David Lynch’s Club Silencio for real!

Regisseur David Lynch plant eine reelle Umsetzung des Club Silencio aus seinem Film Mulholland Drive (2001) in Paris. Das düstere Theater, dessen grotesk-schöne Vorstellungen vor allem Schein und Sein thematisieren, steht im Zentrum des parabolischen, surrealen Mysterythrillers, den wir schon bei den besten surrealistischen Filmen der 00er Jahre ordentlich gefeiert haben. An den Plänen zu der Real-Life-Umsetzung dieses (alp)traumhaften Ortes haben unter anderem Arnaud Frisch (dem der berühmte Pariser “Social Club” gehört) und Designer Raphael Navot mitgearbeitet.

Der Club, der anscheinend nur für einen sehr erlesenen Kreis an Künstlern zugänglich sein soll, wird eine Bar, eine Konzerthalle, eine Kunstbibliothek und ein Kino enthalten. Ist aber auch eigentlich vollkommen egal… Ich will nur den irren Direktor sehen und das wunderschöne und zugleich verstörende Llorando hören. Bis Herbst ist noch ein wenig Zeit, um zu großem, künstlerischen Ruhm zu kommen oder das nötige Kleingeld zusammen zu kratzen. Eröffnet werden soll der extravagante Nachtclub in der französischen Hauptstadt nämlich erst im September.

No hay banda! There is no band. It is all an illusion…

via Guardian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>