Meta-Game: Atum

Ich glaube, wenn es um aktuelle Indie-Spiele geht, betone ich hin und wieder ganz gerne, wie sehr ich auf Meta-Games stehe. Jaja, ich bin nun mal ein Kind der Postmoderne und für mich kann es nie selbstreferenziell genug sein, eigentlich vollkommen egal um welches Medium es sich handelt. Das kostenlose Browsergame Atum spielt folgerichtig genau in der Liga, in der ich mich am wohlsten fühle. Als Hybrid zwischen 3D Point&Klick Adventure in Ego-Perspektive (Ebene 1) und klassischem 2D-Plattformer (Ebene 2) gelingt es dem atmosphärisch schicken Spielspiel raffiniert, zwischen beiden Ebenen zu interagieren und dabei immer wieder zu überraschen. Auf Ebene 1 seid ihr ein traditioneller Spieler, der sich anschickt, das PC-Game Atum zu spielen. In diesem wiederum – und damit auf Ebene 2 – steuert ihr einen Geheimagenten (?), der ganz klassisch von links nach rechts laufen muss. Und wie beide Ebenen dann zusammenlaufen… das muss man einfach selbst erlebt haben.

Atum (Browsergame) via Superlevel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>