Tindersticks – The Something Rain (Stream)

Darf es was neues von den Tindersticks sein? Kaum zu glauben, aber die New Wave Indie Post Irgendwas Jungs aus Nottingham mischen die alternative Musikszene seit mittlerweile über 17 Jahren auf…. und klingen dabei immer noch verdammt frisch und einzigartig. Überzeugen lassen darf man sich davon gerne im Stream des neusten Albums The Something Rain, dessen Name so wunderbar passend zu der darauf enthaltenen, mysteriösen, schwülen, erotischen Musik ist.


via The Quietus

Empathie und Neugierde als Konzept – Alexander Kluge zum Achtzigsten

Ich würde gerne behaupten, dass mein erster Kontakt zu Alexander Kluge im Schauen des Meisterwerks Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos (1968) bestand, oder im Lesen des Klassikers Öffentlichkeit und Erfahrung (1972). Ich befürchte aber, dass ich wie so viele andere meiner Generation auf Kluge zum ersten mal im Fernsehen gestoßen bin. Und sei das nicht schlimm genug auch noch im Privatfernsehen, irgendwann im Nachtprogramm beim Zappen zwischen Tutti Frutti und Schulmädchen-“Reportagen”… und wahrscheinlich ebenfalls verbunden mit der Frage: “Was soll das? Ich will Stoff für meine frühpubertären Hormone, keinen Mann, der im Mönchskostüm zum fünften Evangelium befragt wird!” Der Mann im Mönchskostüm war Peter Berling, und Alexander Kluge existierte seinerzeit für mich nur als Stimme hinter der Kamera, die mit skurrilen und intelligenten Nachfragen den Historiker in seiner Rolle immer wieder ordentlich in die Bredouille brachte.

Weiterlesen

Super Mario ist erwachsen geworden

Geht es euch auch so, dass ihr Super Mario immer eher als Kind denn Erwachsenen wahrnehmt? Trotz Plauze, Schnauzer und Klempner-Profession ist der Jump N Run Held einfach zu sehr Identifikationsfigur der Kindheit, zu stark mit infantilem Spieltrieb gekoppelt, um mehr zu sein als der lustige Lausbub, der Schildkröten auf die Birne springt. Anthony Jones alias Robotpencil hat den Klempner in seinen Bildern trotzdem einen Reifeprozess durchmachen lassen, der sich gewaschen hat: Trübe Augen, ein Gesicht, das mit Furchen des Alters übersehen ist, ein heroischer und zugleich erschöpfter Blick plus eine Nase, die auf den ein oder anderen italienischen Weinkonsum schließen lässt. Passt! Auch wenn ich mir Mario doch etwas molliger vorstellen würde.

Weitere erwachsene Super Mario Charaktere von Robotpencil via thaeger