Christmas Content: Scrooge

Ich liebe, liebe, liebe Charles Dickens Geschichte A Christmas Carol (1843) und deren zahllose filmische Adaptionen. Und derer gibt es wirklich verdammt viele. Daher an dieser Stelle nur beispielhaft eine der bekanntesten Adaptionen, die nicht nur über Jahrzehnte lang jährlich im britischen Fernsehen lief, sondern ebenso in voller Länge auf youtube zu sehen ist. Scrooge (1951) ist bunt, kitschig, pathetisch und so weiter… und trifft damit genau jenen Nerv in mir, der an Weihnachten wunderbar in der hoffnungslos naiven Geschichte der Scrooge’schen Läuterung schwelgen kann…

Christmas Content: Chanukkah

Dieses Jahr fällt das jüdische Chanukkah ziemlich genau mit dem christlichen/heidnischen Weihnachtsfest zusammen. Am 21. Dezember gehts los um dann am 29. Dezember zu enden. Diese Parallelität ist nicht immer gegeben: Das Lichterfest, das an die Einweihung des zweiten Tempels in Jerusalem (164 v.Chr.) erinnern soll, beginnt immer am 25. Tag des Monats Kislew, der nach dem Gregorianischen Kalender ungefähr Mitte November bis Mitte Dezember liegt. Der berühmte achtarmige Leuchter, die Chanukkia (nicht zu verwechseln mit der siebenarmigen Menora), gedenkt dem wundersamen achttägigen Brennen eines einzigen Lichtes, nachdem der Tempel durch den Makkabäeraufstand wiedererobert werden konnte. Ähmmm ja, lässt sich alles auf Wikipedia nachlesen… eigentlich sollte dieses geballte kulturgeschichtliche Wissen auch nur als Einleitung für ein paar Bilder dienen, die beweisen, dass nicht nur Weihnachten, sondern auch Chanukkah, ziemlich geeky gefeiert werden kann…

Weiterlesen

Christmas Content: How the Grinch Stole Christmas! (1966)

Es gibt nur einen wahren Grinch… und damit meine ich nicht die unsägliche Verfilmung mit Jim Carrey… Wer es richtig klassisch und gesellig mag, kann natürlich auch gleich das Buch How the Grinch stole Christmas (1957) von Dr. Seuss im Kreise der Liebsten gemeinsam und abwechselnd vorlesen. Aber die Zeichentrickverfilmung von 1966, das TV-Special von Chuck Jones tut es auch als heidnisches Weihnachtsritual. 26 Minutes pure Awesomeness. Viel Spaß!

Christmas Content: Das Star Wars Holiday Special

Okay… genau genommen, handelt es sich beim Star Wars Holiday Special (1978) nicht um direkten Weihnachtscontent. Im Mittelpunkt dieses speziell fürs Fernsehen produzierten Krieg der Sterne Spin-Offs steht der obskure Tag des Lebens, ein Feiertag der nur von Wookies zelebriert wird und deren scheinbaren Weihnachtsersatz darstellt. Das Skript zu dieser absurden Zweckentfremdung des Star Wars Kosmos stammt tatsächlich von George Lucas himself, der allerdings damals bereits mit den Dreharbeiten zu Das Imperium schlägt zurück (1980) beschäftigt war und so die Regie und Produktion vertrauensvoll in andere Hände legte. Der Rest ist Geschichte: George Lucas war nicht nur enttäuscht sondern geradezu erschüttert von dem Ergebnis und versucht seitdem – obwohl das Special mit einer Recihweite von 18 Millionen Haushalten ziemlich erfolgreich war – eine Weiterverbreitung des Space/Sitcom/Musical-Flicks zu verhindern. Das Teil hat einen regelrechten Kultstatus entwickelt und wird auf Bootleg-Börsen zu horrenden Summen gehandelt.

Here we go: Über 90 Minuten Fremdscham pur und eine ordentliche Zertrümmerung des Star Wars Mythos, lange bevor es Jar Jaaargh Binks und Darth Vaders “Noooooo!” gab. Nach dem Klick – ebenfalls sehr empfehlenswert – Doug Walkers Review dieser grauenhaften Kuriosität aus der Star Wars Galaxie…

Weiterlesen

Links fürs Weihnachtswochenende

Weihnachts-Cartoons bei NICHTLUSTIG

Just that! Zur Einstimmung aufs Fest…

Klugscheißer? Ein Ressentiment gegen Hochbegabte!

Harald Martenstein macht sich Gedanken über diskriminierende und diskriminierungsfreie Schimpfwörter und interessiert sich dabei vor allem für eine Facebook-Seite, die sich um das selbe Thema kümmert.

“Trash-Fernsehen ist wie Fast Food”

Interview mit Philipp Walilus, der im Fernsehen auf die billigen Sendeplätze abgeschoben ist, dessen herausragende TV-Satiren aber auf YouTube ein richtiger Renner sind. Der Channel Walulis sieht fern gehört einfach mal mit zum Besten, was es derzeit auf Youtube zu suscriben gibt.

Wissenschaft? Na klar!

Naturwissenschaft ist nicht nur wichtig, um zu verstehen, wie die Welt rund um uns funktioniert, sie ist auch noch spannend, sie ist schön, sie ist wertvolles Kulturgut. Eine Beobachtung, die uns ein neues Naturphänomen erkennen lässt, kann das selbe Bauchkribbeln hervorrufen wie gute Musik. Eine Theorie, die in schönen, einfachen Formeln große Wahrheiten festhält, kann ähnlich begeisternd sein wie Poesie.

The 36 worst Action Figures from iconic Toy Lines

All das, was damals kein Kind unterm Weihnachtsbaum sehen wollte. Grauenhafte Actionfiguren, die sich irgendwie in eigentlich ziemlich coole Spielzeugserien geschmuggelt haben: Prostitute April O’Neil, Stinkor, German Mechanic from Indiana Jones, Wheelchair Rocky, Invisible Woman, Aunt Mary from Spiderman and many more.

The Word ALONE

Nettes, kleines Puzzlespiel für zwischendurch. Kombination aus Scrabble und einem entspannten Tetris-Klon, die zumindest für eine oder zwei Runden Spaß macht, allerdings kein Suchtpotential birgt. Gut so, schließlich will man an diesem Wochenende ja auch Zeit für seine Liebsten haben.

Disneycember

Doug Walker alias That Guy with the Glasses produziert derzeit knackige, pointierte Video-Reviews zu so ziemlich jedem Disney-Zeichentrickfilm, der jemals produziert wurde. Und an Weihnachten gibt es nachweislich nichts Schöneres, als sich an all die wunderbaren Momente der Kindheit zu erinnern, zu denen die Walt Disney Company ebenfalls nachweislich einen erheblichen Teil beigetragen hat.

Letztes Jahr auf Seite360:

Wie dieses Jahr, wie jedes Jahr… WEIHNACHTEN! Und damit auch so etwas wie ein wohlverdienter Kurzurlaub für alle Schreibenden. Das waren dann zusätzlich auch die letzten Tage, die wir auf unserer alten Domain unter wordpress.com unterwegs waren. Noch vor dem Jahreswechsel haben wir alles zusammengepackt und sind auf die Domain hier umgezogen, wo wir uns seitdem ausgebreitet und es uns gemütlich gemacht haben…