Supercut: Die Twin Towers als Hintergrund in Filmen

Vielleicht scheinbar nur eine Randnotiz… Aber immerhin beweist die zahllose Verwendung der Twin Towers als Hintergrund in Filmen, wie ikonisch die beiden Gebäude für das Stadtbild New Yorks waren. Oft erscheinen sie nur am Rand des Bildes, mehr als oft werden sie gar nicht näher thematisiert, bilden nur den verschwommenen Hintergrund für die Filmhandlung. Und doch stehen sie wie kein anderes Gebäude für die Verlockungen, Gefahren und die Atmosphäre der prototypischen amerikanischen Metropole. 9/11 verursachte nicht nur als grauenhafter Terroranschlag ein amerikanisches Trauma, sondern ebenso als Angriff auf den architektonischen Mythos der vermeintlich unverwundbaren westlichen Großstadt. Dieser Supercut stammt von Dan Meth und zollt den gefallenen Türmen noch einmal cineastischen Tribut.

“From 1969 to 2001, the Twin Towers made countless cameos in Hollywood films. Sometimes featured prominently in the foreground, sometimes lurking in the distance. This montage celebrates the towers’ all-too-short film career with songs that capture the passing decades. Man, I miss them.”

via

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>