Nintendo 64 Kids grown up

Ich stehe ja ehrlich gesagt nicht so auf diese ganzen viralen YouTube-Homevideos deren Existenzberechtigung in den meisten Fällen primär darin besteht, sich über ihre Protagonisten lustig zu machen. Beim Nintendo-64-Kid ist das anders. Diesen kurzen Clip, der einen 9-Jährigen und seine 6-jährige Schwester bei ihrer überschwänglichen Freude über ein Nintendo 64 zu Weihnachten zeigt, habe ich schon immer geliebt. Wahrscheinlich liegt es vor allem daran, dass mich dieser Einminüter so sehr an meine eigene Videospiel-Begeisterung erinnert (in meinem Fall waren es eher Game Boy und SNES, die eine derartige Euphorie ausgelöst haben): Keine Schadenfreude, kein sich über andere Erheben; schlicht pure nostalgische Mitfreude über die kindliche Begeisterungsfähigkeit.

So als Nachgang zum Weihnachtsfest hat Mashable einen kurzen Bericht über die mittlerweile erwachsenen Nintendo 64 Kids veröffentlicht, inklusive schöner Zitate und Erinnerungen. Und dieser Bericht ist flankierend zu dem tollen Euphorie-Clip einfach mal verdammt lesenswert:

“It was a Nintendo! Video games equaled melted brains back then to most parents, and I had just gotten use to the idea that we’d probably never have one in our house,” Brandon tells Mashable. “So after the first rip of ironically golden wrapping paper, when we saw the beginning of the ‘Nin…,’ it caught me so off guard. I went through stages…like the initial shock, happiness, disbelief it was even real. By the time I started smacking the box, I didn’t even know what to do anymore. I was just super psyched.”

The Nintendo 64 Kids Are All Grown Up

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>