Pulp Fiction in Chronological Order

Einen Recut von Pulp Fiction (1994) zu schneiden, in welchem dieser in der korrekten chronologischen Reihenfolge abgespielt wird, halte ich für ungefähr genau so sinnvoll, wie das selbe für Memento oder 11:14 zu machen. Diese Filme leben doch (auch) von ihrer Struktur, von ihrem ungewöhnlichen Storytelling, von dem Mindfuck- oder zumindest Aha-Effekt, den die Zerschneidung des Chronologischen beim ersten Sehen mit sich bringt.

Arthur Reeder hat sich trotzdem schon vor einiger Zeit an den Chronological Recut gewagt, steigt mit der legendären Uhrenübergabe von Christopher Walken ein, um am Ende Bruce Willis mit seinem Motorrad und seinem Mädchen davon düsen zu lassen. Joa… kann man machen… auch wenn es jetzt nicht die große Kunst ist. Viel toller an der Geschichte. Den Chronological Cut gibt es nun auch bei youtube, komplett online… und damit natürlich auch all die schönen Szenen, für die man Pulp Fiction so liebt und vergöttert.

via honk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>