2014 suckt noch ein wenig…

…zumindest internettechnisch, womit zumindest einer meiner Vorsätze für das neue Jahr (mehr und regelmäßiger bloggen) in den ersten Januar-Wochen erst einmal für den Arsch ist.

Grund: Ich surfe gerade mit nervigem Handy WLan-Hotspot, weil die dsl-Umstellung von Vodafone zu 1&1 doch nicht ganz reibungslos verläuft, wie im Dezember noch erhofft. Bis dahin sitze ich internettechnisch – hoffentlich nicht mehr allzu lange – ein wenig auf dem Trockenen. Warum 2014 trotzdem ein großartiges Jahr wird:

- Allein in diesen Wochen erscheinen mehr spannende Alben als das gesamte letzte Jahr: Bohren und der Club of Gore, Mogwai, die heimlichen Montreal-Könige vom Silver Mt. Zion… und das Postrock-Herz in mir darf frohlocken. 2014 soll auch bedeuten: Endlich mal wieder mehr aktuelle Musik hören und vor allem auch mehr über aktuelle Musik schreiben.

- Mit dem neuen Lars von Trier Porno startet auch das Filmjahr mehr als verlockend. Außerdem steht die Fortsetzung der neuen Planet of the Apes Franchise an, Tarantino dreht einen neuen Western (mit fucking Christoph Waltz! Yeah!), es stehen biblische Blockbuster an, die bestimmt eine Menge überambitionierten Trash/Opulenz-Charme haben werden (allein weil sie von Ridley Scott und Darren Aronofsky stammen)… und nicht zu vergessen, irgendwann 2014 wird es auch noch eine Dumb and Dumber Fortsetzung geben

- Projekte, Projekte, Projekte… seit Dezember schreibe ich wieder… und das immer ausgiebiger und mit mehr Spaß: In der Pipeline sind einige SciFi-Stories, Gone Astray Filmprojekte, mal wieder ein bisschen YouTube-Kram und so weiter. 2014 sollte auch ein kreativeres Jahr werden als das letzte.

- Seite 360 soll demnächst – auf jeden Fall in der ersten Jahreshälfte – ein wenig generalüberholt werden. Rinko, Marcus und ich werden in  schweißtreibenden Diskussionen am Design schrauben, unser Blog ein wenig aufhübschen und uns dadurch hoffentlich auch einen kleinen Boost geben, mal wieder mehr zu schreiben: Retrospektiven, aktuelle Rezensionen, großartige Fundstücke… und wenn es nach mir geht auch mal wieder ein bisschen mehr feuilletonistisches Geschwurbel.

Dafür brauche ich aber endlich wieder vernünftiges Internet… und bis dahin werde ich mich hier weiter ein wenig rar machen und Rinko und Marcus allein die verantwortungsvolle Aufgabe lassen, Seite360 mit Content/Inhalt/Whatever zu füllen. Ich hoffe mal, dass ich mich spätestens nächste Woche aus dem Jahr 2001 (Überteuertes Internet mit limitierter Bandbreite und Drosselrisiko) zurückmelden kann. So far.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>