Introducing… That Guy with the Glasses – Filmkritiker, Comedian, Trashspezialist

Es gibt eine nicht zu leugnende Freude an cineastischem Trash, an wirklich schlechten Filmen und vor allem an dem Spaß, schlechte Filme zu verreißen. Das wissen nicht nur Filmkritiker in aller Welt sondern auch jene Freaks, die sich unermüdlich miese, kaputte, abartige Filme raussuchen, um diese in einer kleinen Runde abzufeiern, mit ständigen Zwischenbemerkungen zu unterbrechen und gemeinsam zu zerpflücken. Doug Walker alias That Guy with the Glasses verbindet genau jene beiden Welten der Auseinandersetzung mit schlechten Filmen: Er ist Kumpel, Komiker und Kritiker in Personalunion, der nervige Typ, der im Kino nicht die Schnauze halten kann, dem jede Ungereimtheit eines Films ins Auge fällt und der diese auch lautstark und polemisch mitteilen muss… Und Doug Walker verdient sein Geld mit genau dieser Art, hat dafür seinen eigenen Sender im Internet, und es ist schlicht und einfach eine helle Freude, ihm bei seinen Tiefenanalysen zuzuschauen.

Weiterlesen

Radiohead – Lotus Flower (Musikvideo)

Just one day left… Mittlerweile haben Radiohead das erste Musikvideo des kommenden Albums The King of Limbs online gestellt. Ist bei Youtube zwar geogefickt, dafür aber bei Dailymotion ohne Einschränkungen zu genießen. Erster Eindruck: Scheint den Weg von “In Rainbows” weiterzuführen. Vertrackter, düster melancholischer Electro-Pop mit Experimental Einschlag… And Thom Yorkes Dancing is fucking awesome! Macht echt Lust auf mehr…

Musikvideo der Woche

Uhm, also ganz ehrlich: Marterias Valium-Rap und Stadtaffe Peter Fox sind nicht so wirklich meins, aber das Timelapse-Video zu “Sekundenschlaf” ist trotzdem sehr gelungen und hat sogar ein wenig was von Enter The Void.

Marteria – Sekundenschlaf (2011)

Regie: Daniel Franke

Album: Zum Glück in die Zukunft

Die 90er Jahre: Die besten Animationsfilme des Jahrzehnts

Der Trickfilm der 90er Jahre war noch ganz und gar vom klassischen Zeichentrick geprägt. Computeranimationsfilme, wie sie im nachfolgenden Jahrzehnt zu Hauf zu finden sind, waren noch Mangelware. Aber es gab sie schon, die kleinen und großen Vorreiter für den Durchbruch des digitalen Trickfilmzeitalters. Und es gab auch ein paar klassische Stop-Motion-Meisterwerke, ebenso wie erlesene Puppenspiele. Es folgen die schönsten Trickfilme, bei denen nichts gezeichnet, sondern alles auf die ein oder andere Weise animiert ist.

Weiterlesen