkennen, dass die großen Oasis-Jahre vorbei sind. In den USA sieht das Album schnell kein Land mehr und auch die üblichen Hits scheinen diesmal komplett zu fehlen. Der “neue Sound” , wie Wochen vorher noch angekündigt, erweist sich als eher wenig überzeugender Versuch Anschluss im neuen Jahrzehnt zu finden. Blur haben sich mittlerweile auch berappelt und wirken dank wesentlich mutigeren und inspirierten Großtaten wie “13”  als die im Nachhinein lachenden Gewinner. Weiterlesen

Introducing… Korsakow Filme

Als Mediengestalter und Regisseur Florian Thalhofer im Jahre 2000 einen Film über Alkoholismus drehte  (Korsakow Syndrom), suchte er nach einer Möglichkeit, dem Sujet auch narrativ und ästhetisch gerecht zu werden. Aus diesem Antrieb entstand das so genannte Korsakow-System, eine Oberfläche für nonlineare Dokumentar- und Spielfilme. Zehn Jahre ist dies mittlerweile her und die Korsakow-Filme haben es trotz faszinierender Ideen und großartigen daraus entstandenen Dokumentationen leider nie über einen gewissen subkulturellen Bereich hinaus geschafft.

Weiterlesen

Unerhört! Dramatiker entdeckt dass Menschen Frauen sind I – Henrik Ibsens “Nora”

Mit „Stützen der Gesellschaft“ entwickelte Henrik Ibsen 1877 das naturalistische Gesellschaftsdrama. „Nora oder Ein Puppenheim“ (1879) und „Hedda Gabler“ (1890) entsprechen nicht ganz den Regeln des naturalistischen Dramas, weisen jedoch naturalistische Züge auf. Allen voran das kritisch- analysierende Moment.

Weiterlesen