Halloween-Content: Akt mit Dämon von Christian Weiss

Mit keuscher Erotik von einst hat der Halloween-Marathon begonnen, mit kühner, morbider Erotik von heute soll er beendet werden. Nicht alle Fotos aus Christian Weiss’ Portfolio sind “Halloween-kompatibel”, dafür aber umso betörender und beeindruckender. Richtig angetan hat es mir diese fotografische Zeichnung (gezeichnete Fotografie?) eines weiblichen Aktes, der von einem männlichen Nachtalb umgarnt wird. Unheimlich, hypnotisierend und erotisch. Klickt euch unbedingt auch durch den Rest von Weiss’ Aktfotos. Gute Nacht und angenehme Albträume…

via Art Nudes (NSFW)

Halloween-Content: A Zombie Dance Infection

Soooo verdammt gut… Richtig schöne, klassische Puppen-Stop-Motion von Reza Rasoli feat. Casey Hunt und Greg Gunn, die mir gerade das Herz erwärmt. So etwas sieht man in Zeiten von Cinema4D, After Effects und Apple Motion Gedöns viel zu selten. Was man aber heutzutage immer mehr sieht, sind kleine Kinder, die an Halloween müde Vertreter der hart arbeitenden Bevölkerung belästigen. In meiner Wohnung befindet sich jetzt auf jeden Fall kein Süßkram mehr, dabei habe ich in diesem Moment unglaublich Lust auf Schokolade (mit gleichzeitiger Unlust runter zum Späti zu gehen). Und in unserem Hausflur haben sie trotzdem mit irgendwelchem weißen Schmand rumgesaut. Scheiß Balgen! Gott sei Dank ist Halloween morgen vorbei…

Dancing zombie puppets, what more could you possibly want/ask, (besides a Micheal Jackson cameo)?

These are real life felt puppets, and they are puppeted by real life fleshy puppeteers, not computers.

Co Directed by Reza Rasoli (Casey Hunt and Greg Gunn of Three Legged Legs)

via Seitvertreib

 

Halloween-Content: Eclectic Method – Zombies

War die Tage so ziemlich auf jedem Nerd-Blog dieses Planeten zu sehen. Zu Halloween reichen wir das Ganze auch schnell nach. Die großartigen Dubstep/Electro-Masher von Eclectic Method basteln einen Zombie-Supercut: Beats, Zitate, explodierende Zombieköpfe… und das alles im wild zuckenden Rhythmus. Sehr gut.

via Honk

Halloween-Content: Tanz der Vampire

Einer der besten Streifen von Roman Polanski überhaupt: Tanz der Vampire (1967) – Originaltitel  The Fearless Vampire Killers – hat mir als Kind eine Höllenangst gemacht und gehört auch heute noch Dank seines grandiosen Timings, seiner tollen Atmosphäre zwischen rabenschwarzer Nacht und überspitzter Ironie zu meinen absoluten All Time Favorites. Hier, für alle, die den Genuss des Films dringend nachholen müssen, in der ungeschnittenen europäischen Fassung.

via Dangerous Minds

Kurzfilm der Woche: Trick Or Treat!

Flo legt ja momentan schon ordentlich vor und ich habe nur diesen kleinen und sehr lustigen Halloween-Kurzfilm anzubieten.

Trick Or Treat ! (2009)

Regie: Greg Benson

Darsteller: Robert Machemer, Anonymous Guy, Ho-Kwan Tse.

Halloween-Content: Schon ne Idee für das abendliche/nächtliche Filmprogramm?

…Wenn nicht, empfehle ich einen Besuch in der Videothek eures Vertrauens und verweise dabei schnell auf die Seite360-Empfehlungen der Besten Horrorfilme der 00er Jahre, sowie der besten Horrorfilme der 90er Jahre (Teil1, Teil2). Was natürlich auch immer geht, sind klassiche oder aktuelle Zombiefilme, und zur Not können auch mehr oder weniger gute Slasher für den notwendigen Thrill sorgen.

Einer der besten Horrorfilme aller Zeiten ist übrigens nach wie vor Das Cabinet des Dr. Caligari (1920), der trotz seines gehobenen Alters und obwohl er “nur” ein Stummfilm ist, auch heute noch Gänsehaut erzeugen kann. Den gibt es erfreulicherweise auch in ganzer Länge auf youtube zu sehen.

Halloween-Content: Steampunk-Pumpkin Bastelanleitung

Falls noch schnell etwas für den Abend gebastelt werden soll, hilft vielleicht diese kleine PDF-Anleitung aus… Kürbis-Dekoration im Steampunk-Look von Thomas Willeford. Bedrohlicher als jeder Zombievampirwerwolf-whatever-Kürbis.

I thought it might be a really cool idea to make an automatonic Steampunk pumpkin, to terrorize my neighbors and trick-or-treaters.

Behold, the Steampunkin (PDF) via BoingBoing

Halloween-Content: Nostalgiaween – Schlechte Horrorfilme bei ‘That Guy with the Glasses’

Doug Walker alias The Nostalgia Critic hat sich zu Halloween auch ein paar Klassiker der Horror-Filmgeschichte vorgenommen: The Tommyknockers (1993), das Remake von Das Geisterschloss (1999), Blair Witch 2 (2000) und Exorcist II (1977) sind aber auch allesamt furchterregende, grauenvolle Filme, die Doug mit gewohnt spitzer Zunge wunderbar fies und gnadenlos komisch auseinandernimmt. Alle vier Videokritiken gibt es nach dem Klick.

weiterlesen

Halloween-Content: Shedim-Fotoserie – Dämon als Teil der Gesellschaft

Interessante, irgendwie komische (in jedem erdenklichen Sinne des Wortes) Fotoserie von Aaron B. Heimlich. In seinen offensichtlich manipulierten Bildern hat sich ein Dämon in das einfache Glück des alltäglichen Lebens eingeschlichen. Nach eigener Aussage geht es Heimlich darum, zu zeigen, dass Dämonen omnipräsent sind, immer irgendwo lauern, und die Gesellschaft dazu aufgefordert ist, die Augen offen zu halten, um sich der Gefahr bewusst zu werden. Andererseits sind diese Bilder aber auch unglaublich niedlich, wirken fast wie eine Kampagne, um Dämonen und bösen Wesen eine sanfte Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen (allerdings mit bösem Erwachen, spätestens beim letzten Foto). Und damit passt die Shedim-Serie wiederum auch ganz gut zum ursprünglichen heidnischen Halloween, als Unruhenacht, in der die dunklen Seiten der Menschen zumindest temporär in obskuren Bräuchen zum Vorschein kommen.

weiterlesen

Halloween-Content: DIY-Gore-Kostüm mit 2 iPads

Ziemlich teure Kostümidee… die aber auch ziemlich genial ist. Zwei iPads werden benötigt, die sowohl Kamera als auch Bildschirm zur Verfügung stellen, um den Eindruck eines klaffenden Loches im Bauch zu erwecken. Wie das dann konkret aussieht und – relativ simpel – umgesetzt werden kann, erklärt Mark Rober im unteren Video. Perfekte Ergänzung für ein schickes Zombieoutfit und auch ne coole Verleidungsidee für den Geek, der zu faul zum Schneidern und Basteln ist.

A description of a relatively simple Halloween costume using 2 iPad2s to make it look like you have a huge hole in your torso. You’ll also need a MiFi hotspot (if you don’t have a WiFi network available where you want to use the costume). Basically you start a FaceTime chat between the iPads and then tape one to your front and one to your back. Add a little red paint and you’re good to go. It’s supposed to look like you have a gaping hole in your torso. If you spend more time than I did on the blood and the flesh part and lining up the iPads it could look pretty cool.

 

 

via technabob

Halloween-Content: Movie-Monster-Guide by Pop Chart Lab

Sehr schöne, übergroße Infografik von Pop Chart Lab, die die verschiedenen Gattungen und Arten von Filmmonstern kategorisiert und strukturiert: Vampire, Zombies, Mutanten, animalische Kreaturen und Geister… Gibt es auch als Print für 30$ und ist damit das ideale Geschenk für jeden Horrorfilm-Cineasten.

—> The Diabolical Diagram of Movie Monsters

Halloween-Content: “Der Sohn des Mannes”-Kostüm

Stilsicherer geht die Kostümierung echt nicht mehr… René Magrittes “Der Sohn des Mannes” als schickes – und Kultiviertheit verratendes – Halloween-Outfit. Hätte ich die Muße, mich in Schale zu schmeißen, wäre das die erste Wahl.

via Super Punch

Halloween-Content: The Haunted History of Halloween (Dokumentation)

Sehenswerte 50minütige TV-Dokumentation des History Channels über die kulturelle Geschichte Halloweens. Die weiteren Teile gibt es dann nach dem Klick.

weiterlesen