Guttenberg-Meme

via http://mithos.soup.io/

Nee…wir bleiben weiter eine relativ politikfreie Zone. Aber einige der derzeit überall kursierenden Guttenberg-Meme sind einfach zu schön, um unterschlagen zu werden:

#Guttenberg ist zurückgetreten. Er hat den Afghanistanplan der Bundeswehr bei den Taliban abgeschrieben. (Joachim Graf)

Das #Guttenberg abkupfert war doch schon immer klar. Die Frisur z.B. ist von Kai Dieckmann … (Kressefresser)

Als #Guttenberg würde ich meinen #Ghostwriter erstmal zu mir zitieren. Wenn ich denn zitieren könnte. (Dzim Panse)

So und wer mogelt muss eine Nacht im Kriegsgebiet verbringen! #guttenberg  (Peter Kunz)

Neue Plagiatsvorwürfe: Guttenberg hat aus “Axolotl Roadkill” abgeschrieben (Postillon)

Hier wird übrigens bereits kooperativ die Arbeit von Guttenberg analysiert:

http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Plagiate

Und hier ein wirklich guter Kommentar zu der Copy&Paste-Affäre:

http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/sprachlog/kultur/2011-02-16/guttenberg-roadkill

2 Kommentare zu “Guttenberg-Meme

  1. Was für ein Aufstand über die Arbeit von Guttenberg. Kopiert oder nicht, was solls. Was mich an der Geschichte am Meisten aufregt ist, dass darüber mehr Aufstand gemacht wird und ein größeres Echo in den Medien findet, als die armen Bundeswehrsoldaten in Afghanistan.

  2. Pingback: Hart aber gerecht « vgrass.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>