Dinner for one und Silvester und so…

…eigentlich wollte ich ja auf die Suche gehen. Jetzt ist es aber fast schon zu spät dafür und der Freitag ist mir ohnehin zuvor gekommen. Und außerdem gehört Dinner for One mit zu den langweilichsten alljährlichen Silvester-Ritualen ever, noch vor Bleigießen und Silvesterknallern. Ich glaube ich fand den biederen Sketch-Klassiker – trotz sexuellem Subtext am Ende – noch nie lustig. Egal, nach dem Klick dann trotzdem nochmal das Ganze in Lego-Form, von Harald Schmidt interpretiert, sowie ganz frisch, wie ihr vermutlich schon alle gesehen habt, mit Merkel und Sarkozy. Happy New Year Everyone!

weiterlesen

Musikvideo der Woche: Death Cab For Cutie – The New Year

so this is the new year.
and i don’t feel any different.
the clanking of crystal
explosions off in the distance

Death Cab For Cutie – The New Year (2003)

Regie: Jay Martin

Album: Transatlanticism

Control your Dreams – Guide über Luzides Träumen als kostenloses eBook

Alle, die mich ein bisschen besser kennen, wissen, dass ich von Esoterik und dem ganzen Scharlatanerie-Gedöns nichts – aber auch wirklich gar nichts – halte. Deswegen gleich vorneweg: Luzides Träumen hat nichts mit Esoterik, pseudophilosophischer Spiritualität oder ähnlichem zu tun, es ist einfach eine Möglichkeit mit seinem Körper und seinem Geist zu spielen und dabei wirklich interessante Erfahrungen zu machen. Ich selbst habe schon vor einigen Jahren mit den Möglichkeiten des Klartraums experimentiert, und es ist gar nicht so schwierig. Nur wenige, einfache Strategien sind notwendig und schon ist es möglich, im Traum zu wissen, dass man träumt und dies für sich zu nutzen. Ich hatte in der Zeit echt ein paar coole, spannende luzide Traumerlebnisse, nicht nur die “Standardsachen” wie Fliegen etc. sondern auch weit darüber hinaus ein ganz neues, faszinierendes Geist- und Körpergefühl.

Mindhacks-Autor Tom Stafford hat nun zusammen mit einem Freund, der das luzide Träumen beherrscht, eine Art Reiseführer zum luziden Träumen geschrieben und das ganze kostenlos unter CC-Lizenz veröffentlicht. Control your Dreams soll es jedem ermöglichen, den Genuss von luziden Träumen zu erleben. Und wie gesagt, ich bin fest davon überzeugt, dass dies auch wirklich jeder lernen kann. Werde es mir gleich mal runterladen und die Tage mit Sicherheit auch reinschauen, gerade auch weil ich schon seit längerer Zeit vorhabe, mal wieder in die Klartraum-Landschaften einzutauchen.

Anyone can learn to have lucid dreams, and this ebook tells you how. Lucid dreams are those dreams where you become aware you are dreaming, and can even begin to control the reality of the dream. Adventure, problem-solving and consequence-free indulgence await! And for those interested in the mind, lucid dreams are a great place to explore the nature of their own consciousness. The ebook is written as a sort of travel guide, telling you what you need to take on your journey and what to expect when you start to lucid dream. It finishes off with a quick review of the scientific literature on lucid dreaming and links and references for further reading if you want to continue your exploration of lucid dreaming.

Control your dreams @ Mindhacks via Nerdcore

New Year’s Eve Playlist (by RCRD LBL)

Keine Ahnung wo heute eure Party stattfindet, aber in ca. 80% der Fälle ist die Musik meistens ziemliche Charts-Grütze und wird auch durch den gesteigerten Promille-Wert nicht besser. RCRD LBL hat ein paar wirkliche gute Songs zusammengestellt, die zwar nicht immer four on the floor sind, aber dafür keine Fremdscham erzeugen und vor allem als Free Download verfügbar sind.

 

Die Schweizer Franken…

…gehören echt mal zu den stilvollsten Banknoten die derzeit im Umlauf sind. Und nein, das soll jetzt kein populistisches Euro-Bashing werden. Die Währung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion hat es derzeit ohnehin schwer genug. Da muss man nicht noch über ihr Design herziehen. Oder? Etwas anders sieht das SPON und widmet einen ganzen Artikel den Unterschieden zwischen dem Design der Deutschen Mark  - die in den 90ern von Reinhold Gerstetter gestaltet wurde – und dem des Euro.
Okay, ganz ehrlich, ein bisschen schicker ist die ehemalige deutsche Nationalwährung schon, auch wenn die Gestaltung der Gesichter ganz im biederen Geist der bundesrepublikanischen Kunst steht. Und so schrecklich finde ich die Aufdrucke der neutralen Bauwerke auf den Euro-Banknoten (von der Klassik bis zur Moderne) jetzt auch nicht. Auf jeden Fall ist es bei Weitem zu viel gesagt, die neuen Scheine als Langweiler und die DM-Noten als Meisterwerke zu bezeichnen…

Vor allem, weil sich dafür eine andere Währung viel eher anbietet. Die Schweizer Franken in der achten Serie von 1995 sind ein wunderbares Beispiel dafür, dass Geld nicht nur funktionell gestaltet werden muss: Verspielt, bunt, stilverliebt, an der bildenden Kunst der Moderne oder viel mehr des gesamten 20. Jahrhundert orientiert und dabei dennoch nicht veraltet wirkend. Eine großartige Arbeit des 2009 verstorbenen Designers Jörg Zintzmeyer und zumindest soweit ich mich auskenne die schönste internationale Währung.

Zooey Deschanel and Joseph Gordon-Levitt : “What Are You Doing New Year’s Eve?”

500 Days of Summer ist mal so einer der schönsten Komödien der letzten Jahre und hat zudem noch einen extrem geilen Soundtrack. Die beiden Hauptdarsteller Zooey Deschanel und Joseph Gordon-Levitt haben sich nun für den Nancy Wilson Song “What Are You Doing New Year’s Eve?” zusammen getan und lassen mich mal wieder glauben, dass die beiden die sympathischsten Nasen weit und breit im Entertaiment-Biz sind.

via OneThirtyBpm

Song-Artworks von Viktor Hertz

Viktor Hertz, der hier schon für seine grandiosen Honest Logos abgefeiert wurde und dessen Flickr-Stream ohnehin immer einen Besuch wert ist, hat grandiose Minimal-Artworks für einzelne Songs entworfen. Pointiert und eindeutig, ohne allzu sehr mit dem Holzhammer vorbei zu kommen, schick und im Trend, ohne sich allzu sehr an hippes Minimal-Design anzubiedern und dabei auch immer ein wenig überraschend. So haben gute Artworks auszusehen…

weiterlesen

Hörenswertes 2011 – Die Vergessenen: Rustie, Real Estate, The Wombats, Los Campensinos, Destroyer

Wir bemühen uns ja nach bestem Wissen und Gewissen die Soundperlen aus dem großem Musik-Ozean zu fischen, aber selbstverständlich waren und wird es  immer wieder großartige Alben geben, die wir entweder aus verschiedenen Gründen ignorieren oder ganz einfach übersehen. Zumindest ein paar dieser Perlen sollen an dieser Stelle doch noch zu ihrem Recht kommen. Zum Jahresabschluss also nun die funkige Elektronik von Rustie, Zeitstillstand von Real State, knackiger Indie-Pop der Wombats und die Perfektion von Destroyer.

weiterlesen

David Lynch in Four Movements – A Tribute

Zwanzig Minuten pure David Lynch Exegese von Richard Vezina, der bereits mit der großartigen Kubrick-Retrospektive A Stanley Kubrick Odyssey einen herausragenden, cinephilen Supercut produziert hat:

I created this personal tribute to David Lynch’s movies a long time ago and never pubished it before. In order to cover all his films, I recently added scenes from Inland Empire. I wish to share this video with David Lynch’s fans and other cinephiles.

Music : Angelo Badalamenti/David Lynch : Questions In A World Of Blue, The Pink Room, Into The Night, Mysteries of Love
Vocal : Julee Cruise

Films:
Inland Empire, Mulholland Dr., The Straight Story, Lost Highway, Fire Walk with Me, Twin Peaks, Wild at Heart, Blue Velvet, Dune, The Elephant Man, Eraserhead, The Grandmother, The Alphabet, Pretty as a Picture: The Art of David Lynch, Blue Velvet – Mysteries of Love: Documentary

via Dangerous Minds

Die unendliche Geschichte: eReader Schutzhülle

Die besten Geschenkideen findet man immer so zwei, drei Tage nach Weihnachten: Auf etsy gibt es derzeit eine eReader-Schutzhülle, die vom Design der Unendlichen Geschichte nachempfunden ist. Für schlappe 60 Dollar, inklusive Leder-Chic, Aurin und einer metaphorischen Erklärung:

Have you always wanted to own a copy of The Neverending Story? Now you can! Modern digital book readers and tablets can holds thousands and thousands of books – truly a never-ending supply! Customize your reader with a cover that will for sure bring back the nostalgic moments of luck dragons, noble warriors, and epic quests. These book covers are hand-crafted from high quality leather and suedes and bound with filigree and an auryn on the cover, just like the book we all know and love.

Neverending Story eReader / Tablet Cover via Nerdcore

Porn vs. Christmas (2011)

Puh… 2011 war es echt knapp. Aber auch in diesem Jahr hat der Suchbegriff Christmas pünktlich zum Fest den Suchbegriff Porn bei Google ausgestochen. Die Statistik auf der Google-Trends-Seite zeigt sehr schön, wie die Suchenden jährlich im Dezember zumindest für einen kurzen Zeitraum nur noch Weihnachten im Sinn haben, um darauf dann doch wieder zu ihrem Lieblingsterm zurück zu finden. Und es wird enger, Jahr für Jahr. 2012 dürfte es dann so weit sein, und der Weihnachtsmann durch Rentiersex und nackte Weihnachtsfeen ersetzt werden. Aber in dem Jahr geht ja ohnehin bekannterweise die Welt unter. Insofern nicht so schlimm…

via The Atlantic (die es wie ich genießen, dass Weihnachten zumindest einmal im Jahr wichtiger ist als unrealistisches Bildschirmgerammel)

Eine offizielle The Legend of Zelda-Timeline…

…die zwar genau so wenig Sinn macht wie die ständigen Beteuerungen von Nintendo, es gäbe eine schlüssige Chronologie im Hyrule-Kosmos, die aber allemal ganz gut ins Jubiläumsjahr der großartigen Fantasy-Actionadventure-Reihe passt. Die Timeline stammt aus dem von Nintendo veröffentlichten Link-Geburtstagsbändchen Hyrule-Historia und ist damit as official as it gets… macht allerdings wie gesagt wenig Sinn. Das hat der Angry Video Game Nerd übrigens schon vor zwei Jahren erkannt, als er versuchte Ordnung in die konfuse Zelda-Chronologie zu bringen, die jedes Spiel mit dem selben Schauplatz und den selben Protagonisten ausstattet, diese aber vollkommen unterschiedlich gestaltet und der Geschichte jedes Mal erneut scheinbar jegliche Erinnerung nimmt.

Official Zelda Timeline via Neatorama

Happy Birthday Marianne Faithfull

Eine der schönsten, verrauchten und drogengestählerten Stimmen des internationalen Rock- & Pop-Business wird heute 65 Jahre alt. Marianne Faithfull, die in den 60ern vor allem als Geliebte von Mick Jagger und Sängerin von dessen Songs bekannt wurde, wandelte in den 70ern und 80ern im Heroin-Chic (und ging zugleich durch die Heroin-Hölle) und ist auch Dank der Arbeit mit populären Musikern in den 90ern und 00ern (u.a. Pulp, Patrick Wolf und Metallica) bis heute als Musikerin im Gedächtnis geblieben. Nebenbei hat sie sich als Darstellerin einen Namen gemacht, unter anderem im 2007 gefeierten Irina Palm. Ihr neustes Album Horses and High Heels wurde im Januar dieses Jahres veröffentlicht. Happy Birthday und auf weitere musikalische, vokale und darstellerische Großtaten…

weiterlesen