Unterstützung für das Zebrano-Theater in Berlin

Off-Theater und kleinere Spielstätten haben es Berlin seit jeher schwer und es kommt nicht selten vor, dass ein Haus oder Verein unter die Räder gerät. Dieses Schicksal hätte vor kurzem – wegen drastischer Mietpreiserhöhungen – beinahe das traditionsreiche Zebranotheater in Berlin Friedrichshain ereilt. Dank Unterstützung durch Fans und Künstler konnte die Schließung des Hauses, das berühmt für geniale Liedermacher- und Kabarettkunst der alten und neuen Schule ist, gerade noch verhindert werden. Seit Kurzem steht ein kleines Geleitwort auf der Homepage dieser kulturellen Institution, auf deren Bühne große Kabarettisten wie Sebastian Krämer (auch künstlerischer Leiter des Hauses), Rainald Grebe, Bodo Wartke und Horst Evers standen und stehen. Dort heißt es:

Liebe Freunde des Zebrano-Theaters,

Unterstützung aus Reihen der Künstler, der Besucher und der Politik hat bewirkt, dass das Theater für die nächste Zeit weiterspielen kann.

Die jährlich steigenden Festkosten sind jedoch eine große Last für das kleine Kiez-Theater. Deshalb haben wir den Verein “Zebrano-Theater e.V.” gegründet. Als gemeinnütziger Träger fördert er Kunst und Kultur in Friedrichshain und führt das Theater in der bewährten Weise weiter.

Wie können Sie beitragen, das Theater zu erhalten?

Treten Sie dem Verein als Fördermitglied bei! Ihre Mitgliederbeiträge sind vonnöten, das Theater mittel- und langfristig zu sichern. Hundert Mitglieder müssen es bis Ende Jahr sein!

Diesem Aufruf können wir uns nur Anschließen. Der Verlust des Zebranos wäre ein herber Schlag für die Kultur- und Theaterszene Berlins. Mit einer kleinen Spende oder einer Vereinsmitgliedschaft kann man sich für den Erhalt des Theaters und damit der kulturellen Vielfalt Berlins einsetzen. Nähere Informationen gibt es auf der Website des Zebranos.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>