PUNKT. – Donnerstag Abend kostenlos im Café Tasso (Berlin)

Der späte Herbst und der frühe Winter hinterlassen ihre ersten Spuren, auch auf Seite360. Naja, selbst wenn wir unsere Bloggerei derzeit etwas zurückschrauben… eine Lesung in gemütlicher Café-Atmosphäre inklusive heißen Getränken ist im Winter sowieso viel schöner als einsam im Netz rumzusurfen. Eine solche könnt ihr in Berlin am Donnerstag kostenlos erleben. Mit von der Partie ist unter anderem Johannes, der sich nicht traut, hier unverschämt Eigenwerbung zu posten. Anyway, dann übernehme ich es eben…

Eine Geschichte über Abschied und Neubeginn. Über Wut und Trauer, Angst und Hilflosigkeit. Aber auch über den Mut und das Erwachsenwerden.

“Es ist ein besonders heiterer Märztag. Strahlender Sonnenschein und keine einzige Wolke in Sicht. Dann und wann steigt Manuela der Duft von Maiglöckchen und Narzissen in die Nase. Ja – ein Tag wie im Bilderbuch. Manuela fährt ihre Mutter im Rollstuhl spazieren. Vorbei an Müttern mit ihren frisch geschlüpften Säuglingen. Neben ihnen Väter, Großeltern, Geschwister und wer sie alle sein mögen. Manuela spürt ihre Blicke und fühlt sich wie ein Todesengel, als sie die abgezehrte Frau mit der durchsichtigen Haut an den vergnügten Menschen vorbeischiebt. Ab und zu wendet ihre Mutter das knochige Gesicht der Frühlingssonne entgegen oder bewundert die Krokusse, die am Wegesrand stehen. Manuela lächelt. Sie lächelt die Menschen an, die erschrocken und peinlich berührt den Blick senken oder dümmlich starren, wie weidende Kühe. Es ist ein Lächeln, bei dem die Mundwinkel wie die Glieder einer Marionette an Fäden hochgezogen werden. Wie so oft wünscht sie sich, ihre Mutter würde eine Regung zeigen – Angst oder Wut. Irgendetwas, das Manuela das Gefühl geben kann, nicht allein zu sein. Doch mit stoischer Ruhe nimmt ihre Mutter die Blicke der Umstehenden hin, während ihre Augen in der Ferne etwas zu fixieren scheinen. Vielleicht Bilder der Vergangenheit. Manuela weiß nur, dass sie ihre Mutter nie gekannt hat. Und umgekehrt.”

Es lesen: Angelina Geisler, Sabine Roßberg, Johannes Franke

Gesang/ Begleitung/ Komposition: Acey Jee

Text/ Regie: Mica Bara

Premiere: 1.12.2011 Café Tasso (Frankfurter Allee 11, Berlin), 20 Uhr

Eintritt frei! Reservierungen: 030 48624708 oder Mail: info@cafe-tasso.de

Weitere Termine: 07.12.2011 Wohnzimmerclub, Neukölln, Pflügerstraße 4

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>