Die Identität eines Films: Cineastische Durchschnitts-Porträts

Die koreanische Künstlergruppe Shinseungback Kimyonghun erstellt in ihrem Projekt Portrait mittels Analyse-Software Durchschnittsgesichter aus allen Protagonisten eines Films. Oben ist Avatar zu sehen, darunter wird die Entstehung des Gesichts noch einmal in einem eindrucksvollen Produktionsprozess-Video dargestellt. Nach dem Klick folgen Black Swan, The Matrix, Amélie, Taxi Driver und Oldboy. Und was bleibt sonst noch viel zu sagen? Einfach eine großartige Mischung aus Analyse und Konzeptkunst, inklusive Nerdfaktor und erstaunlich ästhetischem Ergebnis, das mich spontan an die verschwommenen Fotografie-Zeichnungen eines Gerhard Richters erinnert. Top!

‘Portrait’ is a series of portraits representing an identity of a movie. A custom software detects faces from every 24 frames of a movie, and creates an average face of all found faces. The composite image reflects the centric figure(s) and the visual mood of the movie.

Portrait via Interweb3000

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>