90er vs. 00er – Battle of the Kinojahrzehnts III: Erotikfilme, Liebesfilme und romantische Komödien

Testosteron und Imagination haben wir erst einmal durch. Mit dem Ergebnis einer knappen 4 : 3 Führung der 90er Jahre. Jetzt wollen wir sehen, welches Jahrzehnt, das Blut, die Hormone und die romantischen Gefühle besser in Wallung bringt. Nach dem Battle der Actionfilme und Thriller sowie der Fantasy- und Science Fiction Filme kümmern wir uns in diesem Duell um Liebe und Erotik. Schmachtfetzen und eskapistische Erotikfilme, große Romanzen und niedliche Romcoms… Let the Fights Hugs begin…

Erotikfilme

Das erotische Kino der 90er Jahre war Dank des provokanten Kassenschlagers Basic Instinct zumindest in  seiner ersten Hälfte von Erotikthrillern dominiert. Gute Filme brachte dieses Zwittergenre  allerdings kaum hervor: Sliver, Body of Evidence… die Liste an langweiligen, alles andere als erotischen Thrillern von der Stange ist elend lang. Zur Ehrrettung kann gesagt werden, dass auch die 00er weniger mit der Mischung aus Sex & Crime protzen können, aber zumindest größtenteils auf missglückte Genrekreuzungen verzichten. Boden gut machen beide Jahrzehnte bei eskapistischen, ästhetizistischen – rein auf Erotik ausgelegten – Filmen. Hier zeigen sich die 00er jedoch alles in allem weitaus freimütiger und unverklemmter als das Vorgängerjahrzehnt. Sei es das wunderbare Queer-Sex-Kaleidoskop Shortbus, die Wiederentdeckung eines dreckigen, gewitzten Porn-Geistes in Filmen wie “The Band” oder die demütige Verbeugung vor der Erotik vergangener Jahrzehnte wie bei “Die Träumer”. Die 90er hatten zwar auch ihre mutigen Filme, diese sind jedoch im Vergleich zu den ‘biederen’ Erotikgemälden vom Schlage eines “Der Liebhaber” deutlich in der Minderheit. Allenfalls trumpfen die 90er noch mit einer morbiden Neugier für dunkle Seiten der Lust auf: Das Spiel mit der Perversion in “Bitter Moon” und die Abgründe einer Affäre in Louis Malles “Verhängnis” seien hier als Beispiele genannt. Aber abgesehen von der Ausnahmeerscheinung “Lulu – Die Geschichte einer Frau” bleiben die 90er im lustvollen Metier brav und zurückhaltend. Schärfer waren die 00er ohne Frage. Und da es im erotischen Kino immer noch primär darum geht, ein klarer Punkt für das 21. Jahrhundert und damit auch gleichzeitig der Treffer zum Ausgleich.

4 : 4

Die 90er Jahre: Die besten Erotikfilme des Jahrzehnts

Die 00er Jahre: Die besten Erotikfilme des Jahrzehnts

———————————————-

Liebesfilme

Ernsthafte Liebesfilme muss man in den 90ern schon ein wenig mit der Lupe suchen, zumindest die Gelungenen. Fast jede größere Romanze dieses Jahrzehnts hatte eine ironische, komische Ausrichtung. Wenn es ernster wurde, dann auch gleich so richtig: Und das bedeutete: Großes Drama, epische Erzählhaltung, dick aufgetragene Gefühle: Titanic, Rendezvous mit Joe Black, Ghost – Nachricht von Sam… Hier wurde geklotzt und nicht gekleckert. Die 00er fanden im Gegensatz dazu zu einer neuen Ernsthaftigkeit zurück, die sich gewaschen hat: In Filmen wie Heaven, Non Ti Muovere oder 2046 zeigen sich Gefühle immer auch von ihrer dunklen unberechenbaren Seite und kollidieren als ideelle Gegenentwürfe mit der rauen, unbarmherzigen Wirklichkeit. Im Zweikampf mit ihnen können es allenfalls die 90er Tragödien “Leaving Las Vegas” und “Die Liebenden von Pont-Neuf” aufnehmen. Eine Chance haben sie allerdings nicht gegen die geballte Macht der ernsthaften, differenzierten 00er Liebesfilme. Allerdings punkten die 90er dafür an anderer Stelle: Wie schon erwähnt bei den großen Hollywooddramen, die qualitativ hochwertig in den 00ern gar nicht zu finden sind. Hinzu kommen die bissigen Genredekonstruktionen vom Schlag eines “True Romance” oder “Wild at heart”, die das gesamte Liebeskonzept aus den Angeln und damit auf eine neue Ebene hoben. Die 00er wiederum kontern mit feinen, subtilen Liebesfilmen, unaufgeregten Geschichten wie “Lost in Translation” oder “Garden State”, bei denen die Liebe nur ein Teil von Vielen ist, bei denen rund um das Zwischenmenschliche so viel mehr erzählt wird. Schön waren so beide Jahrzehnte jeweils auf ihre Weise… und jedes hatte auch für die unterschiedlichsten Geschmäcker die unterschiedlichsten Formen von Romantik zu bieten. Es bleibt schwer, ein Urteil zu fällen: Da die 00er Jahre die Romantik aber weitaus ernster nahmen, weder großen Hollywoodpathos noch übertriebene Genredekonstruktion benötigten um in dem Genre zu begeistern, soll dieser Punkt an sie gehen. Großartige Filme hatten beide Jahrzehnte, die 00er verstanden es aber weitaus respektvoller mit dem Sujet umzugehen und das Herz mit Authentizität und Ernsthaftigkeit zu berühren. Ein knapper aber verdienter Punktsieg, und das erste Mal, dass die 00er Jahre in Führung gehen. Es steht:

4 : 5

Die 90er Jahre: Die besten Liebesfilme des Jahrzehnts I

Die 90er Jahre: Die besten Liebesfilme des Jahrzehnts II

Die 00er Jahre: Die besten Liebesfilme des Jahrzehnts

———————————————-

Romantische Komödien

Das selbe mit umgekehrtem Vorzeichen lässt sich im Bezug auf die romantischen Komödien attestieren. Hier haben die 90er die Nase vorn. Während der Liebesfilm in den 00er Jahren entweder ernst und streng zelebriert oder eben dekonstruiert wurde, waren die 90er noch einmal ein Jahrzehnt der locker, flockigen Aufarbeitung romantischer Themen. Nahezu jeder Kassenschlager des romantischen Kinos – von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen – hatte in diesem Jahrzehnt seine humorvollen Seiten: Natürlich die gesamte Hugh Grant Franchise, in der sich der charmant unsichere Brite als tollpatschiger Prince Charming in die Herzen der Fans spielen durfte. Die Hollywood-Kassenschlager vom Schlage eines Pretty Woman oder Schlaflos in Seattle… und dann natürlich noch die charmanten, unaufgeregten Indie-Komödien im 90er Slacker-Stil: Singles, Reality Bites und nicht zu vergessen Chasing Amy. Die 00er kamen Romcom-technisch dagegen weniger in die Gänge: Die Versuche der Genrekreuzung brachten allenfalls mittelmäßige, brave Screwballreminiszenzen hervor. Im schlimmsten Fall gingen sie richtig baden… und davon gibt es tatsächlich mehr als genug Beispiele. Während die 90er zum Love/Comedy-Crossover ebenfalls nichts Originelles beizutragen haben, deklinieren sie wenigstens äußerst charmant die Genreklischees durch und erschaffen auf ihre unoriginelle Weise hervorragende, unterhaltsame Genreperlen; etwas was den 00ern zu keinem Zeitpunkt gelingt. Stattdessen werden müde alte Phrasen wiederholt, Settings aufgewärmt und Klischees tief aus der Mottenkiste in unlustigen, unromantischen Filmen verbraten. Die wenigen gelungenen Ausnahmen wie Chocolat stehen da schon ziemlich auf verlorenem Posten. Ein klarer Punktsieg für die 90er Jahre und der erneute Ausgleich.

5 : 5

———————————————-

Zwischenstand nach 9 Runden: Es bleibt ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Jahrzehnten. Ein würdiges Unentschieden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>