Filmfest “Up and coming” – Tag 1

Ich bin hier gerade beim NachwuchsFilmfestival “up and coming” in Hannover und versuche unseren Film “EWE” würdig zu vertreten. Ich war im Vorfeld schon sehr gespannt wie die Nachwuchsfilmlandschaft aussehen mag, zumal sich das “up and coming” auf die Fahnen schreibt dass  “bei der Auswahl nicht technische Perfektion, sondern Originalität und Eigenständigkeit von Idee und filmischer Umsetzung im Vordergrund stehen”.


Das mit der nicht zwingend benötigten technischen Perfektion meinen sie durchaus ernst, was natürlich motiviert gute Ideen trotz fehlenden Budgets umzusetzen. Die Kehrseite ist jedoch dass man versucht ist, schlampig zu werden und so geht so manche gute Idee in einem Wust von schlechter Kameraführung und schlampigem Schnitt unter. Andererseits sieht man auch Filme die auf den ersten Blick gut aussehen, aber auf den zweiten schläft man schon ein weil an Originalität und Einfallsreichtum gespart wurde. Beides zusammenzubringen, gute Idee und gute Umsetzung scheint noch schwer zu fallen. Ein paar wirklich gute Filme waren dennoch darunter.
Hervorzuheben sind “Es war einmal im Winter” (der – zurecht – schon Preise bekommen hat),  “MARS” sowie “L’oeil du paon” und “Pümpel & Co.”.
Letzter ist ein Knet-animationsfilm eines damals 15 jährigen der Filme dreht seit er 9 ist und schon diverse Preise für seine Filme mit nach Hause nehmen durfte. Sehr beeindruckend!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>