52 Games, #10: Thema ‘Übernatürliches’ – Super Mario Land 2 (Game Boy, 1992)

Spieler: Lieber Mario, dies ist Deine letzte Chance, danach gibt es kein Zurück mehr! Wenn Du die blaue Pille nimmst, ist alles vorbei. Du wachst auf in Deiner Welt und glaubst an das, was Du glauben willst. Nimm die rote Pille, und Du bleibst im Wunderland. Und ich führe Dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus!

Mario: Mamma Mia, ich entscheide mich für die rote Pille. Ich will hinter diese Welt blicken. Ich meine, it’s me Mario. Ich habe viele schwere Hürden überwunden, bin auf Schildkröten gesprungen, bin mit Tanookie-Anzügen geflogen, von schwebender Plattform zu schwebender Plattform über Lavaseen gehüpft und habe mir unzählige Male anhören müssen, dass sich die Prinzessin in einem anderen Schloss befindet.

Spieler: Aber was du jetzt sehen wirst, ist etwas anderes, etwas Übernatürliches, was hinter, unter und vor allem über deiner Realität existiert. Du wirst einen Blick in den Spiegel werfen, die Beschaffenheit deiner Welt verstehen, du wirst hinter diese Schildkröten, Plattformen und Level blicken.

Mario: Here we go. Ich bin bereit. Was muss ich machen, um die rote Pille zu nehmen?

Spieler: Also dann… tapferer kleiner Klempner. Gehe in eine Welt, die du bereits bereist hast, in der du bis zum Ende gekommen bist. Gehe in eine Welt, in der sich lange Röhren befinden.

Mario: Let’s go! Und dann?

Spieler: Gehe in eine dieser langen Röhren, die nach unten führen. Keine Angst. Wir sind fast am Ziel. Sobald du in einer dieser Röhren bist, werde ich Start und Select drücken, damit du den Level verlässt.

Mario: Mamma Mia, was hat das jetzt schon wieder zu bedeuten. Start und Select? Mamma Mia.

Spieler: … Ähm… nichts. Und tue mir bitte einen Gefallen und höre mit dieser schrecklichen Italiener-Imitation auf. Das ist stereotyp bis hin zum Rassismus. Außerdem weiß ich, dass du kein Italiener bist, dass du früher Jumpman hießt. Ich kenne dein schmutziges Geheimnis. Ich weiß auch von Pauline.

Mario: Mamm… okay, okay. Ich hör ja schon auf. Bringen wir das hinter uns. Ich bin jetzt in der Röhre und jetzt… Huch, warum bin ich wieder auf der Weltkarte?

Spieler: Kümmere dich nicht darum. Betritt einfach einen Level deiner Wahl.

Mario: Und dann?

Spieler: Dann wirst du die übernatürliche, magische Kraft des Glitches kennen lernen.

Mario: Mamma M… ich meine, what the fuck!?

Übernatürliches in seinem eigentlichen Sinne, das Supranaturalistische, bedeutet die Existenz von Dingen über und hinter unserer Wirklichkeit, Dinge die unsere Realität überschreiten und der gleichsam unsere Realität zu Grunde liegt. Im Fall eines Videospiels kann dies eigentlich nur die Konfrontation eines Sprites mit der Beschaffenheit des Spiels als Spiel bedeuten. Mario blickt in diesem Moment Dank des Pipe-Glitches hinter die Wirklichkeit seiner Spielwelt. Er wird auf ganz neue Art mit den Objekten und Pixeln seiner Spielwelt konfrontiert… frei nach Platons Höhlengleichnis sieht er nicht mehr die Schatten, sondern die Objekte, die die Schatten werfen. Ein ziemlich harter Schlag für den kleinen Klempner, der kurz darauf den Game Boy erst einmal seinem bösen Zwillingsbruder überließ und einige Jahre brauchte, bis er sich in Super Mario RPG von dem Schock der Metaebene erholen konnte.

Dieser kleine Dialog ist ein Beitrag zum Projekt 52 Games bei Zockwork Orange.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>