Not in a Hard Drive, but in a Movie!

Fasst Tim Roth die Großartigkeit von Siebzig-Millimeter-Film zusammen. Er und andere Stars, Produzenten, Kameramenschen und Tarantino himself schwelgen in dieser sweeten Featurette zu The Hateful Eight in Zelluloidträumen. Bekanntlich wurde Tarantinos neuer Film in 70-Millimeter gedreht, mit Linsen die seit den  Sechzigern kein Licht mehr gesehen haben. Für die Kinos wird es zwei Versionen geben, eine für, Trommenwirbel, 70-Millimeter-Projektoren, von denen es in Berlin genau einen gibt, der in Betrieb ist und zwar im Delphi Filmpalast. Man mag das alles für vernerdet halten, aber Erstens: die Bilder sprechen für sich. Zweitens: es ist eine tolle Huldigung an das Medium Film, ja an eine ganze Kultur. Drittens: ist das, angesichts der zunehmenden Virtualisierung von (Film-) Bildern fast schon eine Denkmalpflege. Und (vielleicht noch) Viertens: Das Licht mann, das Licht!

via

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>