Futuristische, verlassene Monumente im ehemaligen Jugoslawien

Die moderne Architektur und das Industriedesign des ehemaligen Jugoslawiens haben so manche faszinierende Bauwerke hervorgebracht. Cracktwo hat eine ganze Fotoserie der retrofuturistischen Monumente und Mahnmale veröffentlicht. Diese wirken mitunter größenwahnsinnig, beängstigend, gigantisch oder eben auch einfach nur verdammt stilverliebt und diversifiziert. Lieben Gruß an Andrei Tarkowski… Zwei weitere Bilder gibts nach dem Klick, den Rest auf Cracktwo:

weiterlesen

Godard trifft Truffaut – April/Mai 2011 im Kino

Manchmal ärgert es schon ein wenig, das Gefühl etwas verpasst zu haben… Ich rede jetzt nicht unbedingt von dem Film “Godard trifft Truffaut – Deux de la Vague”, der seit ungefähr einer halben Woche im deutschen Programmkino läuft (und von dem ich tatsächlich jetzt erst etwas mitbekommen habe), sondern von der Nouvelle Vague an und für sich. Was hätte ich gerne in der damaligen Zeit gelebt… und natürlich im damaligen Frankreich: Aufbruchsstimmung, große neue Filmideen, Experimentierlust, zeitzersetzende wahnwitzige inszenatorische Ideen, von Jump Cuts über selbstreferenzielle Momente bis hin zu ungewöhnlichen Narrationen. All das und noch viel mehr nutzten die Regisseure der Nouvelle Vague um eindrucksvolle, zeitlose Klassiker des postmodernen Kinos zu kreieren. Zwei der einflussreichsten Regisseure der damaligen Epoche sind Jean-Luc Godard und Francois Truffaut, deren Zusammenarbeit und Auseinanderdriften Emmanuel Laurent mit der Dokumentation “Deux de la Vague” nun ein filmisches Denkmal gesetzt hat.

weiterlesen

Poetisches für den Sonntag: Pedro Salinas meets Four Tet

Sprachkritik des frühen 20. Jahrhunderts trifft auf Kieran Hebdens musikalischen Ausdruck des Unausgesprochenen, oder: Einfach mal die Fresse halten.

weiterlesen