Rezension zu Wavves – King Of The Beach

VÖ: 30.07.2010

Label: Cooperative

Eine fast unerträgliche Hitze macht sich über Deutschland breit und wenn sich das Blut verdickt und es einem nach einer Flasche Bier schon schwarz vor Augen wird könnte man in kaum besserer Verfassung für das neue Wavves Album sein, das immer noch seine beste Wirkung im halluzinogen Zustand entfaltet und diesmal mehr als nüchtern erträglich ist oder eigentlich viel mehr als das: es ist richtig großartig geworden. Wo das Debütalbum schroffe Lo-Fi Punk Attitüde war hat Nathan Williams nun auch das Songwriting für sich entdeckt und das schemenhaft erkennbare Potential bekommt nun feste Strukturen und das großartige ist, daß King Of The Beach nichts von der Wucht des Vorgängers verloren hat.

King Of The Beach ist die bisher bestmögliche Verbindung aus Beach Boys und Nirvana, die uns diese Surf Punk Welle beschert hat und momentan reiten die Wavves zumindest ganz oben, wenn es nicht so schnell eintönig und langweilig wird wie das schon abflauende Dream Pop Revival.

Egal, das hat hier hat einfach die genau die tollen Songs für mindestens einen ganzen Sommer. “Linus Spacehead” z.B. ist wunderbar verspulter Dinosaur Jr Krach mit schönsten Kurt Cobain Genöle, und das ganze bekommt noch die nötige Pop in den LSD Tee gemischt, bis man sogar das künstlerisch gewagte Albumcover richtig geil findet, “Baseball Cards” verströhmt den grünen Duft von den ebenfalls schwer psychelischen Brüdern von Animal Collective und klingt wie in der Gosse gestrandete Passion Pit und wenn King of The Beach kein Hit ist, ja was denn dann?

Wenn wir natürlich realistisch sind sind wissen wir auch das die Wavves nie sehr groß werden, zu zynisch sind die Texte und soviel Noise vertragen wohl nur die wenigsten Mumford & Sons Hörer, aber man gibt ja die Hoffnung nie auf. Es wird langsam Zeit alte Folk-Bärte abzuschneiden und sich in einer Mischung aus Hedonismus und Selbsthass auf die Suche nach den Wurzeln der letzten großen Punk Revolte aus Seattle zu begeben und von dort noch einmal neu anzufangen.

King Of The Beach ist das Angebot, bitte ziehen Sie durch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>